Aus versehen xPub Key am Bitcoin Automaten angegeben. Euro futsch?

Hey liebe Leute,
Ich bin gerade echt etwas verzweifelt. Habe mir in Berlin vorhin für [zensiert] € BTC am Automaten gekauft und dummerweise meine Extended Public Key anstatt der Empfangsadresse angegeben.
Auf Blockchain ist nach 3std noch nichts angekommen und ich habe echt etwas Angst dass alles weg ist.
Kann man überhaupt auf den xPub Key bitcoin senden?

Vielen dank für eure antworten

Nein, nicht direkt. Ein xpub ist keine Adresse, sondern ein erweiterter öffentlicher Schlüssel. Mit dem xpub kann ich aber beliebig viele (deiner) Adressen ableiten und dann eine Transaktion tätigen.

Der Automat hat nicht gemeckert als du ihm einen xpub gegeben hast?

Entweder kann er eine Adresse raus ziehen und hat damit kein Problem oder das wird nicht abgefangen. Im letzteren Fall hast du ein Problem würde ich sagen. :confused:

Vielleicht kannst du da irgendeinen Support kontaktieren?

2 „Gefällt mir“

Danke für deine schnelle Antwort. :slight_smile:
Ja der Automat hat die Adresse ohne weiteres genommen. Leider.
Ich habe gerade auf https://www.blockonomics.co nachgeschaut und dort ist tatsächlich auf eine Adresse etwas angekommen.
Neues Problem: wie greife ich darauf zu?
Ohne mir direkt einen blockchain merchant account zu machen, falls das überhaupt etwas bringen sollte.

Komisch, dass das vom Automaten überhaupt angenommen wurde. Der xPub hat doch ein ganz anderes Format. Könnte mir vorstellen, dass daher womöglich nie eine Transaktion initiiert wurde. Da kann dir der Aufsteller hoffentlich weiterhelfen.

2 „Gefällt mir“

Die sind leider nicht mehr erreichbar… habe oben geantwortet was neues passiert ist. Hast du evtl eine ahnung wie ich jetzt vorgehen soll? Dankeschön

1 „Gefällt mir“

Wo hast du denn deinen xpub her? Was ist das für eine Wallet?

Du sprichst von einem „Blockchain Account“, so etwas gibt es nicht. Oder meinst du blockchain.com?

1 „Gefällt mir“

Ja, ich meine blockchain.com

Dann kannst du dich doch einfach einloggen und deine Coins versenden? Also habe ich das jetzt richtig verstanden dass der Betrag doch angekommen ist, weil das meinstest du hier:

Aber eine online Wallet im Browser ist so ziemlich das unsicherste was es gibt. Langfristig empfiehlt sich eine Hardware Wallet und auch kurzfristig würde ich erstmal auf eine Wallet auf dem Smartphone wechseln, z.B. BlueWallet.

Wichtig ist dass du dir die Wiederherstellungswörter auf Papier aufschreibst. Die kannst du dir auch bei blockchain.com irgendwo anzeigen lassen. Das ist dein ultimativer Schlüssel mit dem du immer an deine Bitcoin kommst.

Unbedingt lesen:

1 „Gefällt mir“

Habe mal kurz nachgeschaut… vier von fünf Bitcoin ATM in Berlin sind von Kurant Bitcoin ATM & Service. Könnte das einer davon sein. Wenn ja kannst du schauen inwieweit die in Regress genommen werden können. Wer am Rechtsverkehr teilnimmt und solche Geräte aufstellt hat sog. Verkehrssicherungspflichten zu erfüllen. Es muss also jedermann davor bewahrt werden, durch die Nutzung des Dienstes einen Schaden zu erleiden. Da könnte man im Zweifel juristisch was draus machen, wenn nicht ausreichend aufgeklärt wurde oder aber nicht verhindert wurde, dass ungültige Adressformate angenommen werden…

1 „Gefällt mir“

Nein, eben nicht. Weder App noch Website zeigen mir irgendeine Transaktion an. Blockonomics, nach eintragen des xpub, schon.

Kennst du dich da vll aus?

Du nimmst jetzt mal die Wiederherstellungswörter und importierst sie in der BlueWallet.

1 „Gefällt mir“

Wegen 500€? Hm idk aber qie gesagt die Coins sind ja irgendwie bei mir angekommen. Nur ich weiß nicht wo genau und wie ich drauf zugreifen kann. Also ich meine im Endeffekt haben sie ja getan, was getan weden musste.
Automat von spot9

1 „Gefällt mir“