Verständnisfrage zu BTC & Lightning

Moin!

Ich habe eine grundlegende Verständnisfrage zur Sicherheit des BTC-Netzwerkes in Verbindung mit Lightning bzw. anderen 2. Layer-Lösungen.

Es ist nach meinem Verständnis so, dass die Miner künftig immer weniger Profit durch das Minen neuer Blöcke erzielen. Demzufolge werden sukzessive die Fees immer höher und auch wichtiger für Miner um profitabel arbeiten zu können. Nehmen wir einmal an, dass irgendwann in Zukunft nahezu alle Transaktionen über Lightning etc. abgewickelt werden und der Löwenanteil der BTC geblockt sind. Ist dann nicht zu befürchten, dass die Miner „pleite“ gehen und aufgeben müssen? Und würde das dann nicht bedeuten, dass der Bitcoin zu einem Shitcoin wird :flushed:

Mache ich hier einen grundlegenden Gedankenfehler oder berücksichtige ich irgendwas nicht?

Thank’s

Um Transaktionen im Lightning Layer zu setteln sind ja immer Onchain-Transaktionen notwendig.
Auch um Bitcoin aus der Mainchain in das LN zu bringen.

Dementsprechend wird es höchstwahrscheinlich immer einen Bedarf an Onchain-Tx geben und die Miner können weiterhin bezahlt werden =)

1 „Gefällt mir“