ETH ans falsche Netzwerk verschickt

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem und ich weiß, hier im Forum wurde schon oft die Lösung dafür gepostet.
Leider hat mein Problem ein kleinen „Hacken“…

Ich habe gestern über meine MetaMask Wallet BNB in ETH geswapt auf pancakeswap.
Das hat auch wie immer gut funktioniert. Somit hatte ich einen gewissen Betrag von
ETH auf meiner MetaMask Wallet.
Nun habe ich diese ETH, welche auf dem Smart Chain Network liegen, auf meine NEXO Wallet transferiert.

Laut Transaktion hat alles funktioniert aber wie Ihr euch vorstellen könnt, kamen keine
ETH bei NEXO an.

Transaktion:


Das Problem ist nun aber, dass ich über NEXO keine 12/24 Wörter rausschreiben kann, da es diese wohl dort nicht gibt?
Sonst hätte ich die Lösung probiert, mich mit Trustwallet zu verbinden und diese Transaktion zurück zu setzen.

Welche Möglichkeiten habe ich jetzt?

So ein dummer Fehler… ich hätte nicht gedacht, dass mir das so schnell passieren kann … :frowning:

Vielen Dank und Viele Grüße

Das klingt so ziemlich danach, dass du dann ETH als BEP-20 auf deiner Wallet hattest. Die kannst du dann nicht einfach so an eine ETH-Adresse auf Nexo schicken!
Ich denke, dass hier der Fehler liegt.

Alles auf PancakeSwap ist ein BEP-20-Token - sprich, befindet sich auf der Binance-Smart-Chain!

„Not your key, not your coin!“
Ohne die Keys, kannst du garnichts machen. Du kannst den Support anfragen, aber ich habe in meinem bisherigen Kryptoleben noch nie erlebt, dass ein Kryptodienstleister mit seinen Schlüsseln rumhantiert, weil ein Kunde einen Fehler gemacht hat.

Auf der anderen Seite kann es gut sein, dass sie selber den Schlüssel garnicht haben, da für dich wirklich eine eigene Adresse samt PrivateKey angelegt wurde. Dieser PrivateKey muss dann aber unleserlich in den Tiefen der Datenbank verschwinden und darf nicht auslesbar sein - ich denke, das ist nachvollziehbar.

Danke dir für deine Antwort.

Das wäre echt schade, wenn man nichts machen könnte… :frowning:

Das war die Transaktion, eventuell habe ich etwas übersehen?
[Link entfernt]

Naja, ich gehe mal ganz stark davon aus, dass du bei Nexo ETH einzahlen wolltest. Nexo wird dir mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit eine ETH-Adresse angezeigt haben, nämlich diese:

0x6f35a5fce0affb7607bdfdac$$$$$$$$$$$$$$$ (unkenntlich gemacht)

diese Adresse ist auf der Ethereum-Chain gültig und hat auch eine Balance. Du hast nun ETH auf der Binance-Chain an genau diese Adresse gesendet, allerdings kannst du nicht die Chain wechseln. Deswegen ging deine Transaktion an genau diese Adresse, allerdings auf der Binance-Smart-Chain.

Tut mir Leid für dich…

Du könntest versuchen, den Support von Nexo anzuschreiben und Deinen Fehler schildern.
Das dürfte ein sehr häufiger Fehler sein mit dem Versenden von ETH an die falsche Chain…
Aber wie @mcwinston schon schrieb, würde ich die Chancen eher gering sehen.

Das ist die Antwort von Nexo… also ist es nicht möglich, wie Ihr bereits bestätigt habt…. :pensive:

Thank you for contacting us.

After inspecting your transaction, we can confirm that you have sent Binance Smart Chain (“BSC”) tokens to an ERC-20 smart contract wallet in your Nexo account. We have had a considerable amount of similar instances and conducted thorough research on this matter with our custodian BitGo as well as Binance themselves. Unfortunately, it has been concluded that BEP-20 (BSC) tokens sent to an ERC-20 smart contract cannot be retrieved.

As already confirmed, all ERC20 wallets used by Nexo are smart contracts. As such, they do not have any private keys because all smart contracts originate from one master ETH wallet. We are aware that there is a recovery solution circulating on the internet that relies exclusively on the use of private keys associated only with private wallets. It is this prerequisite that makes it impossible for us to retrieve your crypto.

Unfortunately, you can assume that your assets are lost. We have added a warning message on the Top Up screen notifying clients to transfer only native Bitcoin-based assets, as well as the ERC-20 versions of all supported Etherium-based tokens:

Additionally, Binance has added a similar disclaimer on their end:

We would like to help you with retrieving your crypto assets as we continually do in various situations. However, in your particular case, there is not much we can do due to the reasons outlined above.

Thank you for your understanding.

As the world’s largest and most trusted lender in the digital asset industry, we thank you for choosing Nexo and becoming part of our mission to decentralize global finance!

Kind Regards,
*Zensiert