Versenden von Bitcoin über das LN

Hallo zusammen,

ich bin relativ neu im Thema Kryptowährung und hätte eine Frage zum Lighting Network.
Es wird immer das Beispiel gebracht das Alice und Bob z.B. zusammen 3 BTC locken und über das LN so oft hin und her tauschen können wie sie wollen. Irgendwann gehen diese mit dem Gesamtbetrag wieder auf die Main-Chain.

Wenn Alice zu einem dritten keine direkte Verbindung hat, kann Sie dies auch über Bob tun. Allerdings verstehe ich dann nicht ganz, wenn Alice nun einem dritten bspw. 0,5 BTC schickt (mit dem Sie keine direkte Verbindung hat, sondern dies über Bob oder mehrere Instanzen geht), dann könnten doch Alice und Bob nicht zurück auf die Main-Chain weil Sie 3 BTC gelockt haben aber nur mit 2,5 BTC zurückkommen würden?

Wo ist hier mein Denkfehler?

Vielen Dank für eine verständliche Antwort :slight_smile:

Wenn Alice und Bob einen Channel haben, dann hat der eine Kapazität. Die ändert sich über die Lebensdauer des Channels nicht. Die 3 BTC, die im Channel zwischen Alice und Bob verteilt sind bleiben da. Lediglich die Verteilung ändert sich. Das hat mit einem Dritten bisher überhaupt nichts zu tun.

Wenn Alice nun über Bob an Charlie zahlen will, dann zahlt sie an Bob. Bob verspricht (nachweisbar), dass er an Charlie zahlt. Dafür muss Bob natürlich einen Channel mit entsprechender Kapazität mit Charlie unterhalten.

Der Denkfehler war, dass die 0.5 BTC an Charlie zwar im Lightning Netzwerk, aber nicht on-chain von den 3 BTC abgezogen werden müssen.

Alice und Bob haben zusammen 3 BTC gelockt, und bekommen gemeinsam auch wieder 3 BTC abzüglich Gebühren raus.

Folgende Anfangsverteilung angenommen:

  • Alice (1.5) mit Bob (1.5)
  • Bob (0.5) mit Charlie (0)

Nach der Zahlung von Alice an Charlie hat Bob auf dem Kanal mit Alice 0.5 mehr, und in dem zu Charlie 0.5 weniger. Er hat also bis auf die Gebühr für das Weiterleiten keine Änderung erfahren.