Crypto.com Visa Karte 2021?

Die dunkelblaue Karte (3%) vor knapp einem Jahr… inzwischen habe ich aber nichts mehr gestaked, weshalb sich der Reward halbiert hat… der Lounge Zugriff blieb aber erhalten bis die Karte in ein paar Jahren abläuft.

Im Großen und Ganzen wirklich gut! So eine Lounge ist schon etwas wirklich tolles, wenn man des öfteren am Flughafen verweilen muss… Ich haue mir den Bauch lieber mit Gratissnacks voll, als am Flughafen für ein belegtes Brötchen 4€ auszugeben. :grin: Und die Beine hochlegen kann man meist auch. …Wie geschrieben hatte ich nur 2x Probleme in Deutschland mit der Karte kostenlosen Zugang zu bekommen. Das eine Mal wurde ich in München vom Manager „Ausnahmsweise“ noch so durchgewunken, was ich absolut nicht verstehe… und in Memmingen wurde mir der Zugang komplett verwehrt, obwohl deren Lounge (LoungeBuddy) auch in Kooperation mit dem LoungeKey Programm steht.

…Ich weiß nicht, ob ich nochmal so viel Geld anlegen würde für diese Vorteile, aber es hat sich definitiv für mich gelohnt dieses Mal.

Aber auch ohne den Lounge Access würde ich mir wieder eine Crypto.com Kreditkarte besorgen… das Cashback Programm ist schon Grund genug.

2 „Gefällt mir“

Vielen Dank an euch alle für eure Hilfe! War wirklich 1A und ich habe das Projekt mit der cryptography.com Karte jetzt mal in die Wege geleitet. Ich bin gespannt, wie das laufen wird und ob es sich am Ende unterm Strich wirklich lohnen wird oder nicht.

Eine kleine Frage zum Abschluss:
Netflix wird bei mir in meiner Option nicht erstattet - so viel Geld hatte ich dann doch nicht. Würden aber vom Netflixbetrag, wenn ich den über die Karte abbuchen lasse auch die 2% als Cashback zurück kommen?

Habt ihr sonst noch Hinweise/ Ideen/ Erfahrungen was man gut noch auf die Karte umlegen kann um möglichst viel Cashback rauszuholen?

Dann viel Spaß mit der Karte wenn die kommt!
Bei mir ging es sogar recht schnell bis die kam.
Ca. 3 Wochen nach Bestellung hatte ich die schon in der Hand (hatte vorher auch die Light Blue und die kam auch relativ schnell an).

Ich bezahle mit der Karte eigentlich überall, wo Visa akzeptiert wird.
Also beim Lebensmittel Einkauf, tanken, Friseur, Netflix usw. alltäglichen eben.

Und ich kaufe damit vieles online zb bei Amazon oder Klamotten bestellen.
Kannst die Karte auch mit deinem Paypal verbinden und dann damit bezahlen, gibt auch cashback :grin:

Spotify ist gratis, das ist nice (also als Zahlungsmittel bei Spotify die Karte angeben nicht vergessen :joy:)

Vor allem wenn man größere Sachen kauft (zb bei mir 2 große Teppiche für 600€), freut man sich mega über das cashback und nach jedem Einkauf, kommt die Meldung dass man CRO bekommt.

Ich denke schon das Crypto.com eine rosige Zukunft hat, vor allem wenn man die großen Partnerschaften anschaut!

1 „Gefällt mir“

Ich dachte bei Zahlungen auf/ mit Finanzdienstleistern gibt es keinen Cashback??? :thinking:

Bei Zahlungen über Paypal schreiben wir Cashback gut, wenn auch ohne den Umweg über Paypal Cashback gezahlt worden wäre. Paypal Freunde ist vom Cashback ausgeschlossen.

1 „Gefällt mir“

Danke für diese Info!

