Allzeithoch: Anzahl der Bitcoin Adressen mit Guthaben knackt die 40 Millionen-Marke

Die Anzahl der Bitcoin-Adressen, auf denen sich Guthaben befinden, ist derzeit auf einem Allzeithoch. Auch die Hodler, machen wieder das, was sie am besten können: Hodln!

2 „Gefällt mir“

Leider wird außen vor gelassen, dass es mittlerweile deutlich verbreiteter bzw. Standard ist, für jeden Withdrawl eine eigene Addresse zu nutzen bzw. abzuleiten. Früher haben viele immer die gleiche Addresse benutzt.

Deswegen kann man nicht zwangsläufig auf die Verteilung schließen, vor allem nicht wenn man hier eben dies nicht berücksichtigt.

1 „Gefällt mir“

Hatte zuerst überlegt das mit reinzunehmen… allerdings mich dann dagegen entschieden, weil es keine Betrachtung über die komplette Zeit, sondern nur der letzten Jahre seit 2018 ist und auch da waren HD-Wallets und „Neue Adressen benutzen“ eigentlich schon das gängige Mittel der Wahl. Deswegen glaube ich, ist das kein ausschlaggebender Faktor.

Im Vergleich zu „vor 2017“ würde ich dir aber recht geben, da macht das sicher auch einen großen Unterschied.

2 „Gefällt mir“

Genau daran musste ich auch denken. Jeder etwas erfahrene Bitcoiner weiß heutzutage, dass er immer wieder neue Adresse nimmt oder seine Coins auf viele verschiedene Adressen verteilt. Das sorgt auch für einen exponentiellen Anstieg bei den „neuen Adressen“.

Es wäre mal interessant zu lesen wie Glassnode da unterscheidet.

:stuck_out_tongue:

gar nicht. Solange die Bitcoins nicht wieder mit Transactions vermischt bzw. ausgegeben werden. Bei Hodlern nicht der Fall.

Kann grob eruiert werden aus diesen Daten, wieviele „Einzellebewesen“ tatsächlich BTC halten? Schon die 40 Mio scheint sehr sehr wenig zu sein, fühlt sich wie Nahe Null an.

Halte ich für unmöglich, dies statistisch einigermaßen aussagekräftig zu bestimmen.

Man könnte representative Umfragen machen, aber dafür müsste man verdammt viele Menschen fragen, eben weil Bitcoin noch so eine Nieche ist → praktisch nicht möglich

1 „Gefällt mir“