BitBox neu mit mehreren Accounts (meist besser als "optionale Passphrase")

Das ziehst du die nächsten 10 Jahre auch durch? Und wenn du einen schweren Autounfall hast kannst du dich garantiert noch an deine Passwörter erinnern?

Passwörter auswendig lernen ist die eine Sache, vergisst man die kann man immer mit der Mail oder Backup Codes zurücksetzen.

Eine Passphrase zu evtl. sehr viel Geld ohne zusätzliche Absicherung auswendig zu lernen ist extrem riskant.

1 „Gefällt mir“

Die ganze Familie erinnert sich einmal pro Monat. Haben wir alle einen Unfall, braucht das Geld niemand mehr :wink:

Warum? Ich rede ja nicht von einem tödlichen Unfall, sondern von einem mit z.B. einer Amnesie. Es gibt viele Szenarien die dazu führen könnten die Erinnerung an die Passphrase zu verlieren. Das darf man nicht Unterschätzen. Und wenn die gesamte Familie die Passphrase ohnehin kennt, kann man sie auch gleich noch irgendwo aufschreiben.

1 „Gefällt mir“

Servus Community,

ich hab eine BitBox 02 am Laufen und habe jetzt einen weiteren Bitcoin Account für meinen Sohn angelegt (Sparplan via Pocket Bitcoin).
Jetzt ist mir aufgefallen das ich ja nur eine Seed für die BitBox an sich habe. Ich dachte immer jede Wallet hat jeweils seine eigene Seed. Steh ich da irgendwie aufm Schlauch oder werden alle Wallets (auch ETH Wallets) unter dieser Seed abgelegt?
Wie läuft das dann mit dem Recovern wenn ich keine BitBox mehr habe und alle Accounts irgendwo anders wiederherstellen will (sowohl BTC als auch ETH)

Danke schonmal vorab

Gruss Hammer

Für BTC, ETH und LTC hast du den exakt selben Seed, da dieser nach einem Standard aus deiner Mnemonic (24 Wörter) abgeleitet wird.

Mnemonic:

trip fortune vicious oblige husband unit arrow announce mandate scare soldier memory

Entsprechender Seed:

deb6c1692996778d2e7535becdf825d1631392118a12476ee7f4a4710546eb09d991ad6f5d91f4ccb1a1595a76cafb155146935f0ffbb8ead3e8aef18aa9a7d5

Bei manchen Wallets gibt es da Abweichungen, aber das ist eine andere Geschichte und für diese Coins nicht relevant.

Ganz einfach und ohne Probleme mit den 24 Wörtern, die entweder auf deiner micro-SD gespeichert oder auf Papier aufgeschrieben sind.

Und ja, das geht auch getrennt. Du kannst mit den selben Wörtern in einer ETH Wallet deine Ether wiederherstellen und in einer BTC Wallet deine Bitcoin, oder beides gleichzeitig in einer Wallet die das eben unterstützt.

3 „Gefällt mir“

Ich glaube, ich hatte vor kurzem eine ähnliche Frage:

Hier hat @Stadicus die Frage bzgl. der Accounts gut beantwortet.

2 „Gefällt mir“

Bitte beachten Seedphrase (24 Wörter) und Seed sind zwei verschiedene Dinge.

2 „Gefällt mir“

Ich habe nun für meine Kinder jeweils auch einen neuen Account angelegt in der BitBox.

Ich habe nun die BitBox an einem anderen Rechner angeschlossen.

BitBox gepaart und mit Passwort eingeloggt. Ich musste feststellen das nur mein Account zu sehen war. Die Accounts von meinen Kindern waren nicht da.

Ich musste erst wieder 2 neue Accounts mit den alten Accountnamen anlegen damit die Satoshis der Kinder wieder da waren.

Also muss man sich unbedingt die Accountnamen merken da ansonsten die Satoshis weg sind? Das wäre ja dann das gleiche wie mit der Passphrase?!

