Bester Privater Coin für Transaktionen?

Moin aus Hamburg. Wenn ich täglich Transaktionen an einen Freund machen möchte, und mir ist wichtig, dass:

  • der Coin privat
  • die Transaktion verschlüsselt ist und
  • die Wallet einfach zu bedienen ist …

… welchen Coin würdest du mir ans Herz legen? Ethereum? Monero?
Vielen Dank für alle Antworten!

1 Like

Ethereum ist nicht wirklich Privat.

Der Privacy-König ist in meinen Augen Monero. Allerdings sind die Wallets jetzt nicht die benutzerfreundlichsten Wallets der Welt :smiley: . Aber nichts was nicht auch ein relativ unerfahrener Anfänger hinkriegt.

1 Like

Ethereum ist nicht anonym.

Monero (XMR) und Pirate (ARRR) sollen wohl gute Privacycoins sein.

1 Like

Ich kann dir da nur DASH empfehlen.

Ja, DASH ist nicht so privat wie Monero, aber die Wallets sind viel besser.

DASH wird auch viel öfter im Einzelhandel akzeptiert als wie z.B. Monero.

1 Like

Würde zu Monero raten. Mir gefällt an Dash die optionale Privatsphäre nicht. Vergisst z.B. mal dein Gegenüber das zu nutzen, haste einen öffentlich Link zwischen euch für immer in der Chain gespeichert.
Bei Monero kann dir sowas nicht passieren.

Je nach Summe(n) kann man da auch Problemlos zu den Mobile Wallets greifen. Diese sind von der Usability ziemlich gut.

Für iOS kann ich dir https://cakewallet.com/ empfehlen.
Für Android https://www.monerujo.io/

Will man dann größere Summen lagern, kann man zusätzlich eine Hardware Wallet nutzen und überweist zwischendurch kleinere Summe auf die Mobile Wallet (Ähnlich wie ab und zu Geld abheben am Bankautomat).

Btw. Ich habe mit Roman in unserer 1. Podcast Folge über Monero gesprochen:

Findest du auch auf Spotify iTunes usw, falls du es nicht auf der Website anhören willst :wink:

1 Like

Monero, ohne Frage.

1 Like

Ganz klar: Monero.

1 Like

Monero ganz klar Nummer 1 :wink:

Wenn es zu 100% nur um Privatsphäre geht, klar da liegt Monero unangefochten auf Platz 1.

Können wir uns drauf einigen, dass DASH zumindest Platz 2 verdient hat?

Ein Coin musss genutzt werden können, um relevant zu sein. In vielen Fällen ist es gar nicht notwendig, so eine gute Privatsphäre bereitzustellen.

Ich kenne z.B. keine Möglichkeit „Außer dem Dark-Net“ wo ich stand heute mit XMR bezahlen könnte. Allerdings fast alle BTC stellen, nehmen auch DASH an.

Ich finde man sollte eigentlich gar nicht anfangen Plätze zu vergeben. Das ganze ist für jede Person ein bisschen anders und es wird keine allgemein gültige Liste mit Plätzen geben :wink:

Also bei unserem Partner SHOPINBIT kannst du auch/nur legale Dinge direkt mit Monero bezahlen :wink:
Wenn ich einen Service habe, der nur BTC entgegen nimmt, kann man sehr gut https://xmr.to/ nutzen. Die tauschen einem instant Monero in BTC und das Ganze ist z.B. direkt in die Cake Wallet integriert. Da scanne ich dann einfach die BTC Adresse, drück auf Senden und fertig ist die Bezahlung.

2 Like

Danke, den Service xmr.to kannte ich noch nicht!

1 Like

Ich würd Mich auch mit Monero anschließen da die Privatsspähre nicht optional ist sondern Mandatory.

Dazu kommt der Punkt das der Coin über eine gewisse Größe und Marktkapitalisierung verfügt.

Bin mal gespannt wann I2P und Multi Signaturen integriert werden

Video Antwort