Neueinsteiger: Welche Exchange und braucht man eine Wallet?

Hallo! Ich beschäftige mich seid ein paar Monaten auch mit Bitcoin und würde auch gern welche kaufen - wie mache ich das würdet ihr Bitwala empfehlen - brauche ich eine eigene Wallet?

Könnt ihr mir Tips geben zum Kauf von Bitcoin?

welchen Anbieter würdet ihr nehmen ?

wäre bitwala ok - habt ihr auch über Bitwala gekauft?

Bei Bitwala ist halt ein Girokonto dabei.

Wenn du kein zusätzliches Girokonto willst solltest dir vielleicht Bison angucken

Bitwala, Kraken, Bitpanda, Börse Stuttgart (BISON),…

Es gibt viele Exchanges/Broker. Wähle den, der Dir gefällt. Einer der o.g. 4 trifft vermutlich Deinen Geschmack.

Nicht zwingend, aber ab einer gewissen Summe ist es zu empfehlen, denn passiert auf der Exchange etwas (Hack), sind vielleicht Deine Coins weg.

Dass bei diesen Exchanges etwas passiert, ist eher unwahrscheinlich, aber sicher ist sicher.

Also wäre Bitwala oder Bison Ok . Wie man eine eigene Wallet erstellt müsste ich mir dann noch anschauen - hab da halt nicht so viel Ahnung daher wollte ich es lieber ohne eigene Wallet machen. Denn wenn ich da einen Fehler mache sind die Bitcoin auch weg. Leider sind sie ja jetzt stark gestiegen und es macht eventuell keinen sin jetzt einzusteigen - was meint ihr dazu?

Wenn würde ich sowie nicht gleich all-in gehen ,sondern erstmal mit einem kleinen Betrag einsteigen.

Am besten schön kontinuierlich mit einem Sparplan investieren - z.B. jeden 1. des Monats um einen gewissen Betrag. So investierst du nicht alles auf einmal zu einen womöglich viel zu teuren Preis und wirst nicht gleich nervös wenn dein Coin mal um 20% fällt.

1 Like

Ein Beitrag wurde in ein existierendes Thema verschoben: Bitcoin ALL TIME HIGH Thread

Noch eine Frage - wenn ich Bitcoin kaufe - wie kann ich sicher sein das ich die Coins auch erhalte und ist der Verkauf auch wieder so einfach?

Ist verständlich, aber früher oder später brauchst Du sowieso eine eigene Wallet. Ich halte es für nicht besonders sinnvoll, lange zu warten, denn überleg’ mal:

Aktuell kostet ETH bspw. $800.
Angenommen Du verhaust wirklich die Transaktion von 1 ETH, dann sind $800 weg.

ETH wird aber (aller Wahrscheinlichkeit nach) noch in den nächsten Wochen und Monaten steigen. Sagen wir…$1500.

Verhaust Du dann diese Transaktion, sind $1500 weg.

Verstehst Du, was ich meine?

Ausserdem musst Du ja nicht 1 ETH verschicken, sondern Du nimmst 0.01 ETH. Oder Du nimmst einen „billigen“ Coin zum Testen, wie bspw. Litecoin. Dann verschickst Du halt 0.1 LTC, also umgerechnet ~$15.

Aber falls es Dich beruhigt: Ich bin seit ~4 Jahren dabei und ich kenne niemanden, der durch eine Transaktion auf die eigene Wallet Coins verloren hat. Man prüft alles doppelt und dreifach und dann sollte das auch ohne Probleme funktionieren.

Na ja, die stehen dann halt in Deinem Portfolio bei Bitwala oder wo auch immer Du bist. Genau wie bei Deinem Bankkonto, wenn Dir jemand Geld überweist.

Ja, ist genauso einfach.

Wie geschrieben: Experimentiere mit ganz kleinen Summen. Es muss nicht immer 1.xx sein. Ein Bruchteil davon geht auch.

Ich meiner das ja so - ich kaufe was bei ebay zum beispiel - dann muss ich Vorkasse gehen und drauf hoffen das der Verkäufer ehrlich ist und mir die Ware schickt . Ist das bei Bitcoin auch so ? Und wegen der eigenen Wallet - wo kann ich die eröffnen ? Wie sicher ist das ? Brauche ich dazu gute Kenntnisse?

Meint ihr der Kurs könnte noch weiter Steigen?

Indirekt, ja.

Du überweist an die jeweilige Exchange Geld (Euro) und das wird Deinem Euro-Konto gutgeschrieben. Danach kaufst Du für diese Euro Deinen Bitcoin oder was auch immer.

Aber im Gegensatz zu ebay ist es bei Exchanges (insbesondere bei den 4 genannten) deutlich sicherer, dass Dein Geld ankommt und Du Dir dafür Bitcoin kaufen kannst. :slight_smile:

Mein Tipp: Bevor Du jetzt 1000 Fragen stellst, geh’ mal die Videos von Roman (Blocktrainer) durch. Dort findest Du sehr viele Anfängervideos, die genau diese Fragen beantworten.

Suchbegriffe: Ledger, Trezor und BitBox, was das Thema Hardware-Wallets betrifft. Dann gibt es noch sogenannte Softwarewallets. Auch dazu findest Du (nicht nur bei Roman) viele Videos, mit denen Du Dir einen Überblick verschaffen kannst.

Ich empfehle zum Einstieg die Playlist von „Blocktrainer 1x1“:

Das kann und wird Dir niemand (zuverlässig) sagen können und selbst wenn sich jemand zu Kursen äußert, solltest Du darauf nicht zwingend hören, sondern Dir Deine eigene Meinung dazu bilden.

Ein Ausdruck, den Du jetzt schon lernen solltest, ist DYOR, also „Do your own research“.

Guck’ mal hier:

Meine 2 Cent.

ich bin seit 2017 sehr gut mit bitcoin.de zufrieden mit dem Fidor Konto. (kostet 5.- Euro im Monat)
https://youtu.be/E5yCRw2w3hg
https://youtu.be/eb0xHN1Dq7M

Mit dem „Shitcoin“ Bitcoin Gold (BTG) könntest du für wenig Geld das senden und empfangen üben.

DYOR

Gruß Heino

1 Like

Dankeschön - ich schau mal

Die Anführungszeichen kannst Du wegnehmen.

Hat niemand genutzt, nutzt niemand, wird niemand jemals nutzen. => Shitcoin

Ja, ist ein Coin ohne Wert mit Preis.

1 Like