Vielversprechende AI Crypto Projekte

Hallo zusammen, hallo Roman,

Was haltet Ihr von den beiden Projekten:

SingularityNET
SingularityNET

Fetch.Ai
Fetch.Ai

Ich persönlich bin grosser Fan (ja wirklich, das kann man so betiteln) von SingularityNET und Dr. Ben Goertzel, deshalb mag meine Meinung verzerrt sein.

Trotz der Ankündigung der Europäischen Kommission in der ersten Phase 100 Millionen Euro in AI, Blockchain, Startups zu investieren, später bis zu 2 Mrd. Euro, tut sich nichts am token Preis. Es ist wie mit IOTA zu vergleichen.
Fetch.ai hat einen steigenden token Preis, obwohl mich das Projekt persönlich weniger überzeugt.
Was haltet Ihr von beiden Projekten?
Habt Ihr noch andere Projekte/&Firmen auf dem Radar?

Schöne Grüsse aus der Schweiz
Bartosz

Also auf den ersten Blick halte ich persönlich nichts von den beiden Projekten da sie noch unter ERC-20-Token laufen - kann jeder mal schnell eben einen neuen Token erstellen. Erst wenn ein Projekt quasi eine eigene Blockchain / DAG hat wo sie quasi auf eigene Beine stehen könnte man genauer hinschauen und ggf. dann vielleicht investieren.

Mögen andere vielleicht anders sehen aber da investiere ich doch lieber in ETH als in einen Token wo jeder mal eben einen neuen kreieren kann.

2 Like

Naja das ist ja der Sinn und Zweck vom investieren. Potential erkennen und frühzeitig investieren - Front running. Wenn man sich sicher ist, dass die eigene Blockchain früher oder später auf den Beinen steht, dann ist es der perfekte Zeitpunkt zum investieren. Klar gab es auch viele die nur Geld eingesammelt haben und dann nicht mehr geliefert haben.

1 Like

Hallo Romfis,

da gebe ich dir Recht, ERC-20 Token Projekte sind oft, oder sehen zumindest immer „schlecht“ aus.
Andererseits muss man immer bedenken, eine gute Website wie Amazon, wurde auch „nur“ mit HTML/CSS/Java-Script anfänglich aufgebaut. Klar heute ist da viel mehr dahinter, aber du weisst was ich meine. Irgendwo muss man ja anfangen.
Sehr viel wichtiger finde ich die Aktivität, die ein Projekt bzw. das Team leisten.
SingularityNET sieht man bei CoinCodeCap immer wieder im mittleren, oberen Bereich.
Für ein Projekt, das in 5-10 Jahren erst reale Anwendungen finden wird, ist das ein guter Weg.
Mit dem Toda Netzwerk werden sie wohl weg von Ethereum gehen, dann wird wohl parallel eine eigene Chain aufgebaut.

Mich würde vor allem eure Einschätzung zum Vergleich von Fetch.ai und SingularityNET interessieren. Welches der beiden Projekte findet ihr hat mehr Zukunft und warum hat Fetch.AI so ein grosses Handelsvolumen. Liegt es nur an dem IEO von Binance?

1 Like

Ich habe wieder einen interessanten Beitrag gefunden.
Beitrag von Dr. Ben Goertzel
Wenn ich das so lese denke ich, dass man mit SingularityNET wohl erst in 10 Jahren rechnen kann. Es ist aber dennoch ein sehr ambitioniertes Projekt.

Er spricht dort die Linux Foundation an. Eine Zusammenarbeit mit IOTA wäre für beide Seiten sinnvoll und wäre die Perfekte Symbiose.

IOTA liefert die Maschinenintelligenz, singularityNET liefert das Netzwerk im Hintergrund.
Vor allem weil beide Projekte eher den idealistischeren Weg wählen.

Sehr interessant, schaue ich mir in Ruhe Mal an.
Generell ist AI noch ein Thema welches noch viele viele Jahre brauchen wird.
Auch muss man die Bereiche der AI unterscheiden. Theoretisch ist jede Try and Error Automatik schon in gewisser Form eine AI.

Wenn ich von AI spreche, dann von einer Intelligenz die unbegrenzt lernen kann und sich selbst neue Ziele definiert und diese umsetzt. <- Das wird vermutlich noch 50-100 Jahre dauern oder länger.

1 Like