Gebühren für Überweisung in die Schweiz (Relai, Pocket)

Meddl Loide,

zahlt ihr Gebühren für Überweisungen in die Schweiz? Ich habe soeben bei meiner Sparkasse angerufen und die meinten, sie verlangen 10€ Gebühren. Da frage ich mich aber, warum viele Deutsche Relai oder Pocket benutzen und empfehlen. Bei den Gebühren pro Überweisung ist ein DCA ja absoluter Horror. Ist das vielleicht von Bank zu Bank unterschiedlich?

Bei Pocket gibt es auch ein Konto in Luxemburg.

3 „Gefällt mir“

Bei einer Euro Zahlung auf ein schweizer SEPA Konto dürfte es eigentlich nichts kosten. Ist dann wohl tatsächlich bei den Banken unterschiedlich.
Ich zahle bei ING und meiner Sparkasse nichts, wenn ich auf das Relai bzw. Pocket Konto überweise.

1 „Gefällt mir“

Von Schweizer Bankkonto auf DKB als SEPA ist zumindest kostenlos. Sollte umgekehrt genau so sein.

1 „Gefällt mir“

So ist es.
Ich nutze Pocket aus Österreich und überweise gebührenfrei nach Luxemburg.

1 „Gefällt mir“

Und das Pocket Konto unterstützt Echtzeitüberweisung. Wenns mal schnell gehen muss. :wink:

Aber nur wenn die Hausbank für die Echtzeitüberweisungen das TIPS System der EZB nutzt.
Meine Bank hat in ihrem Verbund ein anderes System, mit dem ich kein Geld per Echtzeitüberweisung zu Pocket transferieren kann.

Bei Pocket klappt es auch über den Transferdienst „Wise“. Die Gebühren werden vor der Überweisung angezeigt und so kann man entscheiden ob man es machen will oder sich etwas anderes sucht.

Danke! Hab jetzt bei Pocket gekauft :upside_down_face:

2 „Gefällt mir“

Postbank DE → Relai CH via SEPA = 0.00€ Gebühren

Einzelüberweisungen nach Relai auf das CH-Konto oder LU-Konto ist kostenfrei bei Comdirect. Allerdings kann ich keinen Dauerauftrag auf das Schweizer Konto anlegen, dazu müsste ich in eine Filiale gehen. Was mich aber erst richtig irritiert hat, wenn ich einen Dauerauftrag auf das Luxemburger Konto anlegen will, muss ich eine weitere Steuerresidenz angeben. Hat dieses Problem auch jemand hier in der Community?

Warum das denn?
Bei mir geht das problemlos auch im Online-Banking.

Ja, die Abfrage ist verwirrend.
Einfach deutsche Steuerpflicht auswählen/bestätigen, dann geht das.

Hab vorhin einen Anruf meiner Sparkasse erhalten, ob ich die Überweisung an Relai tatsächlich getätigt habe. Im Anschluss erfahre ich das mich die Überweisung über 50€ alleine 12€ Gebühren kostet und die Überweisung durch ist und nicht storniert werden kann. Natürlich bin ich im Endeffekt selbst Schuld mich diesbezüglich vorher nicht ausreichend informiert zu haben, aber ist es doch ziemlich ärgerlich das über mögliche anfallende Gebühren kein Wort verloren wird wenn im Stream mal wieder Relai als „Der Anbieter“ beworben wird. Damit bleibe ich bei Kraken. Deutsche IBAN, Geld geht am selben Tag ein und keinerlei Sepa Gebühren. Hätte mir einen Hinweis über möglich anfallende Gebührend gewünscht.

Das kann ich nicht nachvollziehen, da eine SEPA Überweisung in Euro auf ein Euro Konto in der Schweiz eigentlich kostenfrei sein müsste (bzw. nicht teurer als eine Inlandsüberweisung).

An welches Konto hast du überwiesen? War es eines der nachfolgenden?

Relai:
Schweizer EURO Bankkonto:
IBAN: CH4708799934569101814

Pocket:
Schweizer EURO Bankkonto:
CH67 0077 8214 7683 0200 3
(ACHTUNG, genau prüfen - die Endnummer 2 wäre das CHF Konto)

1 „Gefällt mir“

Relai:
Schweizer EURO Bankkonto:
IBAN: CH4708799934569101814

Ja genau auf dieses Konto habe ich überwiesen. Vielleicht hat mir die Dame am Telefon auch eine falsche Info gegeben, werde ich noch in Erfahrung bringen. Für diesen Fall bitte meine Nachricht ignorieren :D. Danke für die schnelle Antwort und ihr macht einen klasse Job!!!

Bitte auch hier berichten.

Also ich habe bei meinem örtlichen Raiffeisenverbund weder beim Kauf bei Pocket, aufs CH Konto, noch bei Kraken auf das GB Konto, Gebühren an meine Bank gezahlt. Alles normale SEPA Transaktionen, völlig kostenfrei und innerhalb eines Werktags…

Mir stellt sich nur eine Frage hier. Wieso bekomme ich bei Kraken keine deutsche IBAN angeboten? Ich gehe dort auf manuelles deposit, gebe den Betrag ein und erhalte SEPA nur London und alternativ Liechtenstein…

Ich habe nach der Umstellung der Überweisungsadresse auf das Schweizer Konto von Relai zuerst bei meiner Bank (Sparkasse) nachgefragt, ob ich denn irgendwelche Gebühren zahlen müsste (speziell bei Daueraufträge). Mir wurde mitgeteilt, dass sie sich nicht sicher seien, aber dass ich normalerweise keine Gebühren zahlen dürfte.
Also habe ich meinen ersten Dauerauftrag in Höhe von 100 Euro getätigt und bekomme 2 Tage später eine Rechnung von 10 Euro.
Ich also wieder zur Bank und nachgehakt, was es denn damit auf sich hat. Habe nun die Antwort erhalten, dass aufgrund der Umrechnung in Schweizer Franken Gebühren anfallen. Sie wissen es allerdings immer noch nicht genau.
Soviel zum Thema Kompetenz. Das wünscht man sich natürlich von einer Institution, die in deiner Fiatwelt dein Geld verwaltet. Könnte kotzen. #Beyourownbank

2 „Gefällt mir“

Hi!
Habe gestern bei meiner DKB monatliche DAs für Pocket angelegt.
Ist das kostenfrei?

Ich bin trotz Recherche nicht sicher dahinter gekommen:
möchte wissen ob und wenn ja wieviel mich eine Überweisung (per DA, monatlich) von der DBK aus (Aktivkunde) kostet.
Wurde mir von Pocket am Ende des Erstellungsprozesses angezeigt:

Luzerner Kantonalbank, LUKBCH2260A

Kann mir jemand helfe?
Danke.

Bei der DKB ist eine Überweisung zum Schweizer Konto von Pocketbitcoin zu 100% kostenfrei, sofern die Überweisung als SEPA-Überweisung durchgeführt wurde. Ist standardmäßig eingestellt. Durch das anhaken einer Auslandsüberweisung werden die Euro in Schweizer Franken getauscht und dann fallen Gebühren an. Ist aber bei Pocket Bitcoin nicht notwendig.

2 „Gefällt mir“