HODLn - für welches zukünftige Szenario?

Hallo. Ich bin nicht ganz neu beim Thema Bitcoin, aber neu hier in der Blocktrainer Welt. Habe mir viele der Videos angesehen und Posts durchgelesen und mehrere Fragen. Ich beginne vielleicht mal mit dieser:

was mir neu war ist die Prämisse von Roman, dass man Bitcoins quasi ewig behalten will/soll.
Klar, dass ein Bitcoiner es ableht, es zum Spekulationsobjekt zu degradieren, aber die eigentliche Idee dahinter ist ja, dass es das „bessere Geld“ ist und daher eines Tages… und hier beginnt meine Frage: was soll „eines Tages“ passieren?

Es wird in den Raum gestellt, dass es das normale Geldsystem ablösen könnte. Da wäre es natürlich toll, wenn man nun früh dabei ist. Mit nur 1-2 Bitcoins wäre man dann, wenn das ein 21millionstel des weltweiten Geldbestandes darstellt, schon wirklich gut unterwegs.

Aber, ist das tatsächlich die hier gängige Annahme, dass das irgendwann passieren wird?
Gibt es Annahmen, wie das in der Praxis aussehen würde?

(ich denke, HODL ist nicht per Definitionem das „ewige“ Behalten. Aber zweiteres ist offenbar Romans Ansatz und es erschien mir daher als Titel passend)

Das „hodl“ hat jemand erfunden, der das System verstanden hat. Wenn niemand verkauft, steigt der Preis. Also hodl !

Diese Phantasiegeschichten vom Kollaps des Geldsystems und daraus folgend der Umbau unsere Ökonomie und Gesellschaft glauben hier mMn nur wenige.

Das hat das Prinzip von Angebot und Nachfrage an sich.

„Kollaps“ des Geldsystems sehe ich sogar in allen Nachrichten auf der Welt. Das sich aber etwas großflächig ändert, daran glaube ich noch nicht.

Gerade deshalb, glaube ich an die Möglichkeiten, die ₿ heute schon bietet.

1 „Gefällt mir“

HODL heißt im Prinzip nicht versuchen den Markt zu timen und mit Trading mehr Euro zu verdienen. Das macht einen nur verrückt und man verliert am Ende nur Geld (also Bitcoin). Wer hodlt, der schläft besser. Das sagt sogar der Arzt.

1 „Gefällt mir“

@mapleloopsong das ist mir klar und das schreibe ich ja auch

Den sonstigen Antworten entnehme ich, dass es eben doch nur um Spekulation geht. Langfristig zwar, aber doch. Oder?

Nö, zumindest meine Antwort lese ich anders
Es geht um den Gedanken des Werterhalt

2 „Gefällt mir“

Nein. Ich schreibe:

„nicht versuchen den Markt zu timen und mit Trading mehr Euro zu verdienen“

Es geht NICHT darum zu spekulieren. Man hält seine Bitcoin für immer. Bis man sich irgendwann etwas davon kaufen möchte. Aber man wird NIE wieder in Euro gehen.

2 „Gefällt mir“

Ich denke, ich habe es nun verstanden, bezw. zumindest eine für mich sinnvolle Erklärung:
das zukünftige Szenario nach dem ich frage ist nicht Bitcoin-spezifisch, sondern dasselbe wie, wenn mein EUR-Sparbuch einen Stand erreicht hat, wo ich mir meinen Wunschtraum leisten kann. Es ist also kein Ereignis, sondern Bedarf oder Laune. Beim Sparbuch überlege ich ja auch, ob ich es jetzt für ein neues Handy schlachte, oder, ob ich weiterspare, bis sich ein Auto ausgeht, oder eine Immobilie, oder wasauchimmer.

Schön, dieser Thread hat sich schon mal ausgezahlt, danke! :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Das Problem bei deiner Überlegung ist jedoch.

Die Euro auf deinem Sparbuch verlieren jeden Tag ein bisschen an wert. Es ist quasi unmöglich (für einen Normalverdiener) Geld für eine Immobilie anzusparen und direkt ohne Kredit zu kaufen, weil der Preis des Hauses durch Inflation schneller ansteigt, als dein Gehalt.

Wenn unsere Großväter damals 70.000 Mark angesparrt hatten, konnten sie sich davon ein Haus kaufen. Wenn sie dieses Geld jetzt an uns vererbt hätten, dann könnten wir uns mit den 35.000 Euro nur noch einen mittelklassigen Neuwagen kaufen.

Bei Bitcoin ist es umgekehrt: Jeden Tag, den du deine Bitcoin nicht ausgibst, steigen sie etwas im Wert. Wenn wir heute 0,1 Bitcoin haben und in 60 Jahren an unsere Enkel vererben, dann können sie sich davon womöglich (no financial advice) ein Haus kaufen.

4 „Gefällt mir“

Das was @mapleloopsong sagt.

Die HODL Mentalität impliziert eine Prognose über die Kaufkraftentwicklung bis zu einem Bitcoinstandard in dem jeglicher Wert in Bitcoin nominiert wird. Nur unter der Annahme eines Tauschwertzuwachses würde das Halten eines beliebigen Assets ja überhaupt erst Sinn ergeben.

Die Kaufkraft von Bitcoin wird weiter steigen, aber die Zunahme wird sich verlangsamen. Je konstanter die Kaufkraft, desto eher ist man dann geneigt, sich Konsumwünsche zu erfüllen. Das wird das Ende des HODL Memes sein.

6 „Gefällt mir“