Hab dann doch noch gleich eine Frage: Wie läuft es, wenn die 180 Stake Tage zu Ende sind, ich aber weiterhin staken möchte und meine Kartenvorteile behalten will im folgenden Fall:

Der Wert von CRO ist so gefallen, dass meine Einzahlung keine 350€ mehr entspricht. Muss ich dann nachlegen, um wieder staken zu können oder wird, wenn ich nichts entnehme, die anfängliche Summe wieder für einen Stake angenommen?

In so einem Fall brauchst du dir keine Sorgen zu machen.
An deinen Stakingvorteilen ändert sich nichts, solange du die Coins nicht entfernst.

Ein Stake läuft eigentlich nicht aus. Nur die Sperre wird entfernt. :wink:

Du kannst nach den 180 Tagen jederzeit unstaken. Eine neue Sperrfrist gibt es nicht automatisch.

3 „Gefällt mir“

Hi Zusammen, vielleicht kann ich das Thema hier nochmal etwas aufwärmen mit der Frage, wie häufig bei euch die VISA Karte von crypto.com wirklich funktioniert.
Gefühlt wird sie häufiger nicht akzeptiert, als sie angenommen wird. Weder beim Ikea, noch an diversen Tankstellen.
Ist das nur meine Erfahrung oder denkt sich das mit euren?

Vielleicht weiß noch jemand, ob eine Apple Pay/Google Pay Integration geplant ist oder weshalb das bislang nicht der Fall ist…?
Danke :slight_smile:

Hi :raising_hand_man:t2:

Also ich hatte bisher noch nie Probleme mit der Karte. Nur zb bei kleinen Läden wie Friseur oder Tierarzt.

Sonst funktioniert es überall bestens!

Meinst du vielleicht die kontaktlose Bezahlung? So ca. nach 3-5 mal kontaktlos, wird die Karte abgelehnt und man muss aus Sicherheitsgründen die Karte ins Gerät stecken und mit der pin bestätigen.

Das wäre jetzt das einzige was mir einfällt :grinning_face_with_smiling_eyes:
Hoffe das klärt sich schnell :+1:

Tobi

Ich habe meine Karte bei Curve hinterlegt und Curve bei Google Pay, hat bis jetzt immer funktioniert und bezahle alles mit dem Smartphone.

Nutze die Karte allerdings hauptsächlich in der Schweiz, bin aber auch öfter in Österreich und Süddeutschland unterwegs und hatte noch nie Probleme.

Falls es welche trotzdem Probleme geben sollte ist es mit „Curve“ auch egal, da man dort eine Backup Karte hinterlegen kann, bei mir eine von der DKB und diese hat bei mir wirklich immer funktioniert weltweit. Dann kann die „Back in time“ Funktion genutzt und trotzdem vom Cashback profitiert werden.

*Curve ist eine Kreditkarte wo mehrere Kreditkarten hinterlegt werden können.

2 „Gefällt mir“

Aah, das klingt nachvollziehbar. Habe es immer nur kontaktlos versucht, vielleicht liegt es daran. Werde sie dann wohl mal häufiger reinstecken xD. Danke euch

Bei mir funktioniert das soweit ganz gut, man muss aber Bedenken das z. Bsp. die meisten Hotels und Autovermieter keine Debit-Karten akzeptieren, da sie hier kein Budget reservieren können wie bei einer Kreditkarte.

Dazu kommt, das z. Bsp. einige Einzelhändler Kreditkarten generell nicht wollen oder einen Mindestumsatz fordern, da für sie die Gebühren einfach untragbar sind. Die bevorzugen dann eher die deutlich günstigere EC-Karte.

Hey CMR,

ich ergänze bei dir mal ein wenig. Ich hoffe, das geht in Ordnung :wink:

Hotels und Autovermieter können tatsächlich manchmal Debitkarten wie unsere CRO Visa ablehnen, da nichts reserviert werden kann. Ist allerdings genug Guthaben auf der Karte, wird dieses einfach „abgebucht“ und nach Freigabe wieder gutgeschrieben. Ich mache es mir leicht und lasse die Reservierung über eine „echte“ Kreditkarte bestätigen, zahlen tu ich danach mit unserer Karte. Funktionierte fast überall, wo Reservierungen benötigt werden.

