Blockgröße? (BTC)

Warum sind manche Blöcke 1 MB groß und andere 1,7 MB, wenn doch die Blockgröße eigentlich 4 MB ist?
Obwohl sogar noch viele Transaktionen im Mempool warten

Wo hast du die 1,3 MB aufgeschnappt? Mit Segwit kann ein Block sogar maximal 4 MB groß sein.

Achja, stimmt da war was. Weiß auch grad nicht warum ich das mit 1,3 MB dachte.
Aber habe halt noch nie einen Block gesehen der größer als 2 MB war, wie kommt das

Ich bin kein Bitcoin-Experte, vermute aber, dass die Blockgröße (auch?) davon abhängt, wieviele Transaktionen in einem Block sind. Je mehr Transaktionen (also je mehr Verkehr auf der Blockchain), desto größer sind die Blöcke.

Vergleiche mal Durchschnittliche Transaktionen pro Block mit Durchschnittliche Blockgröße mit

  • Alle Zeit
  • Logarithmische Darstellung

als Anzeigeparameter. Die sind fast identisch.

Oder erzähle ich hier Quark und das ist reiner Zufall, dass die Graphen gleich aussehen? :man_shrugging:


Der Gesamteffekt wäre eine Änderung der durchschnittlichen Blockgröße auf etwa 1,8 MB statt auf 1 MB.

Wo kann man das mit 4MB nachlesen, da ich glaube das das nicht stimmt?

Tipp: falls du englisch kannst, lies den Beitrag besser auf englisch. Das deutsche ist manchmal sehr „google-mäßig“ übersetzt :smiley:

Und wenn du dann die Blöcke mal anschaust, wirst du sehen, dass das Blockgewicht immer bei ca. 4MB (3,99xxx) ist :slight_smile: .

Es kommt eher auf die Art der Transaktionen an. Wäre ein Block voll mit nur native Segwit Transaktionen, wäre theoretisch sowohl Blockgröße als auch Blockgewicht beim Limit von 4MB.
Allerdings ist es in der Praxis halt nicht so, weswegen die Blockgröße im Schnitt eher bei 1.8MB ist.

1 Like

Finde die Grafik als nett.


Dann kann man gut verstehen wieviel Segwit Transaktionen im Block sind.

TX-Street ist super^^

2 Like

Video Antwort