Welcher Stablecoin ist der beste?

Habe eine Frage welche stablecoin ist optimal zum Tausch: Tether 1 USDT, USD Coin 2 USDC oder Dai. Weil möchte Gewinner in stablecoin umwandeln und bei niedrige preise wider kaufen. weil in Österreich das neuer gesetzt für Krypto, zahlt Mann keine Steuer wen Mann unter Kryptos Tauscht.

Woher hast Du diese Info? Ich bezweifle schwer, dass der Tausch zwischen Kryptowährungen in Österreich steuerfrei sein wird!?

1 „Gefällt mir“

Ich hatte mal 150€ spaßeshalber USDC (ERC20) gekauft gehabt, weil ich dachte so könnte man einfacher FIAT überweisen oder zahlen. Kranke Ethereum Gasfees und zusätzliche USDC Tauschgebühren haben davon kaum was übrig gelassen. Ich kann gar nicht verstehen, wie man in 2021 noch USDC ERC20 „als Neuerung“ einführen konnte wie buda.com
Einmal und nie wieder

Steuerliche Behandlung von Krypto-Assets.

Steuerliche Behandlung von Krypto-Assets.

Dann zitiere ich mal aus dem Link vom BMF:

Erfolgt hingegen keine zinstragende Veranlagung, ist die Veräußerung oder der Tausch von Krypto-Assets als Spekulationsgeschäft gemäß § 31 EStG dann steuerrelevant, wenn der Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung nicht mehr als ein Jahr beträgt.

Der Handel zwischen Krypto-Assets ist ebenso wie der Eintausch von virtuellen Währungen gegen Euro als Tauschvorgang anzusehen.

Woraus ließt Du bitte, dass das steuerfrei sein soll?

Oh, man! Das hört sich so f*cking sozialistisch an, fast wie die DDR. :nauseated_face: :face_vomiting:

Ein Tausch von Krypto-Assets untereinander (z.B. Bitcoin gegen Ethereum) ist dann nicht mehr steuerpflichtig.

Wäre krass.
USDC ist soweit ich weis besser reguliert/ geauditet als der Tether, so dass da hoffentlich auch Werte dahinter stehen. Ob es für ein Langzeitinvestment von Bedeutung ist, in wiefern die zugrundeliegende Chain „überlebt“, z.B. die günstige Tron-Chain V.S. die etablierte Ethereum-Chain kann ich nur spekulieren.

ok das ist noch das alte Gesetzt, das neuer kommt ab den 1 März… Neue Krypto-Steuer ab März 2022: Was sich für Anleger ändert

selbst unter dem alten gesetz war das steuerpflichtig. Es wird auch so bleiben, das ist sicher.

Ja es ist ja Steuer pflichtig 27,5 Prozent Laut neuen Gesetzt was kommt. Aber wen Mann unter Kryptos Tauscht ist angeblich Steuer frei, Schauen wir mall ob es so kommt. Gesetzt kommt erst 1 März 2022

Nein.

Das Gesetz ist bereits fertig und wird in 20 Tagen in Kraft treten.

Doch - ab 1.März schon!

1 „Gefällt mir“

Soweit ich informiert bin, zahlt der Österreicher ab dem neuen Krypto-Gesetz eben keine Steuer, wenn er z.B. BTC in ETH umwandelt… Es fallen wohl nur Steuern an, wenn man zurück in FIAT geht. Ich denke Stablecoins werden da wie Fiat behandelt…

Gewinne aus Kryptobeständen, sprich wenn diese gegen Waren, Dienstleistungen oder Fiat-Geld getauscht werden. Trading allerdings nicht – eine der wichtigsten Neuerungen der Steuerreform. Wer beispielsweise Bitcoin gegen Ethereum, die er/sie nach dem Stichtag zum 28. Februar 2021 erworben hat, tauscht, muss keine Steuern zahlen.

Edit: besser Quelle:

https://www.bmf.gv.at/rechtsnews/steuern-rechtsnews/neue-gesetze/2021/Ökosoziales-Steuerreformgesetz-2022-Teil-I-–-ÖkoStRefG-2022-Teil-I.html

Gesetzestext Seite 5:
Einkünfte aus Kryptowährungen
"(3) Zu den Einkünften aus realisierten Wertsteigerungen von Kryptowährungen gehören Einkünfte aus

  1. der Veräußerung sowie
  2. dem Tausch gegen andere Wirtschaftsgüter und Leistungen, einschließlich gesetzlich anerkannter Zahlungsmittel. Der Tausch einer Kryptowährung gegen eine andere Kryptowährung stellt keine Realisierung dar; damit in Zusammenhang stehende Aufwendungen sind steuerlich unbeachtlich."

Okay, ich kenn mich da nicht aus. Die Quelle die ich benutzt hatte ist dann wohl veraltet oder falsch gewesen, sorry.

Jedoch: Stablecoins unter „Krypto“ zu sehen ist rechtlich sehr, sehr fragwürdig. Ich bin kein Jurist aber sowas ist wohl nicht möglich, da ist das Gesetz doch sehr klar in der Intention.

1 „Gefällt mir“