Wiederholt sich 2017?

War heute abend mit freunden feier und zum ersten mal hatte ich das gefühl 2017 wiederholt sich vom „mining“ bis hin „mein vater hat crypto xyz gekauft“ war alles vertreten

Bin nun am überlegen ob der markt so langsam am kippen ist da in meinen Freundeskreis mitlerweile die (weak hands) auch investiert sind ober ob sich der bullrunn vor
Allem bei den altcoins doch noch länger zieht evtl über ein jahr?

Für mich persönlich ist es nicht so relevant da ich nur btc halte und sowieso weiter nachkaufen werde🙂(egal wo der preis steht)

Rein aus Neugier würde mich wundern wie es in eurem Freundeskreis aussieht und wie ihr die Stimmung dort wahrnehmt was sagen den die (bus, Taxifahrer Hausfrauen):wink:

Also ich habe nicht den Eindruck dass der „Mainsteamhype“ schon angefangen hat…
Dazu ist die Berichtertattung (wenn sie überhaupt mal statt findet) noch viel zu negativ geprägt (Stromverbauch, Darknet, ohne Gegenwert … bla bla bla)
Hype ist aus meiner Sicht erst wenn wieder Volatilität nur nach oben erwartet wird und kaum noch kritisch hinterfragt wird. (Ob die Kritik dabei gerechtigt ist oder an den Haaren herbei gezogen spielt da nicht so die große Rolle)

Cool in welchem Land wohnst du?

Subjektive Meinung!

Finde ich gut sehr konservativ aber gut!

bei meinen Freundin sind weniger als 10% investiert.

Ich glaub der wahre Hype beginnt erst wenn die Banken sich tatsächlich öffnen (angekündigt wurde das ja bereits) und wenn der Kurs in astronomische Höhen schießt. Auch die Entscheidung der SEC zum Bitcoin ETF steht noch aus. 2 Billionen Marktcap für den ganzen Kryptomarkt sind noch sehr wenig. Die Medien haben jetzt von Januar bis Mitte April viel berichtet aber das Thema flaut in der Öffentlichkeit schon wieder ab. Desehalb glaube ich wir sind vom ganz großen Hype noch 1 Jahr entfernt. Ich habe deswegen auch Zweifel an deinem richtigen Bärenmarkt gibt, da sich das nun langsam steigern wird bis zu Explosion!

Nein, meiner Meinung nach darf man den Kryptomarkt 2020/2021 nicht mit dem Kryptomarkt von 2017/2018 vergleichen.

Wir haben ganz andere Teilnehmer mit dabei:

  • Investmentfonds
  • Rentenfonds
  • Schulen und Universitäten
  • Firmen, die ihr $ absichern wollen
  • Staaten minen, halten und akzeptieren BTC
  • Aktienbörsen
  • Banken

Das ist eine völlig andere Situation.

Im Juni/Juli werden die ersten Banken in den USA Krypto (vermutlich erst einmal nur BTC?) anbieten. Kauf und Aufbewahrung.

Ob das mit der Aufbewahrung bei einer Bank so eine gute Idee ist, sei mal dahingestellt.
Aber keine Registrierung auf einer Exchange, kein KYC, keine Benutzeroberfläche mit 10000 roten und grünen Zahlen…
Es wird einfacher, Krypto zu kaufen und die Banken werden Werbung machen.

Meiner Meinung nach sind wir längst noch nicht am Ende. Im Gegenteil. Wir haben noch nicht einmal richtig angefangen.

9 „Gefällt mir“

Ja aber doch nur bei btc bei den altcoins ist der Anstieg meist ehr blinde fomo🙂

Italien wollte es in erst ausreden da wir den teuersten strompreis ganz Europas haben😀 sagte ich ihn besser das geld direkt infestieren und halten aber da er mir seine Vorgehensweise nun erklärt hat wird er mit mining doch profitabler sein🙂

Stimmt. Aber warum ist denn 2017/2018 alles nach unten gegangen und warum steigt und fällt noch heute alles?

Bitcoin.

Solange Bitcoin weiter nach oben geht, werden es auch die Altcoins machen. Ob nun berechtigt oder nicht, sei mal dahingestellt.

2 „Gefällt mir“

Ist btc kaufen 2021 schon konservativ?:wink:

Ich glaub er meinte die generelle Strategie (Halten und Zukaufen)

1 „Gefällt mir“

haha erwischt. Nein ich meinte natürlich rein für den Kryptospace! Bitcoiner haben ja oft 70/60 BTC, 30/20ETH und 10% ADA, XPR etc.

Nur Bitcoin ist für den Kryptomarkt quasi ultrakonservativ :smiley: aber keinesfalls negativ gesehen.

1 „Gefällt mir“