FOMO - quo vadis?

LOL. Immer dasselbe. Warum fragen sie nicht bei $3.000? :man_facepalming: :joy:

Wenn sich in einem Gespräche die Themen Bitcoin, Geld, (Zentral-) Banken, Rente, Zukunft u.ä. ergeben habe, verlinke ich auf die YT-Serie Vortrag Geld/Bitcoin vom YT-Kanal autark & dezentral unseres Forum-Mitglieds @PhilipW

Und natürlich auch auf Debbis YT-Kanal von @bCyberDebbi :slight_smile:

Danach bin ich erst einmal ruhig und warte ab. Manche reagieren, manche nicht. Manche haben Rückfragen, manche nicht.

Zwingen kann ich niemanden und wer kein Interesse hat, wird’s auch nicht haben, wenn man ihn/sie bspw. in eine Diskussion über die Inflation verwickelt.

Ich find’s sowieso extrem schwer, sich mit einem absoluten Neuling an einem Abend hinsetzen und über sowas zu reden. Da prasseln sooo viele Informationen auf ihn/sie ein, weil man ja möglichst viel unterbringen möchte.

Also: Allein informieren lassen und danach gerne in einem Gespräch diskutieren, wenn beim Gegenüber ein Basis-Wissen vorhanden ist.

Mein Gewissen ist rein. :smiley:

Wer fragt, bekommt Anworten und wer nicht will, der will nicht.

4 „Gefällt mir“

Pure Gier. War bei mir aber auch nicht anders. :sweat_smile:

Ich find das wirklich extrem schwer bei dem ganzen Noise. Vor allem eben auch auf YouTube. Wenn du jetzt in die Suchleiste Bitcoin eingibst, werden vermutlich 9/10 Videos einfach schrott sein und selbst wenn du z.B. ein Video vom Blocktrainer verlinkst, ist die Versuchung doch wohl immer sehr groß auf eines der vorgeschlagenen Videos auf der rechten Seite des Bildschirms zu klicken mit zB der Überschrift: „BITCOIN $237.000 noch in DIESEM JAHR?!“ …oder so ähnlich :sweat_smile:

Ist meins ja im Grunde auch aber ich denke eben immer daran, dass wenn ich vielleicht das ein oder andere Mal nachgehakt hätte, ich wahrscheinlich ein besserer Wegweiser gewesen wäre. :see_no_evil: Vielleicht muss ich jetzt die Kinder mal in einen Freizeitpark entführen für ein Wochenende oder so, dass in mir nicht mehr solche Gedanken hochkommen. :joy:

1 „Gefällt mir“

Doshun I feel you

3 „Gefällt mir“

Deshalb verlinkte ich ja zu Content, von dem ich weiß, dass er gut ist.

Nicht, dass jemand glaubt, er dürfe seine Informationen aus der FAZ holen… :open_mouth:

Tja, daran kann man dann leider nix machen. :frowning:

2 „Gefällt mir“

Was für ein mega Kompliment. Vielen Dank!!! :star_struck:

2 „Gefällt mir“

@Doshun
Ich kanns total nachvollziehen, wie du dich dabei fühlst. Ging mir schon so oft ähnlich. Nicht nur beim Thema Bitcoin verstehen, sondern generell beim Thema Vermögensaufbau, Konsumreduktion, langfristiges Denken, etc.
Ohne jetzt irgendwen vorschnell zu verurteilen: viele wollen es einfach nicht anders als auf die Schnauze zu fliegen, weil Gier das Hirn frisst und zu kurzfristig gedacht wird. Ich habe aber viele private Erfahrungen machen dürfen, in denen Gespräche richtig was bewegt haben.
Ich denke 3 Dinge sind sau wichtig: 1. selbst Vorbild und Fels in der Brandung sein, 2. selbst nicht zu viel von Gesprächen erwarten (sonst verbrennt das deine eigene Energie) und 3. immer wieder wenns zur Sprache kommt in kleinen Happen servieren und weiter Content nachliefern (die meisten Menschen sind nicht in der Lage, große (Gedanken-)Veränderungen in kurzer Zeit zu machen)

Fazit: Grundsätzlich immer Sparplan empfehlen :wink:

4 „Gefällt mir“

Entweder das, oder es besteht ein grundsätzliches und fast komplettes Desinteresse dem Kapitalmarkt und einer persönlichen Vermögensplanung gegenüber. Ich glaube sogar, das dies häufiger der Fall ist.

