Ledger oder doch Bitbox?

Servus, also ich habe mir vor Monaten nen LedgerX gekauft, zwischenzeitlich noch nen S für einen Sparplan, bin nen guter Paten Onkel ;-).

Allerdings bin ich mir mittlerweile etwas unsicher ob ich evtl. doch auf nen Bitbox wechseln sollte. Wobei ich sagen muss das ich mit dem Ledger Live wirklich gut zurecht komme.

Es würde wenn um eine Bitbox BTC only gehen, den anderen Shit würde ich auf dem Ledger lassen.

Ist der unterschied von der Sicherheit so groß das ich wechseln sollte oder mache ich mir umsonst Gedanken?
Die diversen Tests die man findet sagen mal so und mal so. Oder ist es am Ende eine Glaubensfrage ?

Du machst dir umsonst Gedanken.

1 „Gefällt mir“

Soweit ich weiß betrifft die Kritik an Ledger vorwiegend die Firmenpolitik. Oder genauer gesagt den mangelhaften Umgang mit Kundendaten. Aber da du ein Ledger bereits gekauft hast, kannst du das ja jetzt nicht mehr vermeiden, sondern nur noch bei zukünftigen Käufen.
Das Ding ist nämlich das Ledger deine Lieferanschrift jetzt eventuell länger aufbewahrt als sie angeben oder dürfen und es könnte wie früher bereits geschehen durch Hacker erbeutet werden.

Trotz allem ist das jetzt kein Weltuntergang. Du kannst weiterhin dein Ledger nutzen wenn du damit zufrieden bist. Und in Zukunft könntest du solche Punkte beachten wenn du maximale Sicherheit anstrebst.

3 „Gefällt mir“

Der Ledger ist doch super! Ich hab auch zwei.

Spar das Geld lieber in Bitcoin!

2 „Gefällt mir“

Also ich würde mir persönlich auch keine Gedanken darum machen, solange es um „normale“ Beträge geht. Der Ledger Nano X ist eine gute Hardware Wallet.

Die BitBox02 ist in wenigen Punkten (was Sicherheit angeht) aber besser als ein Ledger. Was das schlussendlich in der Realität ausmacht ist schwer zu sagen.

  • Die BitBox02 Firmware ist Open Source, das ist bei Ledger nicht der Fall. Ich kann die Firmware auch selbst vollständig reproduzieren. Entscheidend ist, dass zwar ein (closed-source) Secure Chip genutzt wird, allerdings verlässt sich die BitBox02 nicht auf diesen, sondern nutzt ihn nur für zusätzliche Sicherheit.

    Potentielle Schwachstellen des Secure Chips kompromittieren also nicht gleich das ganze Gerät.

    Mehr dazu: Best of both worlds: using a secure chip with open source firmware

  • Die BitBox02 hat neben der Blockstream Jade als einzige Hardware Wallet das Anti-Klepto Protokoll implementiert. Vereinfacht gesagt wird damit verhindert dass eine bösartige BitBox02 private Schlüssel über Signaturen leaken kann. Das ist ein sehr spezifischer Schutz gegen einen ziemlich unrealistischen Angriff, aber er ist halt da und bei anderen Hardware Wallets nicht.

    Mehr dazu: Anti-klepto explained: how the BitBox02 protects you against leaking private keys

  • Die Bitcoin-only Edition, auch wenn es wahrscheinlich nicht viel ausmacht, reduziert durch die eingeschränktere Firmware halt entsprechend auch das Fehlerpotential bzw. Angriffsmöglichkeiten. Das sollte aber kein ausschlaggebender Punkt für den Wechsel sein.

Es gibt IMO keine Hardware Wallet bei der das Vertrauen dass man in das Gerät und den Hersteller haben muss so minimiert wird wie bei der BitBox02, was aber nicht heißt dass ein Ledger Nano X deswegen „unsicher“ ist.

Ich würde den Wechsel wirklich nur machen wenn es um sehr hohe Beträge geht. Gerade wenn du dich jetzt schon mit Ledger (Live) auskennst macht es Sinn beim Ledger zu bleiben. Das Risiko selbst einen Fehler zu machen ist immer gegeben und mit einem neuen unbekannten Gerät entsprechend höher.

8 „Gefällt mir“

Top Danke an alle!

Dann lets buy some more sats :wink:

2 „Gefällt mir“

Bin auch im camp Ledger mit einem Nano X und dem neuen S. Wenn ich jetzt nochmal die Sicherheit erhöhen wollen würde, dann käme vermutlich eher MultiSig infrage.
Was mich allerdings nervt ist, dass Ledger Live nicht ideal ist, um einzelne Adressen zu überwachen und Electrum nicht mit mehreren Geräten arbeiten will. Zumindest habe ich noch nicht rausfinden können wie.