Ledger live Fehlermeldung im Manager

Hallo,
ich habe eine Fehlermeldung nach dem Update auf die Version v1.3.0 bekommen
„Nominating DOT is paused temporarily“
weiß einer was das ist?
zudem kann ich meinen Nano x nicht ohne die usb Verbindung nutzen (er lässt sich nicht einschalten)

Hi,

das sagt Ledger dazu: Nominating DOT is paused temporarily – Ledger Support

zudem kann ich meinen Nano x nicht ohne die usb Verbindung nutzen (er lässt sich nicht einschalten)

Selbst, wenn Du beide Taster gleichzeitig drückst?

Cheers
TB

jep selbst wenn ich beide tasten gleichzeitig drücke macht sich nichts

das habe ich auch schon gelesen, aber ich habe keine polkadots oder wie die heißen

Na, dann kannst Du die Status-Meldung zu den Polka Dot doch einfach ignorieren.

Was sagt denn der Batterie bzw. Akku-Status, wenn der Ledger am USB hängt? Vielleicht liegt dort das Problem.

er zeig nur ein lade Kabel/Stecker Symbol an und keine Batterie

hab in jetzt mal ein Reset gemacht, hat leider auch nichts gebracht…

Halte mal beide Taster länger gedrückt, nachdem Du das USB-Kabel angeschlossen hast. Dann sollte die Anzeige des Akku-Status erfolgen. Normalerweise erscheint ja zuerst die Passwortabfrage.

da schaltet er sich automatisch ein…
etwas anderes, wenn ich beide tasten drücke komme ich ja in ein menu, wenn ich dann bis zum battery symbol navigiere und dann noch mal bestätige komme ich nicht in die battery settings rein
ist das normal`?

Ja, das ist normal. Diese Anzeige zeigt Dir ja „nur“ die prozentuale Akkuladung an. Weitere Settings gibt es dort nicht. Meine Vermutung war, dass die Ladung zu gering ist, um den Ledger ohne USB zu starten. Wieviel Prozent Akku wird denn angezeigt?

null sehe rein gar nichts, keine anzeige oder sonst was nur ein Kabelsymbol … zudem hang er jetzt die ganze nacht am Stecker.

diese %Anzeige habe ich nicht

so zeigt es bei mir an…

Ah, danke. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. :wink:
83% sollten auf jeden Fall reichen, den Ledger auch ohne USB zu starten. Dann bin ich mit meinem Latein aber leider auch am Ende, sorry. Falls sich der Ledger, trotz ausreichender Ladung, nicht ohne USB einschalten lässt, solltest Du Dich eher an den Ledger Support wenden. Ich hoffe, die oder jemand anderes kann Dir weiterhelfen.

1 „Gefällt mir“

nein das Foto mit 83% war eins ausn internet…

das neue Foto ist meins

Ok, das erste Bild war etwas in die Irre führend. Aber wenn Dein Ledger keine Anzeige der Ladung hat, würde ich sagen, dass der Akku entweder tatsächlich nicht geladen ist oder einen Schaden hat. Er hing ja, wie Du schreibst, die ganze Nacht am Netz. Lass den Ledger doch einfach noch eine Weile am USB hängen und guck dann, ob sich der Battery-Status geändert hat. Ansonsten bleibt Dir wohl nur der Kontakt zum Ledger Support.

1 „Gefällt mir“

ok werde ich machen aber das Problem ist erst seit dem update v1.3.0 kann das sonst noch jemand bestätigen?

meine Cryptos verliere ich aber dadurch nicht?

bzw ist der. ledger noch voll Funktions fähig?

Wenn Du Deine 24 Worte gut notiert hast, kannst Du damit alles auf auf einem neuen Ledger rekonstruieren, falls der aktuelle tatsächlich defekt sein sollte.

1 „Gefällt mir“

bin ich da aber in einen Garantie fall? oder ist das Selbstverschulden?

Das kann ich nicht wirklich beantworten. Falls Du noch in der Gewährleistungsfrist bist, sollte das aber eigentlich kein Problem werden. Immerhin ist das Einschalten eines Geräts eine zugesichterte Eigenschaft. :wink:

1 „Gefällt mir“

ja ich habe in erst seit einen halben Jahr

Also, wenn Du damit noch innerhalb der ersten 6 Monate nach Kauf bist, sollte das kein Problem werden. Näheres zu Gewährleistungsfristen findest Du hier, falls Du magst.

warum 6 Monate? sind nicht 2 Jahre?

Das und Weiteres steht hinter dem Link, den ich oben gesetzt hatte:

Beweislast innerhalb der Gewährleistungsfrist

„Im ersten halben Jahr innerhalb der Gewährleistungsfrist hat bei einer Reklamation immer der Verkäufer die Beweislast, denn es wird immer zugunsten des Käufers angenommen, dass die Ware bei der Lieferung schon kaputt war. Wird aber die Ware nach Ablauf des halben Jahres noch reklamiert, dann ist die Beweislast umgekehrt. In diesem Fall muss der Käufer beweisen, dass die Ware schon beim Kauf beschädigt war.“