Wenn Iota dezentral werden sollte

Angenommen Iota sollte mal denzentral laufen. Ist es dann noch möglich, dass das Netzwerk einen 51% Angriff erleidet oder Änderungen vorgenommen werden können wenn die Mehrheit zustimmt?
Bei Bitcoin ist es laut meinen Erkenntnissen möglich zum Beispiel die max. Supply zu erhöhen wenn der Großteil dafür wäre. Soweit ist es natürlich noch nicht, aber könnte in Zukunft evtl. durchgesetzt werden.
Bespiel: Die Miner führen wieder eine größere Inflation ein, um wieder mehr Miningeinnahmen zu generieren. Und wie gesagt, ist nur ein von vielen Möglichkeiten und ich brauche dazu jetzt keine Gegenargumentation.
Wäre Iota wenn 51% des „Proofs“ zustimmen sollten dennoch „beständig“?

Mit freundlichen Grüßen und schon einmal vielen Dank! :slight_smile:

Vielen vielen Dank!

Bei sowas sollte man immer die Entwicklung und den Konsens getrennt betrachten.
Bei Bitcoin kannst du mit einer 51% attacke im besten fall das protokoll verschärfen jedoch nicht gegen die Regeln verstoßen. Also Supply erhöhen nur weil du 51% hast ist nicht möglich das ist eher ein Problem dem sich das dezentrale Entwickler Team stellen muss. Da hat IOTA auch noch schwächen da es im Verhältnis extrem unbedeutend ist und nur von eine Instanz entwickelt wird die mehr oder weniger frei entscheiden kann was passiert.