1 „Gefällt mir“

Die Bezeichnung der Konten hat keinen Einfluss, diese werden streng reproduzierbar vom Hauptgeheimnis der BitBox02 („seed“) abgeleitet. Du kannst sie also jederzeit wieder hinzufügen, egal mit welcher Bezeichnung. Das 2. Bitcoin-Konto wird z.B. immer dasselbe Konto, mit denselben Adressen und demselben Guthaben sein.

Künftig wird die BitBoxApp auch direkt beim Einrichten nach eventuell vorhandenen Konten suchen (sprich: enthält ein Konto bereits Transaktionen) und diese automatisch hinzufügen.

5 „Gefällt mir“

Super. Vielen Dank für die schnelle Antwort

2 „Gefällt mir“

Lieber @Stadicus wenn ich in Eurer App einfach die Passphrase wieder ausstelle.
Kann ich dabei einen Fehler machen?
Was ist mit den SATS die ich mit Passphrase gestakt habe?

Gerne den ganzen Beitrag lesen. Sollte dann klar werden.

@lePucka Übrigens kleiner Tipp: Wenn du in die Wallet „ohne“ Passphrase kommen willst musst du dafür die Funktion gar nicht vollständig deaktivieren, sondern kannst bei der Eingabe einfach nichts eingeben.

2 „Gefällt mir“

Hallo habe gerade die 24 Wörter meiner BitBox auf einen Zettel geschrieben.
Da ging mir folgende Frage durch den Kopf:
Anmeldung in der BitBox2 mit Passwort und Passphrase.
Auf Desktop im Programm „24 Wörter“ auslesen angeklickt.
Nochmaliges entsperren der Bitbox notwendig allerdings ohne Passphrase:
Wörter auf Zettel notiert.
Jetzt meine Frage zur Passphrase. Sind die 24 Wörter gleich, egal wieviel Passphrases ich auf der Bitbox gesetzt habe? (Mehrere Nutzer in Familie?)
Kann mir das jemand bitte erklären?
Danke Grüße Thomi

Moin Thomi,

kennst du schon optionale-passphrase-25-wort-braucht-man-das-wirklich ?

Gruß

2 „Gefällt mir“

Dafür einfach Accounts in der gleichen Wallet nutzen, steht auch im bereits verlinkten Beitrag. Den bitte komplett lesen :slight_smile:

(Oder hier in diesem Thread ganz oben)

2 „Gefällt mir“

Korrekt, die 24 Wörter bleiben immer gleich. Die optionale Passphrase wird zusätzlich dazu verwendet, um den Master-Seed abzuleiten.

Vielen Dank für Eure schnellen Antworten.
Grüße Thomi

hallo @sutterseba ich habe in der App die Passphrase deaktiviert nun ist mein Konto leer?!
Und ich versuche gerade keine Panik zu bekommen.

Natürlich ist dann deine Wallet leer… Du bist schließlich in der Wallet ohne deine Passphrase.

Das sollte doch wirklich klar werden wenn man den Beitrag hier liest:

Sorry, aber das verstehe ich einfach nicht… Das sollte eigentlich klar sein bevor man die Funktion überhaupt nutzt…

Auch deine Panik ist völlig unbegründet, das sollte eigentlich auch klar sein. Einfach wieder aktivieren und deine Passphrase eingeben.

Das ist eine A N D E R E Wallet! Wenn du die Funktion nicht mehr nutzen möchtest musst du auf die Wallet ohne Passphrase eine Transaktion tätigen.

(Sorry falls das etwas zu vorlaut war)

4 „Gefällt mir“

Du hattest das „Guthaben“ vermutlich mit Passphrase oder? Falls ja, sind die Coins noch da :upside_down_face:

Wenn du die Passphrase wieder aktivierst sind sie wieder da.

Edit: @sutterseba tippt schneller als sein Schatten.

Gruß

3 „Gefällt mir“