21bitcoin: VR Bayern-Mitte investiert Millionenbetrag in Bitcoin-Startup!

Die VR Bayern-Mitte hat einen Millionenbetrag in das Bitcoin-Strartup 21bitcoin investiert. Dieses plant den Erhalt einer MiCAR-Lizenz.

7 „Gefällt mir“

Ist dies das erste Mal, dass eine Bank in Europa in ein Bitcoin only Unternehmen investiert?

Ich gebe mir ja viel Mühe, die Idee hinter Bitcoin zu verstehen. Aber ich verstehe nicht, wie man den Einstieg von Banken und Investmentunternehmen in BTC als positive Nachricht sehen kann.

Das kann man doch nur aus schnödem Gewinnstreben heraus begrüßen. Ansonsten ist es doch ein Verrat an der Grundidee.

Spätestens, wenn die Banken auch das Mining übernehmen ist doch alles vorbei.

1 „Gefällt mir“

Wieso? Das Bankensystem kontrolliert doch Bitcoin nicht. Es ist doch eher positiv zu sehen, dass der Bankensektor einsteigt und sich nicht verweigert. Somit wird Bitcoin von Banken, Unternehmen, Staaten und Privatpersonen „akzeptiert“. Eine bessere Basis gibt es für den Bitcoin doch eigentlich gar nicht.

Bei Bitcoin ist im Grunde jeder gleich. Keiner kontrolliert es und jeder kann dran teilnehmen.

13 „Gefällt mir“

Dass Banken einsteigen ist ein weiterer Schritt in Richtung Bitcoinstandard. Aus welchen Gründen sie einsteigen ist dabei irrelevant. Das besondere an Bitcoin ist dass es nicht von den Menschen verlangt ihre Natur zu verändern, um die Umstände zu verbessern.

So wie die Industrie durch Bitcoin Mining (aus Profitgründen) angetrieben ist, ihren CO2 Abdruck zu reduzieren, fördern Banken (aus Profitgründen) die Verbreitung von Bitcoin. Eine klassische Win-Win-Situation.

7 „Gefällt mir“

Ich weiß nicht, wass an „schödem Gewinnstreben“ verwerflich ist, solange es allen zu Gute kommt und im freiem Wettbewerb stattfindet, ist das wohl einer der wesentlichen Treiber für Innovationen. Es redet ja auch niemand von „schödem Verlustvermeiden“ wenn man über die Vermeidung der Inflation durch eine fixe/definierte Geldmenge redet.

Wer mint ist IMHO genauso relevant für den BItcoin, wie wer im Goldstandard schürft. Solange sich alle an die gleichen Regeln halten müssen und nicht genug Macht konzentriert wird um diese zu verändern, was mit dem Wachsen der Infrastruktur aber eben immer unwahrscheinlicher wird.

8 „Gefällt mir“

Was läuft bei dir bitte falsch?
Inwieweit hat die Bank einen Einfluss auf Bitcoin, wenn sie ein Unternehmen finanziert, dass zur einfachen Allokation und Selbstverwahrung von Bitcoin dient?
Es fördert doch eher die Adoption…

What? Inwieweit ist es relevant, welches Unternehmen Mining betreibt? Es doch völlig wumpe ob das Unternehmen Marathon Digital, Jupiter GmbH oder Santander Bank heißt.
Solange sich die Miner an die Netzwerkregeln halten, ist doch alles Lot! Niemand ist ausgeschlossen an Bitcoin zu partizipieren!

5 „Gefällt mir“

Nicht wirklich es gibt auch kooperationen mit der Börse Stuttgart soweit ich weiss von einigen Volksbanken.

Mir ist bis dato tatsächlich auch keines bekannt.

2 „Gefällt mir“

Bitcoin ist für alle da. Das ist ja das Schöne. Niemand kann sagen: Du darfst mitmachen und Du nicht. Dir nehmen wir das jetzt weg. Wir machen ein Gesetz, dass Du das nicht haben darfst. Usw. All das kann und wird nicht passieren. Das ist der eigentliche Wert.

10 „Gefällt mir“

Das wird der Hauptgrund sein das sie es tun. Man kann wie im Falle der VR-Bayern beratung Verkaufen. 99 Euro für die Erstberatung. Und nachdem man über den ganzen lug und trug den es in der Brache gibt aufgeklärt hat ihre Lösung als sicheren Hafen verkaufen.

Das ist ein wichtiger Schritt für die Bitcoin-Industrie. Ich freue mich sehr für das Team!

3 „Gefällt mir“

Mit den €2,1 Mio., die wir eingesammelt haben, wollen wir die Bitcoin Adoption in Europa weiter vorantreiben. Dazu brauchen wir eure Unterstützung!

Hier könnt ihr euch bei uns bewerben: Jobs at 21bitcoin | JOIN

Teilt den Link auch gerne mit euren Freunden, die Lust auf einen Job im Bitcoin Space haben.

2 „Gefällt mir“

Herzlichen Glückwunsch an das Team von 21bitcoin :partying_face: