Bitcoin Energieverbrauch Ökologie gegenüber Fiat

Hallo, ich mag all deine Videos super Sache! Besonders spannend finde ich die Videos wo du allen klar machst wieso die Welt Kryptowährung braucht (heutiges Geldsystem, Banken…).
Momentan wird spekuliert ob Bitcoin das Problem mit dem Energieverbrauch eines ganzen Landes lösen kann. Aber meine Frage ist was man alles an Energie sparen könnte wenn das heutige Geldsystem wegfallen würde besser gesagt wie viel Energie das im gesamten braucht?
Die Frage wirst du Wahrscheinlich nicht errechnen können ^^, aber fände es toll wenn du darüber Philosophierst.

Liebe Grüsse

1 Like

Hi Ricardo,

Also laut https://digiconomist.net/bitcoin-energy-consumption sieht die Sache ziemlich beschissen aus sorry für diese Wortwahl!
Also angeblich verbraucht das Dollarsystem 350TW/h Gold ca. 370TW/h dem gegenüber ca. 53TW/h allein vom Bitcoin ohne die Berechnung der Herstellung der Hardware die ja immer schrott produziert weil immer Leistungsstärkere Hardware gebaut wird! Na gut bei 5nm Chips ist auch bald Schluss, trotzdem wird irgendwas kommen, was die heutige mining-Hardware zu Schrott produzieren wird(wg ineffizienz siehe USB Antminer)!
Die Core EntwicklerInnen sollten mal ernsthaft an einem alternativen Konsensus Upgrade arbeiten POW ist nicht alternativlos und ein Geldsystem ist es auch nicht wert dafür unseren Planeten zu zerstören, da nutze ich lieber POS coins habe (angeblich) nicht so eine hohe Sicherheit & Dezentralität dafür ein besseres Gewissen. Zu diesem Schluss kam ich leider erst nachdem ich meine Website Bitcoin Uni genannt habe :wink:
Es wird immer einen Fork geben der den BTC-POW unterstützen wird weil zuviele Interessen dahinter stehen!?
Der Kampft gegen POW darf nicht aufgegeben werden, die Bitcoin Maximalisten die behaupten der sei Alternativlos sollen mal von ihrem hohen Ross absteigen.
Lustig ist ja fast wieder, dass die Ökologische Katastrophe des Bitcoin POW aus Patriarchalen Strukturen hervorgegangen ist, denkt mal drüber nach!

Beste Grüße

Krass wie Hal Finey 2009 schon so einen Tweet raushaute:

Der Co2 Ausstoß des Bitcoins ist noch immer sehr sehr gering im Vergleich zu anderen Industriezweigen. In Österreich gibt es z.B. eine handvoll Zementwerke und diese stoßen mehr Co2 aus als der gesamte Verkehr.

Ich finde, dass zuerst einmal unsere ach so tollen Politiker über Lösungen nachdenken sollten. Seit Jahren ist Klimerwärmung ein Thema aber die bekommen auch nichts gebacken. Dann kommt ein kleines Kind namens Greta, ein riesen Medienrummel und trotzdem passiert nichts.

Du hast es ja selbst gesagt, es geht um Sicherheit & Dezentralität und nicht darum, dass sich die, die viel Bitcoins besitzen noch mehr Bitcoins erhalten (POS). Das spricht ja schon einmal vollkommen gegen den Grundgedanken des Bitcoins wenn die Reichen immer reicher werden.

Des Weiteren

  • ist es nichts schlechtes wenn man sich immer nach besserer Hardware umsieht - sorgt nur für eine bessere Skalierung und eine Verstärkung des Netzwerks.
  • ist die Distribution der neu erstellten Coins deutlich dezentraler. POW Miner halten die Bitcoins ja nicht wirklich da durch das Mining auch Kosten entstehen.
  • fällt mir noch ein Sicherheitsaspekt ein: Wenn von einer Währung eine Max Cap von 100 coins existieren und nur 3 coins davon gestaked sind, benötige ich nur 2 coins um das Protokoll zu ändern.
  • POS sorgt dafür, dass jeder nur mehr hodlt, da der verdiente „Zinssatz“ ja immer höher wird. Das ist ja ohnehin schon ein Problem beim Bitcoin und wird durch POS noch zusätzlich verstärkt.

Über die ganzen delegated POS Protokolle brauchen wir gar nicht sprechen. Wenn man sich z.B. EOS ansieht kann man hier gar nicht von Dezentralisierung sprechen.

2 Like

Hey Satoshi,
Danke für deinen Beitrag, möchte gern auch noch etwas anmerken. Dieses Thema ist mir wirklich eine Herzensangelegenheit!

Wie du 34,7Megatonnen CO2 als sehr sehr gering bezeichnen kannst und dann Vergleiche zu ziehen zu anderen Industriezweigen will mir nicht ganz einleuchten. Technologien zu vergleichen die dasselbe Problem lösen ok aber das ist natürlich schwierig, wenn wir diverse Umweltsünden erstmal mit BTC vergleichen, ich glaube das führt zu nix.

Ok die PolitikerInnen sollen nicht über Lösungen nachdenken sondern sollten die Lösungen der WissenschaftlerInnen umsetzen (meinst du ja sicher auch) Ressource Sand und Zement ist natürlich auch eine ökologische Katastrophe, wir können es uns aber einfach nicht leisten noch eine Industrie hochzuziehen dessen ökol. K. potentiell vermeidbar ist!
Grüße gehen raus an Greta&Rackete und sowieso alle die für eine bessere Welt kämpfen!

Die Reichen werden eh reicher dieses Spiel hat bitcoin noch längst nicht umgedreht, umso mehr BTC du hast umso größere Mining Farmen kannst du bauen…
Ich habe mir schon viele Gedanken gemacht wie ein fairer konsensus aussehen könnte… hab noch keine Lösung außer Geld Adee!
Könnte mir für Bitcoin einen Proof of Activity vorstellen also pow&pos verheiratet, technisch möglich nur die Community…

Zu den weiteren Punkten:
mit den ASICs kannst du ja nix anderes machen als mining und anschließend Elektroschrott zu produzieren kann keine Lösung sein! Die Elektronik Entwicklung geht eh auf hochtouren weiter, und wie soll das der Skalierbarkeit helfen? (durch höhere Hashrate wird das Netzwerk nicht schneller)

Immer cool selbst solche Überlegungen anzustellen, tatsächlich braucht die AngreiferIn noch nicht einmal 51% auch bei POW könnten z.B. 25% reichen, denn die Wahrscheinlichkeit ist nicht 0 !. Verstehe aber nicht warum nur die neu geschmiedeten coins für eine 51% pos Attacke verwendet werden können, das kann nicht stimmen oder?

Es kommt auf das Protokoll drauf an, es mag pos coins geben bei denen das der fall sein mag, andere wie glaube ich ARK senken den % reward jedes Jahr bzw. alle paar zig tausend Blöcke ähnlich wie das halving bei pow!
DPOS ist tatsächlich auch nicht so geil von der dezentralität her, muss aber ehrlich sagen, das zwar bei coins wie ARK ein gewisses Risiko der Oligopol Stellung gibt, dafür verbraucht der Spaß kaum strom und alle sind recht gleichmäßig beteiligt.

Die Frage bleibt wieviel Siecherheit und Dezentralität verträgt eigentlich unser Planet?

Ich freu mich auf die weiteren Beiträge, Meinungen und Gedanken, dieses Thema darf nicht verschwiegen werden!

Beste Grüße

1 Like