Verlorene Keys

Hallo Roman und Blocktrainerteam, vielen dank für das zur Verfügung stellen eures Netzwerk und eurer Expertise.
Mein Anliegen will ich kurz halten. Ich war 2014 bei der ICO von Ethereum dabei, damals gab es für einen Bitcoin 2000 Ether. Damals war alles neu und nicht viel Wert, leider habe ich meine EtherKeys verloren. Meine Festplatte habe ich durchsuchen lassen die Keys sind nicht zu finden, allerdings wurde die Keys auch per Email versendet, gibt es da noch eine Möglichkeit an die Email zu kommen, es heisst ja einmal im Internet für immer im Internet?
Wer mir dabei Helfen kann wird fürstlich entlohnt :grinning:
Und nebenbei ich hab den Verlust längst verarbeitet also wenn da nichts möglich ist, easy.
Wäre super wenn du Anworten kannst, vielen Dank.

Den PRIVATE KEY per EMail verschickt?? Also mehr Unsicherheit gibt’s ja wohl gar nicht, oder?

„einmal im Internet für immer im Internet“ passt nur auf das, was auf Webseiten usw. gelagert war. Deine EMails waren ja (hoffentlich) nicht im Internet sichtbar.

Weißt Du denn noch die EMail-Adresse? Kannst Du Dich beim EMail-Provider einloggen? Normalerweise löscht ein Provider die EMails ja nicht.

Hast Du den PUBLIC KEY noch? Dann könntest Du nachsehen, ob da überhaupt noch Ether liegen.

Wie hast du die eMails damals abgerufen?

Per Webmail?
Wenn ja, liegen diese noch auf dem eMail-Host-Server wo sie abgerufen werden können?

Per eMail-Client (z.B.: Thunderbird)?
Wenn ja, gibt’s diesen Computer oder die Festplatte noch wo die eMails abgerufen worden sind? Wenn ja, solltest die Festplatte nicht mehr beschreiben falls die Daten gelöscht wurden und ggf. dann versuchen per Datenrettung suchen/finden und wiederherstellen.

Hey Keylooser, dass tut mir natürlich extrem leid!
Ich empfehle dir als aller erstes hier deine Identität geheim zu halten.
Sollten deine Coins gefunden werden, sind die ein Motiv für Kriminelle.
Romfis hat schon die ersten richtigen Fragen gestellt.

Lasst euch nicht trollen, von der EF sind nie private keys via e-mail verschickt worden.

1 Like

ich denke per webmail, hatte aber mit denen telefoniert die speichern emails leider nur ein paar Tage. Die Festplatte wurde durchsucht. Die Datei war eine JSON Datei mit Passwort wenn ich mich nicht irre, das habe ich auch noch. Den Public Key habe ich auch, die Ether liegen immer noch in ihrem Dornröschenschlaf.
Dann ist eine Email, die nicht mehr in meinem Webaccount zu finden ist und anscheinend auch auf dem Webserver gelöscht wurde von diesem Planeten verschwunden?

Du schreibst: „Die Datei Bezeichnung kenne ich noch, damit kann man sich in sein Ethereum wallet einloggen.“

WENN ich dich richtig verstehe, dann kannst du dich damit womöglich doch in die Wallet einloggen ähnlich wie mit MEW, richtig? Dann hast du gute Chancen Zugriff darauf und weißt bloß nur nicht wie du sie „verschickst“, richtig?

Zu deiner Frage. Egal ob Yahoo, GMX, web.de, etc. die haben alle Webmail Zugang ABER man kann diese auch per POP3 bzw. IMAP direkt auf den Computer abrufen und „speichern“. Wenn die eMails per Webmail oder per IMAP löscht im Client dann sind sie auch auf dem eMail-Host verschwunden.
Auf die Festplatte von dem jeweiligen Anbieter hat man in der Regel auch keinen Zugriff zumindest sehr schwer und werden in der Regel nach einiger Zeit sicher ausgetauscht ohne dass man als Nutzer davon mitbekommt.

Missverständnis die JSON datei ist der Inhalt der Email gewesen und die ist weg. Das Passwort habe ich noch, kann wohl nur noch versuchen den Webmailanbieter zu schmieren

Welches Passwort hast du noch? Der eMail Zugang?

das war nötig um die Datei zu öffnen wenn ich mich richtig erinnere, weiss das auch nur von einem Freund der seine JASON Datei noch hat. Ich werde ihn noch mal fragen.

Videoantwort

Offizieller Ledger Partnerlink