Vor dem Halving: Bitcoin-Mining-Branche rüstet auf

Angesichts des anstehenden Halvings rüstet die Bitcoin-Mining-Branche auf. Dabei wird effizientere Hardware hergestellt und die Expansion von Unternehmen vorangetrieben.

1 „Gefällt mir“

Kann mir jemand erklären ob ein dauerhaftes ansteigen der Hashrate für die Netzwerksicherheit auf ewig nötig ist? Oder nur bis der letzte Coin gemined ist?

Versuche das etwas nachhaltig zu sehen denn sicher scheinen ja die Systeme von Visa co und online Banking für Transaktionen ja zu sein.

Sicher für jeden Chinesen, der der Regierung nicht widerspricht :face_with_open_eyes_and_hand_over_mouth:

Woher weißt du, dass das aktuelle Zentralbanken-System insgesamt nicht mehr Energie verbraucht als Bitcoin?

Die Sache mit der Zensur Resistenz sehe ich ein.

Energieverbrauch sollte beim Banken System weltweit wesentlich größer sein, Geld drucken Chemikalien usw. Katastrophe wie bei meinem e-Auto.

Du meinst würde es nur Bitcoin als Zahlungsmittel geben wäre die gesamte Emission wesentlich geringer im Verhältnis zum Bankensystem?

Ich weiß es nicht, aber jeder Mitarbeiter jeder Zentralbank fährt mit dem Auto zur Arbeit. Auch Banken betreiben Server. Ich kenne die Zahlen jedoch nicht. Trotzdem glaube ich, dass das globale Bankensystem heute ebenso mehr Energie verbraucht, als so manche Länder. Es ist nur schwer zu messen.

Alles sehr interessant und ich erkenne immer mehr die Notwendigkeit / Vorteile von Bitcoin.

Trotzdem die Frage ist das permanente Ansteigen der hashrate für die Sicherheit auf ewig nötig?

1 „Gefällt mir“

Super interessant sind die Aktienkurse von mitunter diesen drei Unternehmen. BTC kratzt am ATH und die Mining Unternehmen dümpeln meist auf ziemlich niedrigem Niveau irgendwo rum; aber mit einer interessanten Tendenz nach oben. Kann mir gut vorstellen dass es hier beim Bullrun dann auch gut rund geht =]

Nicht nur das Bankensystem verbraucht vermutlich viel mehr Energie als das Bitcoin Mining sondern auch die gesamte Wirtschaft verschwendet sehr viel Energie aufgrund wiederkehrender Phasen der Geldmengenausweitung. Fiatgeld führt zu extremer Verschwendung in der wirtschaftlichen Aktrivität bei Produzenten und Konsumenten.

Die Hashrate muss nur so hoch sein, dass ein Angreifer nicht mehr als die Hälfte der Hashrate erreichen kann. Die Hashrate muss dafür nicht ewig steigen. Wird es vermutlich aber. Aufgrund von technologischem Fortschritt (heute auch durch Verbreitung von Bitcoin). Solange einem Angreifer die selbe Technologie wie der breiten Masse zur Verfügung steht, wird die Hashrate für einen Angreifer immer zu hoch bleiben.

2 „Gefällt mir“

Erinnert mich an eine eigens gestellte Frage und dazu verlinke ich mal eine sehr gute und ausführliche Antwort von @DasPie .

2 „Gefällt mir“

Oha.

Ich gehe jetzt erstmal schwanger mit dem Text.

Danke euch für die Richtung.