Meine Erfahrung zu Bitwala

Hallo Leute, hallo Roman,
du sagtest ja schon, dass du die Bitwala Sachen auf dem Tisch hast. Wollte nur kurz meine Erfahrungen zu Bitwala hier posten.

Die Anmeldung war sehr unkompliziert, KYC funktionierte problemlos. Als erstes muss eine Bitcoin Wallet erstellt werden, dabei handelt es sich um eine eigene Wallet, die dir durch die 24 Wörter selber gehört (unabhängig von Bitwala oder solarisBank). Es wird eine SMS und 2fact Authentifizierung angeboten.

Im zweiten Schritt kann die Debitkarte beantragt werden, diese war nach drei Tagen in meinem Briefkasten. Die Aktivierung erfolgte über die Internetseite von meinem Bitwala Account und war ebenfalls unproblematisch.

Nach der ersten Einzahlung von € war das Geld wie gewöhnlich nach einem Tag auf dem Konto.

Der Wechsel in Bitcoin ist sehr einfach. Was mich ein wenig gestört hat, ist der aktuell angezeigte Bitcoin Preis, dieser war ca. 0,2%-0.5% höher als anderswo. Zusätzlich zu den 1% Handelsgebühren kamen noch Transaktionskosten beim Kauf. Somit stimmt das Versprechen zu der 1% Handelsgebühr nicht ganz. :sunglasses:

Nach dem Kauf meiner Bitcoin, hat es ca. 1h gedauert bis die Bitcoin verfügbar waren.

Es sind nur Bitcoin gelistet, keine anderen digitalen Assets.

Mein Fazit zu Bitwala: Dahinter steht die solarisBank und Bitwala nutzt diese Bankverbindung.
Ein einfacher Weg für jeden € in Bitcoin und zurück zu tauschen. Es hat alles problemlos funktioniert und ich werde es weiter beobachten.

Gruß
Andreas

2 Like

hi!
Nach der Email von Bitwala mit dem Betreff
„Kopf hoch! Dein Benutzerkonto wurde vorübergehend gesperrt“
war ich 2 mal 20min in der Warteschleife ohne das der Anruf angenommen
wurde und wurde dann auf den Email Support hingewiesen. Jetzt ist es nach 18:00 und ich solle mich morgen wieder melden. Ich habe noch nicht einmal eine Ahnung warum ich gesperrt worden bin und jetzt soll ich denen auch noch schreiben warum die mich sperren. Kein Support für mich.
Sorry. Geht gar nicht.

Hattest du „externe“ Bitcoin auf deine Bitwala-Adresse geschickt?

Nein, war nur zum testen da und bin noch nicht so weit gekommen.

Da hab ich ja richtig Vertrauen in mein Bitwala-Konto.
Ist also nicht als Gehaltskonto und für Daueraufträge zu gebrauchen, wenn man das Konto auf einmal willkürlich gesperrt bekommt.

Warum ist das verboten? Darf man auf die Bitwala Wallet keine Bitcoins senden lassen.

Ne das darf man sicher.

Hatte nur mal irgendwo ein Kommentar gelesen, dass einem das Konto auch gesperrt wurde, weil Bitwala nicht wusste, woher seine Bitcoin kamen.

Der eine hat vom anderen gelesen, dass der von dem anderen gehört hat …
Eine offizielle Stellungnahme seitens Bitwala wäre hilfreich. Alles andere ist Quatsch.

1 Like

Viel Spaß bei der Stellungsnahme. Nach 20min wirst Du aus der Leitung geworfen, weil kein freier Mitarbeiter zur Verfügung war. Hatte ich schon 3 mal das Vergnügen. Habe immer noch keine Auskunft zu der Kontosperrung. 1 Stunde am Telefon umsonst gewartet.

Als ich mich vollständig registriert hatte und ich mich das erste Mal anmelden wollte, erhielt ich auch die Meldung, das mein Account gesperrt wurde. Anscheinend war noch eine interne Prüfung nötig, nach 1-2 Stunden erhielt ich eine Mail mit der Info das mein Account jetzt freigeschaltet wurde. Jetzt kann ich ihn ohne Probleme nutzen. Den Freundschaftsbonus erhielt ich übrigens erst, als ich eine Bitcoin und Ethereum Wallet erstellt hatte.

Ich sehe da Ähnlichkeiten wie zu Krypto… der Hype wird vorbeigehen…!

Es wäre toll wenn der Blocktrainer ein Interview mit seinem Sponsor Bitwala führen könnte.
Ich kann den Schilderungen hier einfach nicht glauben. Warum sollte Bitwala Konten sperren?

Habe schon länger ein Konto dort und bin sehr zufrieden.

Dafür ist dieser Thread! Es wird ein AMA zu diesen Themen mit Bitwala geben!

1 Like