Anfängerfrage: Passt sich der aktuelle Stand des Bitcoin auch in meiner Wallet an?

Hallo,

ich bin ganz neu in das Thema Bitcoin eingestiegen und habe mir auch schon unzählige Videos dazu angesehen. Das Meiste verstehe ich noch nicht. Ich will es aber auch nicht so groß betreiben, sondern nur ein „paar Euro“ in Bitcoin anlegen und fertig.
Und dahin geht meine laienhafte Frage. Es wird ja gesagt, man soll seine Bitcoin (bei mir nur Satoshi) nicht auf der Börse lassen, sondern diese in seiner Wallet speichern. Ich habe als Börse Coinbase ausgewählt, weil ich das einigermaßen verstanden habe, zum Tauschen benutze ich Coinbase Pro.
Zusätzlich habe ich mir, so wie es ja gesagt wird, eine Wallet angelegt (die BRD-Wallet).
Und jetzt kommt meine Frage: Wenn ich alle meine Satoshis auf meine Wallet überweise, steigt dann in dieser Wallet auch der Wert, bzw. fällt, parallel zur Börse, oder bleibt er in der Wallet bei dem eingezahlten Betrag und würde sich nur in der Börse erhöhen oder fallen? Und soll ich den ganzen Betrag von der Börse auf die Wallet speichern, oder nur einen bestimmten Teil, also muss auf der Börse auch etwas liegen bleiben?

Entschuldigt die, für Euch sicher lächerliche Frage, aber ich konnte bisher in keinem Video oder Beitrag genau dazu eine Antwort finden.

MfG
Angeloo

Angenommen Du kaufst eine Rolex und Du lagerst sie nicht mehr im Schließfach bei der Bank sondern Zuhause. Verändert sich der Wert oder nicht?
Natürlich tut er das.

Die Börse ich nur ein Handelplatz, also ein Ort an dem Du z.b. Euro gegen BTC tauschen kannst. Der Markt ermittelt den Preis, dem er einem BTC bzw. Satoshis zuschreibt.

Eine Coldwallet, wie eine Hardware Wallet sind super geeignet, um große Werte sicher zu verwahren. Hast Du also einen langen Anlagehorizont, so ist es sinnvoll alles auf die HW zu ziehen.

Eine Hot Wallet ist immer risikobehafteter, bzw. zum Teil musst Du sogar komplett dem Anbieter vertrauen. (je nachdem ob custodial oder nicht)

Also nein, es muss überhaupt nichts auf der Börse liegen bleiben.

Nur nochmal für das Verständnis. Deine HW verwaltet Deine Keys. Deine Wallet wird im eigentlichen Sinne nicht mehr Wert.

2 „Gefällt mir“

Nein, der Wert steigt natürlich mit. Egal, wo Du Deine Coins hälst. :slight_smile:

Nein, muss nicht. Du kannst Dein Coinbase-Wallet „leerräumen“.

Es geht darum, dass (in der Theorie) die Börse von heute auch morgen schließen könnte (aus welchen Gründen auch immer) und dann wären Deine Coins weg.

Du musst also für Dich entscheiden, wie sehr es Dich schmerzt, wenn in Deinem Fall Coinbase seine Toren schließen würde und Du alle Deine Coins verlieren würdest.

Kein Ding. Dafür ist ein Forum da. :slight_smile:

Falls Du Lust und Zeit hast, kannst Du ja mal hier reingucken. Da findest Du extrem viele Informationen…auch für „Anfänger“.

EDIT:
Damnit. Der @HODLer ist immer so schnell…

3 „Gefällt mir“

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ich hatte für mich eine andere Analogie: Wenn ich 100€ in meiner Geldbörse habe, dann werden die da nicht mehr und nicht weniger, sondern erst, wenn ich diese auf einer Plattform (in meinem Fall Coinbase) „trade“. Darum eben die Frage. Aber da hatte ich, wie ich sehe einen Denkfehler, da es sich beim Bitcoin, laienhaft ausgedrückt, um eine Art Wertanlage handelt, so wie z.B. eine Rolex. Das war mein Denkfehler.

Danke für die Hilfe
Angeloo

2 „Gefällt mir“

Nominal hast Du Recht. :wink:

Es geht weniger um die Eigenschaften. Die Preisbildung geschieht unabhängig von „der Sache“.

100€ sind 100€.
Eine Rolex ist eine Rolex.
Ein Ei ein Ei.
Ein BTC ein BTC.

All diesen Dingen schreiben wir Werte zu, es bildet sich ein Preis, der unter Umständen schwankt - also haben diese Dinge eine gewisse Volatilität.

Der Euro ist relativ stabil, verliert jedoch an Kaufkraft, auch wenn er nominal in Deinem Portemonnaie gleich bleibt.

BTC verändert seinen Wert (noch) unregelmäßig. Dabei ist natürlich egal, wo ich diesen BTC verwahren. Das wiederum ist jedoch unabhängig von seiner Eigenschaft als Wertspeicher.

2 „Gefällt mir“

Was du zuallererst einmal verstehen musst ist dass deine Cryptos nicht auf einer Börse oder Wallet liegen, sondern in der Blockchain gespeichert sind, also dezentral im Internet. Die Börse oder das Wallet ist nur der Ort wo dein Key liegt um an die im Internet dezentral gespeicherten Funds heranzukommen. Die Frage ist also nicht wo sind die Coins, sondern wo ist der Schlüssel und wer hat Zugriff drauf. Damit beantwortet sich auch die Frage des Wertes von selbst.

2 „Gefällt mir“

Ich habe jetzt meine Bitcoin von Coinbase an meine Wallet gesendet, allerdings ist da bis jetzt, nach 2 Stunden nichts angekommen. Die Empfängeradresse habe ich korrekt eingegeben, habe ja auch schon zu Testzwecken ein paar Überweisungen hin und her gemacht.
Bei Coinbase ist der Betrag auch in meinem Portfolio oben schon weg, allerdings, wenn ich unter Transaktionen schaue, steht da: In Bearbeitung.
Ich habe das mal mit anderen Transaktionen verglichen und da ist mir aufgefallen das bei der aktuellen Transaktion bei „Bestätigungen“ noch 0 steht, wo bei abgeschlossenen Transaktionen zB 10 steht.
Kann es sein, dass Coinbase, so wie reguläre Banken am Wochenende keine Transaktionen vornimmt?

Deine Transaktion landet zunächst im Mempool. Abhängig von den eingestellten Gebühren wird Deine Transaktion früher oder später in einen Block aufgenommen. Jeder weitere Block stellt dann eine Art Bestätigung dar.

Also einfach geduldig bleiben und die Zwischenzeit nutzen, um Dich mit dem Thema Bitcoin und Blockchain vertrauter zu machen. Dir sei nochmal der von @GermanCryptoGuy bereits verlinkte Thread empfohlen:

1 „Gefällt mir“

Ich habe das auch nur gefragt, weil es an normalen Werkstagen quasi sofort klappte, an die gleiche Wallet und heute tut sich quasi gar nichts. Ich habe heute nichts anders gemacht als in der Woche. Und da wird man dann doch unruhig.