Nuri Wallet dann Vault und jetzt nur Steel wallet?

Hallo liebe Bitcoin-Freunde,
Ich kenne mich leider noch nicht gut aus und daher bitte ich euch mich nicht gleich zu Steinigen.
Ich habe über Nuri ein paar Satoschi gekauft. Waren dann glaube ich zuerst in der Wallet von Nuri und jetzt hab ich sie in der Vault. Ich habe ganz am Anfang meine 24 Wörter in vollkommener Abgeschirmtheit erhalten und aufgeschrieben.
Bitbox lohnt sich für mich „noch“ nicht.
Jetzt meine Frage:
Sind das jetzt gut verwahrte Coins oder nicht.
Komme ich mit meinen 24 Wörtern immer am die BTC egal ob sie in der Vault oder Wallet liegen?
Kann ich Bitcoin nur mit einer Steelwallet sicher verwahren, wenn ich nur hodle?
Ich blicke noch nicht ganz durch und bin echt dankbar für eure Hilfe.

Tu dir den Gefallen und kauf dir eine Hardware Wallet. Wenn die Bitbox noch zu teuer ist, ist vielleicht ein Ledger drin?

Und der Seed der Hardware Wallet kommt dann idealerweise auf eine Stahlplatte oder Ähnliches.

Theoretisch kommst du auch mit deinem Seed von Nuri an die Coins, aber das ist umständlich. Insb. für Anfänger. Du brauchst dann z.B. auch noch den Wallet-Referenzschlüssel, den du am Anfang der Mail erhalten hast (siehe hier: https://support.nuri.com/hc/de/articles/360000988999-Wie-wird-der-Bitcoin-Vault-wiederhergestellt-)

1 „Gefällt mir“

Ja, sehe ich auch so.
Den Ledger Nano S gibt es üblicherweise für 59€, bei Aktionen oftmals für 39€.

1 „Gefällt mir“

Die Berichte zum Ledger hier im Forum haben mich dazu bewogen, mich für eine BitBox02 zu entscheiden. Der Preis war für mich dabei eher zweitrangig, da meine Investitionen in BTC den Preis der BitBox02 bei weitem übersteigen (oder zu dem Zeitpunkt in Zukunft übersteigen würden).

Hier ist Nuri ein Sonderfall, denn die Antwort lautet: Nein.

Die Nuri Vault ist zwar deine eigene Wallet mit Backup, allerdings eine 2/3 Multisignature Wallet. Du hälst zwei der drei Schlüssel (12 + 12 Wörter) und BitGo, der Dienstleister, den dritten.

Um wiederherzustellen brauchst du zwar nur zwei Schlüssel, aber zusätzlich auch den öffentlichen Schlüssel von BitGo. Dieser wurde dir per E-Mail als Referenzschlüssel geschickt. Du kannst ihn auch in der App abrufen. Den musst du zusätzlich absichern.

Da kommt dann noch dazu dass die Nuri Vault ausschließlich mit dem offiziellen BitGo Recovery Tool wiederhergestellt werden kann. Manuell ist dies nicht möglich, auch wenn man alle Schlüssel hat, da (uns) bis heute nicht klar ist wie die Schlüssel konkret abgeleitet werden.


Bei einer normalen Wallet hingegen hast du 24 Wörter die direkt zu deinen Bitcoin führen und du kannst sie überall importieren.

(Achtung: Die Nuri „Wallet“ ist die custodial Verwahrung von Nuri, da hälst du keine Schlüssel und gibst die Verantwortung komplett ab – Die Namensgebung ist sehr verwirrend)

Es ist halt eine Hot Wallet. Ab einem bestimmten (subjektiven) Betrag nicht mehr sinnvoll.

Wichtig: Eine Steelwallet gibt dir nur zusätzlichen physischen Schutz, z.B. vor Brand oder Überschwemmung. Die Sicherheit deiner Schlüssel ist dadurch nicht verbessert und bleibt auf dem „Niveau“ der Nuri Vault – eine Hot Wallet.

3 „Gefällt mir“

Wenn sich eine bitbox noch nicht lohnt würde ich in jedem Fall eher BlueWallet auf dem Handy installieren und die Sats dort parken anstatt bei Nuri. Ist dann zwar eine Hot wallet aber die ist einfach zu sichern und einfach wiederherzustellen falls das Handy kaputt oder verloren geht.
Wird der Betrag größer kauft man sich eine bitbox und hat dann eine sichere Cold Wallet. Nach dem was man hier über Nuri liest würde ich denen keinen Meter mehr vertrauen.
Btw: von der BSDEX liest man quasi nichts schlechtes, von Nuri eher ständig. Nur so als Tipp.

Vielen Dank euch allen.
Ich bin nochmal in mich gegangen und…
Für so etwas tolles wie Bitcoin muss ich einfach eine Bitbox kaufen.
In diesem Sinne keep calm und hodl😜

1 „Gefällt mir“

Du hast mehr von Bitcoin verstanden als 90% der Leute die Bitcoin halten.