2 Netzwerke mit mehreren IPs verknüpfen

Moin liebe Community.

Ich habe seit kurzem neben meiner privaten Internetleitung zusätzlich eine Businessleitung mit mehreren IPs.
Nun habe ich 2 Probleme.
Zum Einen möchte ich beide Leitungen so miteinander verknüpfen, dass ich auf alle Geräte im 2. Netzwerk auch von meinem Hauptrechner mit der privaten IP zugreifen kann. Kann ich nun einfach per Patchkabel beide Netzwerke einfach verbinden, ohne dass dabei Probleme wie Trafficloops entstehen? Es müsste doch sicherlich koordiniert werden, welcher Traffic über welche IP geleitet werden soll.
Zum Zweiten möchte ich über den Businessanschluss mehrere statische IPs (IPv4) realisieren. Die IPs sind mir bekannt, aber wie kann ich nun gewissen Traffic über welche IP leiten?
Am Privatanschluss sitzt eine Fritzbox 6490 Cable ohne Anbietersoftware (selbst gekauft). Am Businessanschluss sitzt eine Fritzbox 6591 Cable (lgi Brand). lgi entspricht dabei Unitymedia bzw. jetzt Vodafone.
Beide Anschlüsse sind von Unitymedia über Koaxial-Kabel.

Ich lese nur Dinge wie Subnetz, QoS, statische Routingtabelle, LISP und so weiter. Bin ich da auf dem richtigen Weg oder liege ich völlig falsch?
Es wäre toll, wenn mir jemand den passenden Eintrag von AVM für die Einrichtung im Fritz!OS verlinkt und / oder passende Begriffe nennt.

Danke schon mal vorab.

Grüße
Riggie1000

Ich befürchte das ist nicht möglich da du dann 2 verschiedene DHCP Server miteinander verbinden würdest.
Da hatte ich früher mal Probleme. Weiß es aber nicht mehr zu 100%.

Wenn du deine IP’s per hand vergibst und alle DHCP Server deaktivierst also auf beiden Netzwerken
könnte es klappen.

1 Like

Zeichne mal deine Netzwerke ein, dass man da ein Überblick was Du genau willst. Verschiedene Geräte verschiedene Internetzugänge zuweisen dürfte gehen. Routing. Zwei DHCP Server in einem Netzwerk dürfte nicht gehen. Subnetze untereinander verbinden dürfte nicht schwierig sein.

1 Like

Hallo. Erstmal Danke für die schnellen Antworten. Ich hoffe, man kann mein Gekritzel entziffern. Die roten Linien sind mein Vorhaben. Es sollen die 13 IPs in die 6591 Cable eingetragen werden und je einem Mini-PC hinter dem Switch zugeordnet sein. Es sind nur kabelgebundene Geräte eingezeichnet. Per Teamviewer kann ich auch so auf die Mini-PCs zugreifen, aber warum extra über Internet, wenn es auch vielleicht ohne Internet geht?

Edit: Die rote Linie ist nicht zwingend ein Kabel, sondern soll nur einen Verbindungsweg zwischen dem PC und den Mini-PCs darstellen!

Teamviewer wird sowieso immer über das Internet gehen, glaube die Geräte erkennen sich nicht im Lan. Weiß es aber nicht genau.

Was gehen könnte ist wie gesagt dem PC zwei Netzwerkkarten zu geben, aber kein Routing der Netzwerke zulassen über deinen Rechner und den Uplink zum Internet über deine Private IP Adresse erfolgen lassen. Die Netzwerkkarte an deinem PC würde ich auf manuelle IP Vergabe stellen und eine IP Adresse ausserhalb des DHCP Servers von deinen Busisness IP Adressen vergeben. Weiß aber nicht wie die Aufteilung der 13 Business IP Adressen auf die Geräte erfolgt und ob deine Geräte zusätzlich noch ein gemeinsames Subnetz haben oder Ihnen gleich die Internet Adresse gegeben wird.
Mich würde die die IP Vergabe von dem Business Netzwerk interessieren um genauere Aussagen treffen zu können zwecks ob die interne IP Adresse haben oder externe IP Adressen zugewiesen werden.

Ich merke gerade, dass mir im Bild ein Fehler unterlaufen ist:
Die rote Linie vom PC zu den Mini-PCs soll NICHT ZWINGEND ein Kabel darstellen! Ich möchte nur gerne eine Netzwerkverbindung herstellen, ohne das Internet dafür einzubeziehen. Ob das nun ein Patchkabel zwischen zwei Switches ist oder zwischen einer Netzwerkkarte und einem Switch oder anderer Verbindungsweg sei mal dahingestellt. Ich besitze aber keine Netzwerkkarte und möchte wenn möglich einen Kauf umgehen.

Kannst Dir vielleicht mal Tightvnc anschauen für Remotezugriff.
Wäre unabhängig von Teamviewer und würdest nicht in das Internet groß gehen zum Teamviewer Server und dann wieder zurück, sondern es wäre bestenfalls die Route zum Kabelmodem im Haus und dann wieder zurück.

Nun, das würde mir nicht viel nützen, denn der Grund für den Weg über das Netzwerk statt Internet ist darin begründet, dass die 6490 Cable öfters abstürzt., das ist aber ein anderes Thema. Da nützt es mir nichts, wenn ich eine Verbindung zur Hausverteilung hätte, denn die wäre mit einem Absturz auch futsch. Ich hoffe auf eine Verbindung ohne Nutzung der 6490 Cable.