ETH Adresse GROẞe/Kleine Buchstaben egal?

Hallo in die Runde,

ich bin der Neue. Kuchen gibt’s später🙃
Mein erster Beitrag hier, also bitte seht es mir nach falls was schief läuft ups kaputt
… Das war nur ne Himbeere, alles gut…

Habe heute ETH von Huobi zu Crypto.com geschickt. (vor knapp 4 Stunden). Immer noch kein Eingang und auch kein pending. Das ist für crypto.com sehr ungewöhnlich.

Mir ist dann beim check up auf etherscan aufgefallen, dass dort alle buchstaben die in meiner Empfangsadresse
GROß geschrieben sind, plötzlich
KLEIN waren.
Also original: 0x0A7e4Fr6Et37Se677usw…
Auf etherscan: 0x0a7e4fr6et37se677usw…

Ansonsten war die Adresse in Reihenfolge ect. Identisch, nur das ALLE Buchstaben klein waren.
Ich dachte so eine ERC-20 Adresse muss zu 100% richtig sein?
(hier war es eine ETH-Wallet Adresse)

Laut etherscan wäre alles nach 30min ca. Angekommen. Auch mein obligatorisch liegengelassener 1 CRO ist auf der Adresse ersichtlich.

Ich habe aber bei Crypto.com weder eth in pending, noch ist mir der Betrag eingegangen.

Heut war ja relativ viel los und ich hab Geduld. Zumal ich weiß, dass ich die Adresse zu 100% korrekt eingegeben Habe und beidseitig 2 factor Auth. genutzt hab, aber so langsam aber sicher mach ich mir doch sorgen.

Rein technisch hab ich dazu online keine Antwort gefunden und hab gehofft ihr könntet mir da vielleicht weiterhelfen.

Beste Grüße!
Der Fux

Groß- und Kleinschreibung spielt keine Rolle.

Entweder klemmt es bei Huobi oder bei Crypto[.]com

Da der Markt heute gepumpt ist, sind vermutlich viele Transaktionen unterwegs und da kann’s auch mal etwas länger dauern. Inbesondere, wenn man zwischen 2 Exchanges verschiebt.

Bei Huobi müsstest Du eine Transaktions-ID haben. Die könntest Du in etherscan eingeben, um zu sehen, ob die Transaktion durchgelaufen und ob auch Deine ZielAdresse enthalten ist. Falls ja, liegt’s an crypto[.]com, falls nein, liegt’s Huobi. So weißt Du zumindest, auf welcher Seite es klemmt.

1 Like

Danke für die schnelle Antwort.
Das würde ich technisch echt gern verstehen, warum das egal ist :sweat_smile:

Laut screenshot is es bei Huobi raus, aber das es nach confirmation so extrem lang dauert hab ich noch nie erlebt…

Weil es sich um einen HASH handelt und bei dem ist es nun einmal egal, ob man Groß- oder Kleinschreibung nutzt. Du könntest sogar mischen und es sollte dem System egal sein, weil es Deine Eingabe sowieso auf die „Schreibart“ ändert, die das System nutzt.

Das gibt’s nicht viel zu verstehen. Ist halt einfach so. :slightly_smiling_face:

Geduld muss man manchmal haben. Ich hab’ mal 3 Tage auf eine BTC-Transaktion von einer Exchange zu meiner Wallet gewartet. War ein ganz normaler Tag. Eigentlich hätte die Zahlung in 1 oder max. 2 Stunden erledigt sein sollen. Passiert halt.

Wichtig ist immer: Prüfe die Transaktions-ID, ob Deine Zahlung enthalten und die Ziel-Adresse korrekt ist. Dann sollte nichts passieren…es dauert einfach nur etwas länger.

1 Like

Okay, super. :grin::+1:
Echt tausend Dank!
Dann wart ich einfach mal.

Dass es sich um einen Hash handelt ist hier aber irrelevant. ETH Adressen werden als HEX angezeigt und sind somit case-insensitive das heißt A=a und H=h. ETH Adressen enthalten auch keine checksum, deshalb sollte man die Adressen nicht unbedingt manuell eingeben. So sind schon einige teure Fehler passiert. Soweit ich weiß, kann man das aber auf case-sensitive konvertieren und dann hat man eine checksum.

Also für @Davefux irrelevant, da er vermutlich alles richtig gemacht hat.

Bitcoin Adressen sind ja case-sensitive - es ist also nicht egal ob klein oder groß. Ansonsten würde es ja schon mal deutlich weniger Adress-Möglichkeiten geben. Hier gibt es aber sehr wohl checksums und die Wahrscheinlichkeit, dass du deine BTC dann an eine falsche Adresse sendest ist also sehr gering. Deshalb gibt’s auch kein l und I (kleines L und großes i) oder O und O.