Zu viel Regulierung

In dieser Podcastfolge von Handelsblatt Today wird Stefan Berger (CDU) interviewt.

„Der Europaabgeordnete Stefan Berger arbeitet mit weiteren Parlamentariern an einem umfangreichen Regulierungswerk für Kryptowährungen.“

In seiner Gedankenwelt klingt Regulierung vermutlich wunderschön, während es bei mir Schrecken auslöst. Mir ist wirklich nicht klar, warum die „Kryptowährungen“ regulieren wollen.
Die Regulierungen werden viel zu wenig hinterfragt:

  • Was will man damit erreichen?
  • Ist das Vorhaben geeignet und angemessen?

In dem Podcast wurde das leider auch nicht gut herausgearbeitet.

Außerdem sollte man klar zwischen „Regulierung von Kryptowährungen“ und „Regulierung von Exchanges“ unterscheiden, denn oft geht es um die Exchanges und nicht um die Kryptowährungen als solches.

1 „Gefällt mir“

Der Großteil deiner Gründe für Regulierungen sind Scams, was wahrscheinlich nicht falsch ist, aber zum Beispiel per email und online Banking werden Leute auch gescamt. Man muss die Leute Trainieren, vorsichtiger mit Geld/Wertgegenständen/Vertrauen in fremde Personen umzugehen

3 „Gefällt mir“

Genau. Und deshalb gibt’s doch auch in der Nicht-Kryptowelt Regulierungen. Du kannst bspw. nicht einfach so eine Bank aufmachen.

Rein technisch könntest Du aber innerhalb von 14 Tagen eine Exchange hochziehen und niemand könnte etwas dagegen tun.

Und wie stellst Du Dir das vor? VHS-Kurse?

Wäre es nicht viel einfacher, die fremden Personen zu regulieren und nur jemanden auf Bürger:innen loszulassen, der es auch darf/kann?

Kontrolle.

Central Bank Digital Currencies (CBDC) als legale und sichere und eben kontrollierte Alternative aufbauen.

1 „Gefällt mir“

In dem Podcast vom 23.8. spricht Herr Berger davon, dass er am liebsten den Facebook Coin Diem in der EU nicht zulassen möchte. Er möchte nicht, dass Herr Zuckerberg oder Herr Bezos in die Rolle einer EZB kommen.
Von einem Wettbewerb der Währungen hält er offenbar nicht viel. Schade! Stattdessen Regulierung über Regulierung. Massig Formulare die viel Ressourcen verschlingen und keinen echten Nutzen bringen, außer den Bürokraten. Siehe DSGVO und MiFID II.

Und? Siehst Du das anders?

Hast Du Dir mal überlegt, welche Folgen und Ausmaße das annehmen könnte?

:thinking:

Welche Formulare?

Kontrolle, richtig, das wird der Grund sein. Die wollen das Währungsmonopol nicht aus der Hand geben, um die Bürger weiter über den Zuwachs der Geldmenge berauben zu können. Und zwar ohne dass sie (die meisten von ihnen) es merken.