Bitcoin Kurs bricht um fast 10% ein: Mögliche ETF-Absage ein Grund?!

Gerüchte um eine mögliche ETF-Absage haben den Bitcoin-Preis kurzfristig unter Druck gesetzt.

5 „Gefällt mir“

Wurde das gerade zu einem „Sell the rumors, buy the News“ Event? :wink:

Neujahrsrabatt.

1 „Gefällt mir“

Das kann sich sehr gerne noch bis März ziehen. Dann kann ich meinen Jahresbonus noch günstig in Sats tauschen.

Sehe nur gutes, wenn der ETF verschoben wird.

1 „Gefällt mir“

Wie aus dem Lehrbuch, wo im Moment 90% erwarten, dass der ETF genehmigt wird:

Gerüchte streuen
Short-Position platzieren
Bitcoin Paket verkaufen
Long-Positionen liquidieren sich im Dominoeffekt
Angsthasen mit Panikverkauf
Traider mit Stop-Lost-Verkauf
Short-Position schließen
Bitcoin günstig einsammeln

Unabhängig ob der ETF kommt oder nicht ein klassisches Vorgehen.
Früher hätte ich hier auch verkauft und wäre teuer wieder eingestiegen.

ETF Genehmigung —> 50K$
ETF Ablehnung —> 35K$
ETF Vertagung —> 37.5K$

3 „Gefällt mir“

Exakt, habe gleich mal etwas nachgekauft. :wink:

1 „Gefällt mir“

Ihr wart auch schon seriöser unterwegs.

30.12.2023

2.1.2024

3.1.2024

Die Glaskugel-Serie macht’s nicht besser.

Hey @Makowski … ich kann die Kritik grundsätzlich nachvollziehen.

Allerdings bin ich etwas anderer Meinung.

Das sind nun mal Nachrichten, die die Leute aktuell brennend interessieren. Das sind die Nachrichten, die bei Google News/Discover und Co. geteilt werden. Das sind die Nachrichten, mit denen man Leute auch auf sich aufmerksam macht und ihnen zu den wirklichen „Glaskugel-Propheten“ und „Scammern“ eine Alternative bietet. Die Aussagen bzw. Inhalte in den Artikeln sind alle begründet und in der Regel nicht von uns selbst getroffen, sondern wir berichten lediglich darüber.

Ich verstehe, dass es sicherlich für „echte Bitcoiner“ gehaltsvollere Artikel gibt. Aber ich weiß nicht, wie oft ich noch erklären soll, dass uns das alles nichts bringt, wenn es keiner liest. „Don’t hate the player, hate the game…blabla…weißte selbst“.

Aber wenn wir genau die Themen ignorieren, die „die breite Masse“ interessieren und die auch mal ein wenig „Clickbait“ (wobei es das eigentlich nicht mal ist) sind, dann können wir den Laden schneller zusperren und Insolvenz anmelden als du glaubst xD. Es ist so schade, dass das gerade so langjährige Member hier, immer noch nicht verstehen.

14 „Gefällt mir“

Sex and SEO sells

1 „Gefällt mir“

Und die Altcoins haben nix anderes zu tun als es Bitcoin nachzumachen :rofl: was können die eigentlich…

8 „Gefällt mir“

Gerüchte dass der Bitcoin ETF heute genehmigt wird: Kurs geht hoch.
Gerüchte um eine mögliche ETF Absage: Kurs geht runter.

Was für ein Theater. :smiley:
Hodler könnten bei solchen News früher kaufen. Das der Preis aber wieder fällt, zeigt, dass viele Zocker mit hoher Zeitpräferenz am Werk sind.

Ich wage mal eine Prognose:
Solange Gery Gansler an der Spitze der SEC sitzt, genau solang wird es kein Spot ETF geben.

1 „Gefällt mir“

Gibt mehrere Gründe warum eine Ablehnung eines ETFs auch gutes bewirken würde.

Die Tatsache, dass Bitcoin gerade in den Anfangsjahren relativ „unter dem Radar“ geflogen ist, hat dafür gesorgt, dass das Netz unbemerkt solch unmengen an Energie allozieren konnte was heute mit ein Grund dafür ist, dass ein 51% Angriff auf Bitcoin nahezu ausgeschlossen ist.

Ebenso gibt es den Hodlern unter uns weiterhin die Möglichkeit günstig Fiat in bitcoin zu wandeln.

Last but Not least: Bitcoin hat Zeit sich weiterzuentwickeln. Man hat ja bereits hier im Forum die aufkommende Unsicherheit vieler wahrnehmen können als die Gebühren für Transaktionen gestiegen sind (insbesondere die Thematik bezüglich wöchentlichen Sparplan und UTXO). Zeit gibt uns die Möglichkeit gerade bei Neueinsteigern diese Thematik (und andere welche bis dahin aufkommen) besser zu kommunizieren.

Stetiger Tropfen höhlt den Stein… Gut Ding will Weile haben…

Natürlich hätte die Genehmigung eines ETFs immense Vorteile: Insbesondere die Akzeptanz und positive Wahrnehmung von Bitcoin bei Institutionen. Aber letztlich spielt es für Menschen die Bitcoin verstanden haben überhaupt keine Rolle ob das ganze nun heute, nächstes Quartal oder erst in 2-3 Jahren stattfindet.
Ich bin da ganz entspannt. Gibt mir ausreichend Zeit mich weiter in Ruhe mit dem Thema zu beschäftigen ohne FOMO Anzeichen entwickeln zu müssen.

Ich schaue positiv in die Zukunft. Unabhängig von kurzfristigen Kursschwankungen

4 „Gefällt mir“

Ich schaue diesem ETF Thema sehr skeptisch entgegen…

Roman ist ja in diversen Streams darauf eingegangen, wie unangreifbar bzw unbesiegbar Bitcoin seiner Meinung nach ist. Vieles davon teile ich auch.

Aber gibt es nicht diese Formeln wie „Bedrohungsgefühl x Potential“?

Ich sehe bei Dienstleistern wie zB Blackrock ein hohes Bedrohungsgefühl. Sie leben recht anständig (salopp gesagt) mit dem derzeit dominierenden Fiat Geldsystem. Hätten also ein berechtigtes Interesse das am Leben zu halten.
Und Potential dazu haben sie auch. Sie können Bitcoin auf technischer Ebene sicher nicht angreifen, aber sie können Bitcoins Ruf durch Pump & Dump oder sowas ruinieren.

Ich hoffe ich bin nur Schwarzmaler und sehe Gespenster…