E-Mail Anbieter mit gutem Datenschutz?

Hi,
Nachdem ich ebenfalls vom Ledger Daten Leak betroffen war bin ich nun dabei alles zu ändern. Ich möchte mir außerdem einen neuen E-Mail Anbieter zulegen der Wert auf Sicherheit und Datenschutz legt auch wenn dies dann einen kleinen Monatlichen Betrag kosten sollte.
Kann jemand einen Anbieter empfehlen der diese Anforderungen mitbringt? Da ich technisch leider noch nicht all zu begabt bin fällt es mir schwer selbst zu prüfen Welcher Anbieter am sichersten ist (Zwecks Verschlüsselung, Gespeicherte Daten etc.)

Ich habe mir bisher die Anbieter RiseUp Mail, aikQ, Posteo, Mail.de Freemail und Mailbox.org rausgesucht. Kann jemand etwas zu den Anbietern aus Erfahrung Berichten oder seine Einschätzung abgeben welcher Service gespeicherte Daten am Sichersten anlegt? Oder Kennt jemand einen anderen Anbieter der diese Anforderungen mitbringt und zu empfehlen ist?

Wäre Dankbar für eure Hilfe :slight_smile:

Schau dir mal posteo genauer an.
1€/Monat … kannst Bargeld per Post hinschicken

Tutanota und Protonmail

Posteo hat keine eigene App

Meine Erfahrung: Was nichts kostet, ist nichts.

Ich habe mich für Protonmail entschieden. Sie sind zwar nicht ganz billig, haben aber einen recht guten Ruf.

Dass sie in der Schweiz sitzen, ist für mich auch ein Pluspunkt. Das mag Einbildung/Placebo sein, aber außerhalb der EU finde ich…schwierig…und in der EU ist auch irgendwie nicht dolle.

BTW: Im Bundle mit dem VPN-Dienst wird’s auch noch etwas günstiger.

2 „Gefällt mir“

Interessant, ich habe mir darüber bisher wenig Gedanken gemacht und hätte auch einige Fragen an euch:

Was sind denn die Schwachstellen bei normalen Anbietern? Datenschutz und mögliche Verschlüsselung, oder gibt es weitere potentielle Probleme?

Wie würde ein eigener Mail-Server im Vergleich abschneiden, z.B. die fertige Synology Lösung für die DiskStation? Kann wahrscheinlich das Optimum sein, aber ich vermute nur dann, wenn man sich mit der Sicherheit des eigenen Servers auskennt. Können die Portweiterleitungen ein Sicherheitsproblem sein?

Unter diesem Aspekt wäre meine Favorit auch Protonmail
Tutanota würde ich als zweites noch nennen - sehe es aber genauso wie @GermanCryptoGuy

Es gibt in der EU momentan - von der breiten Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt - mal wieder starke Bestrebungen, Provider von Kommunikationsdiensten per Gesetz zu staatlichen „Masterkeys“ oder „Backdoors“ zu zwingen. Angesichts der allgegenwärtigen Corona-Hysterie gerade ein äußerst günstiger Zeitpunkt, um an neuen Schweinereien zu arbeiten… :grimacing:
Es wird an Gesetzesentwürfen gebastelt und sollten diese durchgehen, wäre das das Aus für viele in der EU ansässige Dienste, die sich „Privacy“ auf die Fahnen geschrieben haben…


Werbung (gmx, web, uvm.), Datenschutz (außerhalb EU), Hacks (Yahoo…), Backdoors (siehe oben), fehlende 2FA, fehlende Anonymität…

Würde ich generell eher davon abraten. Sagen auch viele ITler. Außer man kennt sich sehr gut aus. Man muss sich um alles selber kümmern. Man muss OS und Mailserver selber aufsetzen, absichern, patchen, updaten… erfordert permanent Aufmerksamkeit und Arbeit. Und ein Mailserver ist keinesfalls so trivial, wie man meinen könnte…


Wer noch selber allgemein etwas zum Thema PrivacyTools recherchieren möchte, wäre hier eine gute Übersicht:

1 „Gefällt mir“

Tutanota kostet jährlich 12€ während Protonmail mit 48€ zu Buche schlägt.

Noch ist Tutanota ja sicher, sollten sich die Gesetze ändern kann man immer noch zu Protonmail wechseln.

1 „Gefällt mir“

Bissl was zum Lesen und Gucken zum Thema Backdoors in Deutschland und geplante Schweinereien der EU:


1 „Gefällt mir“

Ich bin seit 1,5 Jahren bei Mailbox.org mit meiner privaten Hauptadresse und bin super zufrieden.

Keinerlei Spam und Werbung. Absolut zuverlässig. Einfache Bedienung.
Kostenpunkt 1 Euro pro Monat für „normale“ Ansprüche.

Warum braucht ein Email Anbieter eine eigene App?
Finde das eher ein Unding, dass jeder Email Provider seine eigene App hat und man schauen muss, wie man die am besten deaktiviert.

Bin mein eigener Email Provider. Dann weiß ich wenigstens wen ich verantwortlich machen kann.

Weil es einfach bequem ist. Ich war auch mal bei Posteo und musste immer über die Mail App von iOS rein. Hat mich genervt weil dort auch der icloud account ist der nicht entfernt werden kann.

iCloud - Email ausschalten?

Ansonsten mailbox.org einer der Besten und sichersten. Eigene Server, On site Verschlüsselung mit eigenem PGP Schlüssel (wobei dann keine iOS Mail App geht), Secure Mail Versand und Empfang und fairer Preis.

hi!
Kannst doch jedes andere Email Programm auch verwenden. Brauchst doch nicht die Mail App von iOS verwenden.
Lg

Tutanota (Furchtbar zu schreiben irgendwie) wahr noch über Posteo von der Sicherheit aber die hatten Rechtliche Probleme und sind laut Heise leider eingeknickt

Posteo zahl Ich übrigends selber 99 Cent die Ich Bar per Einschreiben 1x Jährtlich send für meine offiziele Email und bin zufrieden

Danke für eure ganzen Antworten.
Ich werde einige dieser Anbieter mal testen und schauen welcher mir am meisten zusagt.

1 „Gefällt mir“

Ja mei seit ihr Edward Snowden? Es hat sich dabei um ein einziges Konto gehandelt.

Mann kann statts Tutanota auch Tutamail nehmen:)