Grundsätzlich sehe ich solche Dinge immer wie ein Pendel: auf jeder Seite des Pendels befindet sich ein Extrem. Gier <—> Angst , nur arbeiten <—> nur Freizeit , jeden Cent investieren <—> gar Nichts investieren, usw. Die Lebensaufgabe eines Menschen besteht für sich darin zu überprüfen ob man einseitig in einem Extrem steckt, oder ob man es geschafft hat den Sweetspot des Pendels - also seinen persönlichen Ausgleich - gefunden zu haben. Dieses Bild finde ich für mich sehr anschaulich und bei Entscheidungen kann ich diese daran prüfen.

Für mich der perfekte Sweetspot bei Investments! :ok_hand: :top: :slightly_smiling_face:

4 „Gefällt mir“

EXTREM viele Deutsche haben nur ein Kontaktpunkt mit Finanzen: Ihr Spasskassen-Konto. Das Konto hatte man schon immer, es funktioniert, mehr will ich damit gar nicht zu tun haben. Bloß nicht mein Geld in diese Hedge-Fonds legen, Aktien, Teufelszeug. Dieses Internet-Geld: Noch viel schlimmer, das ist ja kriminell. Und wenn ich vor der Tagesschau dann Börse vor Acht sehe weiß man ja, wie schnell alles weg sein kann.

DAS ist das Mindset von zu vielen Deutschen und solange sich hierdran nichts ändert, wird Investment in Aktien, ETFs und natürlich auch Bitcoin ein Nieschenthema bleiben.

4 „Gefällt mir“

Und verpestet die Umwelt!

Wobei in meinem Alter (zumindest in meiner Bubble) mittlerweile jeder zweite einen ETF-Sparplan hat und jeder dritte in Shitcoins investiert ist, also das Mindset ändert sich - teilweise zum guten - und zum schlechten.

2 „Gefällt mir“

Das mit den Shitcoins verstehe ich als Mensch um die 30 auch nicht :sweat_smile:

Ich habe es aber aufgegeben gegen das Argument „der BTC-Preis ist schon zu hoch“ zu kämpfen.

Zum Thema ETFs machen viele Menschen auch zu wenig. Alles ist besser als Sparbuch

5 „Gefällt mir“

Tagesgeld! :heart_eyes:

2 „Gefällt mir“

Welche Generation gehörst du denn an wenn ich fragen darf?

Generation x oder y?

ich würde z unterstellen

Du unterstellst richtig

1 „Gefällt mir“

Was du bist maximal 24 Jahren alt und hast so viel bereits erreicht :flushed: ich bin erstaunt und ehrlich gesagt etwas neidisch^^ das hätte ich nicht gedacht

Es ist hinlänglich bekannt, dass Sebastian eine coole Socke ist.

1 „Gefällt mir“

Da wird man morgens vom Kumpel um Sechse geweckt mit den Worten: „Zeit zu kaufen!“ …und weiß sofort Bescheid worum es geht.

Ich hoffe die Kurse bleiben weiterhin so gut bis mein Geld auf der Börse ist! Papa braucht ein neues Paar Schuhe!

2 „Gefällt mir“

Ich überlege auch schon die ganze Zeit meine Cashreserven zu mobilisieren -.-

Ich glaube ich bin schuld an dem Crash :crazy_face: hab gestern gedacht „wenn’s unter 35.000€ geht, kaufst du nach“

Meine „Angst“ ist nur, dass BSDEX vielleicht einen mittelherkunftsnachweis haben will, wenn ich da jetzt einen kleinen 5-stelligen Betrag einzahle. -.-

1 „Gefällt mir“

Da solltest du dich nicht drum Sorgen, denke ich. Falls doch, wechsel zu Kraken! :wink: Da hatte ich noch nie Einzahlungsprobleme.

Ihr seid hier falsch im FOMO Thread. :wink:
Die meisten haben aktuell nicht FOMO sondern FOLA! :stuck_out_tongue_winking_eye: