Wer zahlt die Kosten? (Lightning schließung)

Moin Mädels der Verbindlichkeit

Wir in unserer Lightning Gruppe stellen uns folgende Fragen:

  1. Wenn ein Channel einseitig geschlossen wird, zahlt doch grundsätzlich der der den Channel schließt, oder?

  2. Wenn beide den Channel schließen, werden die kosten der Channelschließung Aufgeteilt?

  3. Die kosten der Channelschließung wird die vom Hauptpool oder von den Sat abgezogen die im Channel liegen?

  4. Wenn diese Kosten vom Hauptpool abgezogen wird, was passiert dann wenn dieser leer ist und man selbst den Channel schließt?

lg Roadrunner

Frei nach „Mastering LN
Es gibt drei Arten von Channel-Schließungen:

  • Mutual close (the good way)
  • Force close (the bad way)
  • Protocol breach (the ugly way)

Mutual Close (Coop Close, beide Seiten sind sich einig): Die on-chain Gebühren werden vom Channel-Initiator getragen, nicht von demjenigen, der die Schließung gestartet hat.

Force Close (einseitige Schließung): Beträge werden für eine längere Zeit geblockt. Gebühren zahlt der Channel-Ersteller (diese sind beim Force Close höher als beim Mutual Close). Allerdings gibt es on-chain Gebührung für den Abbruch, auch wenn du den Channel nicht erstellt hast.

Protocol Breach: Cheat-Versuch eines Channel-Partners mit Strafzahlung. Das kann passieren, wenn ein Channelpartner versucht, einen alten Stand wiedereinzuspielen (eine alte channel.db wiederherzustellen und damit ggf. Zahlungen „ungeschehen“ zu machen). Du (Betrogene) musst die on-chain Gebühr für die Straf-Transaktion zahlen, die Höhe der Gebühren kann deine Node jedoch selbst bestimmen (economical). Du bekommst dann allerdings den gesamten Einsatz des Betrügers gutgeschrieben, was natürlich auch die Gebühren ausgleicht.

Die Kosten werden immer aus dem Einsatz für den Channel abgezogen, nicht aus dem on-chain Topf genommen.

2 „Gefällt mir“

Was würde eigentlich passiert wenn Node A länger offline oder abgetaucht ist und B ehrlich schließt?

Lg Roadrunner

By holding a signed commitment transaction, each channel partner can get their funds even without the cooperation of the other channel partner. This protects them against the other channel partner’s disappearance, refusal to cooperate or attempt to cheat by violating the payment channel protocol.

Eine Vereinbarung (commitment transaction) wird unterzeichnet, die auch in solchen Fällen dafür sorgt, dass jeder zu jeder Zeit an den Einsatz kommen kann.

1 „Gefällt mir“

B erzwingt Schließung des Channels: Dann kommt B nach Ablauf des Timelocks an seine Bitcoins ran. A kommt sofort ran. Einen Teil der Gebühren zahlt laut osito der Channel-Initiator, einen anderen Teil ggf. der andere. (Siehe Forced close).

1 „Gefällt mir“