Invictus C10

Hallo, wollte mal fragen, ob jemand schon Erfahrungen mit dem Investmentfonds hat und diese mit mir teilen könnte.

Es ist an sich erstmal ein seriös wirkender Crypto-Fond.
Warum interessiert dich diese Art des Investments mehr, als direkt die Coins zu haben?
Welchen Vorteil erhoffst du dir von diesem Fond?

Ich erhoffe mir dadurch die starken Schwankungen ein wenig eindämmen zu können und Verluste zu reduzieren. Natürlich würde ich dadurch nicht von rapiden Steigungen so sehr profitieren, wie als hätte ich die Coins direkt gekauft.
Deswegen bin ich mir unsicher, was auf lange Sicht mehr Sinn ergibt.

Auf lange Sicht ist Bitcoins HODLn am sinnvollsten.

Die Schwankungen, wenn du auf Altcoins spekulierst kann es evtl. etwas abmildern, aber warum spekulieren?

Die Rendite ist mit Bitcoin langfristig sicher, wenn man eben dollar cost average z.B. macht.
Sieh es mal so: da wird dir kein Fond helfen aus wenigen Bitcoins mehr Bitcoins zu bekommen, sonst würden diese ja danach weniger Bitcoin haben.

2 „Gefällt mir“

Mir gefällt die Aufteilung nicht. Ich meine 16% BTC und 15% BNB? Really?

1 „Gefällt mir“

@MDG
Invictus hat sich wohl selbst ein Bein gestellt.
Sie haben auch einen Fond namens Bitcoin Alpha.
Auf dessen Produktseite geben sie dessen Performance gegen den realen Bitcoin mit -47% an!!!111elf
https://invictuscapital.com/de/bitcoin-alpha

Und das obwohl der Fond Bitcoin „outperformen“ soll :joy:

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen… ich würde da keinen Cent rein stecken!

Sorry @MDG der einzige Grund für sowas wäre Faulheit, weil man sich nicht darum kümmern will - aber auch da gebe es echte custodial Lösungen

2 „Gefällt mir“

Das stimmt diesen Punkt finde ich auch echt nicht sinnvoll.

Sieh dir mal die Bitpanda BCI an, die haben eine vernünftigere Aufteilung. Zwar auch nicht der Bringer aber mit 30% BTC und 30% ETH schon deutlich besser.

1 „Gefällt mir“

Lügen, Lügen und noch mehr Lügen von überall. Nur Bitcoin spricht die Wahrheit!

Rechne es dir doch aus, die bezahlen Leute und haben auch Profite…

1 „Gefällt mir“

Werde ich machen danke!

Also was ich hier rauslese: Lieber Bitcoin und eventuell Altcoins (bei denen man sich richtig informiert hat) kaufen und HODLn, anstatt sein Geld sinnlos in solche Fonds zu stecken

2 „Gefällt mir“

Finde die 50% Cash-Quote viel zu hoch für ein „Krypto-Produkt“.
Ich persönlich finde den C20 Token interessanter, bessere Diversifizierung. Also wenn man versucht von der Alt-Coin Welle zu profitieren. Ob der geringe BTC Anteil im Gesamtportfolio passt muss jeder selber wissen. Generell finde ich die Produkt-Art sehr interessant, gerade unter der Annahme dass man mal ähnliches auf Aktien-ETFs (oder andere Assets) sehen kann.

C20 könnte eine interessante Index-Alternative zur persönlichen Alt-Coin-Auslese sein. Kein rebalancing dafür etwas weniger Performance, ähnlich wie bei einem ETF.
KÖNNTE :wink: