Warum genießt Tether so viel Vertrauen?

Tether steht auf coingecko auf Platz vier. Schaut man nach dem Handelsvolumen ist Tether sogar auf Platz eins. Allein in diesem Monat wurden ca. 1.000.000.000 USDT gedruckt. Wieso wird darauf vertraut, dass hinter jedem dieser gedruckten USDT tatsächlich ein echter US Dollar steckt? Ich verstehe durchaus den Sinn eines stable coins, aber wieso ist gerade dieser coin, der für alles andere als Transparenz steht, der meist genutzte. Da kommt doch wieder der Faktor Vertrauen ins Spiel, den wir im Cryptospace nicht mehr brauchen wollen. Wieso wird nicht ein stable coin gehandelt, der zu 100% transparent ist? Dadurch, dass USDT so aufgelbasen ist, könnte es immense Folgen haben, falls sich das ganze als scam herausstellt.

2 Like

Wenn man vom Teufel spricht. :wink:

Deine Sorge ist nicht unberechtigt, muss man ganz ehrlich sagen. Das hinter jedem USDT auch wirklich ein USD steckt ist nicht richtig und wurde auch von Tether öffentlich zugegeben. Es sind (angeblich) allgemein Assets im Wert von aktuell über 6 Milliarden vorhanden.

Warum USDT am meisten genutzt wird? Weil Tether mit Abstand der erste Player war und seitdem auch die erste Anlaufstelle für Institutionelle ist. Da auch die kleinen Investoren mitgezogen sind, wurde USDT auf fast allen Exchanges implementiert.
Die Frage ist: Was kann man jetzt noch dagegen tun? Mittlerweile ist USD ein so wichtiger Bestandteil im Space. Sollte es mal dazu kommen, dass z.B. der Stable Coin von Binance Platz #1 übernimmt, überträgt sich das FUD halt auf den nächsten Coin.

Tether FUD ist so alt wie der Stable Coin selbst und das werden wir auch so schnell nicht los werden. Das einzige das mich diesbezüglich beruhigt ist, dass Tether/Bitfinex & Co schon einige Gerichtsverfahren hinter sich haben und dabei kam wirklich NIE was raus. Ich gehe also davon aus das schon einige externe Entitäten Einblick auf die internen Zahlen hatten und wenn nichts dabei raus kam, ist das doch ein gutes Zeichen.

Was passiert wenn die Tether Blase platzt?
Das kann dir keiner sagen ich glaube nur:

  • Der Preis von Bitcoin und allen anderen Kryptowährungen wird brutal einbrechen.
  • Bitcoin wird nicht sterben sondern ganz normal weitermachen.
    Alle 10 Minuten. 1 Block. Unveränderbar. Dezentral. Sicher.
2 Like

Könnte ein brutaler Einbruch nicht dazu führen, dass Bitcoin eben nicht einfach so weiter macht? Stichwort death spiral?

Wenn Binance bei seinem stable coin dann transparent wäre, man also nicht nur darauf vertrauen müsste, dass sie genügend USD oder assets halten, wäre das in Ordnung.

Video Antwort

@Blocktrainer du sprichst hier so als hätte Tether Ltd. Bitfinex nachweislich die 850 Millionen $ zugesteckt um den Verlust zu decken. In dem von dir gezeigten Artikel ist jedoch nur der Vorwurf da und es wird derzeit noch untersucht. Mein aktuellster Stand ist 3-4 Monate alt: Die Untersuchungen laufen noch, bis jetzt wurde nichts gefunden und Tether/Bitfinex versucht mit aller Gewalt die Untersuchungen zu stoppen. Hast du hierzu eine Quelle, dass dies nachweislich so passiert ist oder war das nur eine Vermutung von dir?

Hab ich gerade zufällig beim Bitfinex Log-In gesehen, nochmal ein Update zu den Anschuldigungen: BITFINEX AND TETHER DENOUNCE BASELESS LAWSUIT DESIGNED TO UNDERMINE THE CRYPTOCURRENCY COMMUNITY

Tether hat somit eine weitere Untersuchung hinter sich. Die Anschuldigungen waren somit wieder gegenstandslos.

Es gibt 2 Dinge die mich von Tether fern halten. Das ist zum einen die agierenden Leute dahinter (die alles andere als „unabhängig“ agieren) und zum anderen dass die Deckung eben nicht durch einen Dollarbestand im Safe sondern durch „allgemeine“ Assets besteht, wo auch Loans (also Kredite) dazu gehören, die uneinbringlich sein können, also ein Teil der Deckung nur „heiße Luft“ ist. Dass sie Audits stand halten beruhigt mich da wenig. Nur weil da rauskommt dass alles legal und richtig abläuft muss es noch lange nicht gut sein. Gab schon einige Unternehmen die in der Buchhaltung toll da standen und dann den Bach runter sind weil die Forderungen uneinbringlich waren.

Wenn ich nen Stablecoin brauche versuche ich es zuerst mit DAI, PAX oder USDC. Tether zur Not zur temp. Überbrückung bei einem Crypto -> Crpyto Trade und zur baldigen Liquidierung.

Wenn du Teilnehmer dieses Spaces bist kannst du dich nicht von Tether fern halten. Der Zug ist schon lange abgefahren und ob du USDT nutzt oder nicht ist den 9,2 Milliarden USDT auch egal. Wenn Tether einbricht wird das uns alle betreffen.

Der Supply von USDT seit dem 22.Juli quasi um 50% auf jetzt 15Mrd. Dollar angestiegen.
Das geht immer schneller… viel schneller als damals 2017, als alle Welt angenommen hat, dass Tether den Markt manipuliert und somit den BTC-Preis nach oben getrieben hat.

Mir kommt das ganze wirklich suspekt vor… :face_with_thermometer:

Ich freue mich, wenn die Blase platzt. Das wird den gesamten Markt nochmal ordentlich nach unten ziehen.