Die Gebühren für Debitkarten sind deutlich geringer als die für Kreditkarten. Leider haben das nicht alle Händler verstanden oder haben sich nicht informiert. Natürlich kommt es auf den Zahlungsdienstleister des Händlers an, aber die Gebühren für Girokarten liegen bei ca. 0,2%, für Kreditkarten bei ca. 1-3% und für Debitkarten ca. bei nur 0,3%.

3 „Gefällt mir“

Hey,
sachliche Infos sind mir immer herzlich willkommen :sunglasses::+1:

Also der unfreundliche Mensch bei der Autovermietung „Enterprise“ in FFM lehnte Debit-Karten kategorisch ab…das das Guthaben x-mal ausgereicht hätte hat ihn nicht interessiert.
Gaga ist dann aber, dass er dann die EC-Karte (Maestro) akzeptiert hat, welche vom Wesen her ja auch eine Debit-Karte ist.

Egal, der Einzelhändler hier bei mir auf dem flachen Land macht wohl auch keinen Unterschied zw Debit -und Kreditkarten.
Da bekommt die Kassiererin die Anweisung „nix Visa, nix MasterCard, etc…is alles zu teuer“…da macht dann der Chef keinen Unterschied mehr, damit die Mitarbeiter nicht ins schleudern kommen.

Aber im allgemeinen kann ich nichts schlechtes zu eurer Karte sagen: sie tut zuverlässig was sie soll!
Nur erschließt sich mir die Logik nicht, wann die PIN Eingabe verlangt wird und wann nicht.
Neulich musste ich beim BurgerBrater für es 12 Euronen den PIN eingeben…das hatte ich sonst nie.

Hallo,
noch eine Frage an die Experten: Kann ich unstaken und direkt wieder das "gleiche "Level staken? Mir ginge es darum den Gewinn durch den gestiegenen Kurs andersweitig zu nutzen, aber möchte alle Benefits behalten

Klar, das kannst du machen. Beachte bitte, dass du dann wieder für 180 Tage fest bist.

1 „Gefällt mir“

Beachte auch, dass wenn du Benefits hast, welche es für Neulinge nicht mehr gibt, du diese verlierst.
Z.b. wenn du 18% stake reward bekommen hast usw

1 „Gefällt mir“

Auch bei Bestandskunden wurden die Rewards angepasst. Ein „Grandfathering“ dort galt nur bis zum Ablauf der ursprünglichen 180 Tage.

Guten Morgen ich bin nun auch neu im Krypto Universum und habe mich entschieden dieser neuen Welt über Crypto.com bei zu treten.
Habe mich auch für die Kreditkarte Ruby entschieden und nun zu meiner Frage.

Kann ich das so einstellen das die Crypto.com Kreditkarte sich automatisch aufläd oder sagen wir so das Konto galt zieht wenn ich eine andere Kreditkarte zum aufladen hinterlege.

Folgende Situation ich habe da sagen wir mal 50€
Aufgeladen, und bin jetzt beim einkaufen die Sache kosten jetzt 63,90€ und würde halt gerne mit der Crypto.com Kreditkarte zahlen, muss ich erst an der Kasse in die App und 3,90€ hinter schiessen oder bezahl ich einfach und Crypto.com holt sich die Rest Kohle einfach von der hinterlegten Kreditkarte???

Es ist eine rein manuell aufladbare Visa Debitkarte (keine Kreditkarte). Das bedeutet du musst in deinem Beispiel an der Kasse kurz in die App und die Karte aufladen. Dies geht am schnellsten mit einer anderen Kreditkarte (so kannst du sogar doppelt Punkte /Cashback usw. mit der anderen Kreditkarte sammeln) und ist auch völlig kostenlos. Eine Banküberweisung dauert für dein Beispiel natürlich zu lange. Alternativ kannst du auch Cryptos aus deiner Wallet direkt in Euro verkaufen und auf die Karte laden. Der Aufladenprozess mit einer Kreditkarte lässt sich in der Regel innerhalb von 60 bis 90 Sekunden erledigen.

1 „Gefällt mir“