Michael Saylor

Hey Leute, schaut euch mal die Homepage von MicroStrategy an.
Da ist der Fahrplan für die Aufklärung über Bitcoin für die übrigen Unternehmen der USA.

Selbst wenn nur 30 oder 50 Firmen dieselbe Strategie fahren, wird es mittelfristig (März?) noch einen ordentlichen Preis-Push nach oben geben.

WENN sie kaufen, legen sie ja gleich zwei- oder dreistellige Mio.-Beträge an und nicht so wie unsereiner, der sich über 0.0005 BTC freut. :wink:

Es bleibt spannend…

5 „Gefällt mir“

Den Bullrun, den ich erwarte, hat noch garnicht begonnen ^^

1 „Gefällt mir“

dito.

Auf der einen Seite find’ ich es ja irgendwie „süß“, dass die Leute fragen, ob sie verkaufen sollen, weil BTC sich ja nun ein paar Tage nicht so richtig bewegt hat.

Auf der anderen Seite: Hallo? Bekommt ihr eigentlich irgendwas mit, was „da draußen“ gerade los ist?? Ignoriert ihr seit 3 Monaten jede Pressemitteilung?

Also selbst wenn man total neu im Kryptospace ist, muss man das doch mitbekommen?!

Allein die Preisvorhersagen für 2021…nicht von irgendwelchen YT-Spinnern, sondern von Investmenfirmen, Banken etc.

Das ist kein Spiel mehr.

:eyes:

4 „Gefällt mir“

Das ist ja echt beeindruckend wie der Kerl sich rein hängt für Bitcoin, allein die ganzen Interviews zu Bitcoin und wenn man dann noch die Timeline für die Konferenz am 3/4 Februar sieht.

Unfassbar. Was der Kerl für Amerika macht und die Deutschen/Europa bleiben wie so oft auf der Strecke.

Ich glaube das Lieschen Müller nur aus FOMO BTC kauft. Die wollen alle Reich über Nacht werden.
Da gibt es kein: DYOR

2 „Gefällt mir“

Naja, so ganz ohne Eigennutz ist das ganze ja nicht :slight_smile:
Finde das aber auch nice.

1 „Gefällt mir“

Vor Allem kennen die keine News aus dem Kryptospace ala „Firma-XY investiert xy-Millionen in BTC“.
Die kennen nur „der Preis steigt auf 40k“

2 „Gefällt mir“

Uneigennützig ist niemand im Kryptospace. :slight_smile: