24 Wörter richtig sichern - aber wie?

Hallo zusammen.

ich frage mich wie ihr eure mnemonic phrase, also die 12 bis 24 Wörter zur Wiederherstellung eures Wallets sichert?
Weil einfach die Wörter auf einen Zettel schreiben ist mir selbst zu unsicher. Verliere ich ihn ist alles weg, geb ich ein Backup einer vertrauten und die verarscht mich oder wird selbst beklaut ist alles weg.

Bisher gibts die Möglichkeit das ganze zu splitten (https://iancoleman.io/bip39/ > „Split mnemonic prhase“ teil). Das reduiziert aber die Sicherheit und ist nur für mnemonic phrases mit 24 Wörtern möglich. Dann hat man drei Zettel mit jeweils 16 Wörtern und 8 fehlen. Das heißt der Dieb müsste 8 Wörter erraten was heute praktisch unmöglich ist, aber trotzdem unsicherer als 12 oder 24 Wörter und man weiß ja nicht was in 10 Jahren mit der Rechenleistung passiert.

Die zweite Möglichkeit ist eine Passphrase zu nutzen. Hat aber den Nachteil der Aufteilung, also wem gebe ich was als backup? …

Kennt ihr noch andere Möglichkeiten? Habe was über „Shamiras Secret“ gelesen, bisher haber nur Prototypen gefunden… https://iancoleman.io/shamir39/ Geile Idee aber anscheinend noch nichts produktives.

Danke für eure Antworten und Gruß

1 Like

Den Zettel ins Bankschließfach zu legen ist wohl die Methode der Wahl.

Ich hab da mal einen Artikel für dich :wink:

Mit dem Trezor Model T kannst du das schon nutzen :slight_smile:

1 Like

Genau was ich gesucht habe, danke!

Schade, dass so ein wichtiges Feature bisher nur für den Trezor T existiert. Habe leider keinen. Ich werde mal die Python implementierun testen :slight_smile:

1 Like