Wie sollen Kryptowährungen SO eine Zukunft haben?

Hallo zusammen,

ich habe vor ein paar Tagen einen Gedanken gehabt, den ich a) sehr interessant fand und b) der mich etwas deutlicher an der Massentauglichkeit von Kryptowährungen zweifeln lässt:

Folgender Artikel verdeutlicht, wie sicher eine eine Recovery-Phrase (wie u.a. bei Exodus) mit 12 Wörtern theoretisch ist:

Mir ist bewusst, dass die Chance, dass jemand genau meine 12 Wörter in der richtigen Reihenfolge ausprobiert, um auf meine Wallet zugreifen zu können, extrem gering ist. Nichtsdestotrotz ist genau dies ja möglich, dass das Ausprobieren THEORETISCH schon beim 1. oder 2. Versuch klappen könnte… Wenn man jetzt noch davon ausgeht, dass irgendwann mal Millionen oder sogar Milliarden Menschen jeweils eine oder mehrere Wallets (und somit auch die 12/15/24-Wörter Recovery Phrase) haben, steigt die Chance ja immer weiter, mit bloßen Ausprobieren Zugriff auf eine fremde Wallet zu bekommen, auf der Coins im Wert x liegen.

Übersehe ich in meinen Überlegungen irgendwas? Weil wenn nicht, dann frage ich mich, wie das verantwortet werden kann, dass das Vermögen von Menschen durch das reine Ausprobieren derartig gefährdet wird. Wie soll so weltweit Vertrauen geschaffen werden, wenn die Gefahr besteht, dass jemand ganz anonym theoretisch beim ersten Mal ausprobieren Zugriff auf meine Kryptowährungen bekommt?

Viele Grüße :slight_smile:

Ja du übersiehst was, und zwar die Größe der Zahlen und die damit einhergehende Wahrscheinlichkeit.
Die Zahlen bzw. Möglichkeiten von denen wir hier sprechen sind so unfassbar groß, dass selbst wenn jeder Mensch auf der Erde 100 Milliarden Wallets hätte, die Chance dass zwei den selben Private Key generieren immernoch nahezu 0 ist :smiley:.

So große Zahlen sind für den menschlichen Verstand schwer zu erfassen, deswegen um die Wahrscheinlichkeit zu verdeutlichen:
Die Zahl der möglichen Private Keys liegt in der Größenordnung der Atome im sichtbaren Universum (natürlich geschätzt). Aber: Jetzt stell dir mal vor, du dürftest dein Geld in irgendeinem Atom, irgendwo im Universum verstecken. Stell dir vor, aus wie vielen Atomen ein Sandkorn besteht und wieviele es davon auf der Erde gibt und aus wievielen Atomen allein die Erde besteht… und erst recht die Sterne.
Was denkst du, wie wahrscheinlich ist es, dass 2 Menschen das gleiche Atom wählen?
Richtig. Die Wahrscheinlichkeit ist quasi 0.

Also du musst dir keine Sorgen machen, es werden auch in 1000 Jahren noch genügend Private Keys für alle da sein :wink:

5 Like

Ich verstehe die Bedenken von finnt98.
renna, stell dir nur vor es gibt nur noch BTC und genau dein PrivatKey wäre betroffen und du verlierst all dein Vermögen. Wäre schon scheisse. Mir ist natürlich bewusst, dass dies praktisch unmöglich ist, aber die Möglichkeit besteht.
Aus diesem und noch anderen Gründen habe ich mehrere Wallets (Ledger) und verteile die Coins. Kannst es vergleichen wie wenn deine Bank Konkurs geht und du verlierst alles. Daher sind Konten bei mehreren Banken von Vorteil. Den Einlagenschutz lasse ich mal weg.

Ich verstehe die Bedenken auch. Aber sie sind vollkomen unbegründet.

Da ist es 10000000000 mal wahrscheinlicher, dass alle Banken auf der Welt gleichzeitig pleite gehen, wir in einem Doomsday Szenario leben und all unser Geld weg ist.

Wie gesagt: Ich weiß, dass es für viele Menschen schwierig ist, die Dimensionen zu erfassen.
Aber ich verspreche dir, es wir niemals jemand zufällig deinen Private Key erraten.

3 Like

Für Bitcoin Private Keys gibt es sogar 2^256 Möglichkeiten :slight_smile:

__

Beim IOTA-Seed sogar 27^81 (Ziffern A-Z + Zahl 9 = 27, Und der Seed ist 81 Zeichen lang)

entspricht 8,7E+115

Das ganze mal kurz in Excel eingegeben ergibt diese Zahl, keine Ahnung wie man die ausspricht:

Deine Chancen hier zufällig was zu finden , selbst wenn Billionen an Seeds im Umlauf sind ist also wirklich praktisch 0

Edit:
Betrachte im Gegensatz dazu mal dein Login beim Onlinebanking:
Du brauchst 6 Stellen für deine Kto-Nr. (Zahl 0-9)
Dann 4-stellige PIN (Zahl 0-9)
Und um was machen zu können ne 6-stellige TAN (Zahl 0-9)
Wo schätzt du das Risiko höher ein, daß was weg kommt?
16^10 = 1.099.511.627.776 :slight_smile:
Grüße

2 Like

In diesem Zusammenhang liebe ich dieses (englische) Video welches doch sehr anschaulich erklärt wie groß die Zahl ist: („4 Billion“ im Video sind 4 Milliarden)

1 Like