BIP39 genau erklären

Noch eine Frage: Auf Reddit war neulich eine BIP39 Diskussion.

Kannst du BIP39 genau erklären Roman?

Man hat die 24 indexierten Wörter. BIP39 hat 2048 Wörter, aus denen per Zufall ausgewählt wird.

BIP39 hat somit folgende Anzahl an möglichen Seeds: 2048 ^ 24 = 2.9642775e+79

Bitcoin, als Beispiel, hat aber nur: 2 ^ 256 = 1.1579209e+77

Das heisst, BIP39 „übergeneriert“, hat also mehr Möglichkeiten als 2^256. Was passiert mit der Range, die nicht mehr in 2^256 enthalten ist? Kann es sein, dass man so mit zwei verschiedenen Wortkonstellationen eventuell auf den genau gleichen Seed kommt? Weil alles was ausserhalb der 2^256 Range generiert wird von BIP39, muss ja trotzdem irgendwo untergebracht werden (Modulo?).

Das würde mich mega interessieren, denn wenn Keys doppelt vorkommen könnten (das wären natürlich nur verdammt wenige), wären Leute mit solchen Keys theoretisch „gefährdeter“ als andere.

Denke aus dem (BTC) Secret Key wird der Seed berechnet und der Seed hat eine Checksumme die stimmen muss und ein Teil des 24zigsten Wortes ist, aber auch nur ein Teil davon. Deswegen werden nicht 24 Worte verwendet um die möglichen Seeds zu berechnen, sondern da die Checksumme dabei ist, wären es weniger Möglichkeiten als 2048 ^ 24
Die 24 Wörter werden meistens auch für HD Wallets verwendet.


Zur Zwischenzeit vielleicht hier mal schauen.
1 Like

Es zeigt eine „Nachstellung“ in Excel (oder ein beliebiges anderes Tabellenprogramm). Wie @Jokin schon richtig schrieb, ist das Wort aus einer Liste von 2048 Wörtern. Also 11 Bit. 24 Worte x 11 Bit macht 264 Bit, wovon 256 Daten sind und die letzten 8 die Checksumme.

Heißt korrekt, im letzten Wort ist die Checksumme enthalten, aber nicht, das letzte Wort ist die Checksumme.

Ich empfehle mal jeden dass durchzuspielen. Dann hat man es auch verstanden.
Quelle https://coinforum.de/topic/17671-24-wörter-seed-phrase-verständnisfrage/

Hier auch nochmal erklärt wegen der Checksumme

3 Like

Video Antwort