Umzug von Ledger auf Bitbox? (unhosted Wallet Verbot...)

Liebe Community- ich habe es endlich hierher geschaftt und freue mich Teil der BTC-Revolution zu sein. Allerdings stehe ich im Moment vor folgender Frage: da unhostet Wallets wahrscheinlich demnächst in Europa verboten werden - & ich bisher den LedgerNanoX nutze - LEDGER selbst jedoch in Frankreich seinen Stammsitz hat - wie sicher sind meine BTC auf Ledger da noch und ist es eine gute Idee zur Bitbox02 umzuziehen?
Lieben Dank für Feedback!
Martin

Das ist noch nicht sicher, ich halte es für eher unwahrscheinlich, denn das wäre ein schwerer Fehler.
Aber man weiß nie bei den Dilettanten in Brüssel…

Das hat damit nichts zu tun. Deine Coins sind in beiden Fällen sicher. Die Hersteller-Firmen der Hardware-Wallets haben keinen Zugriff auf Deine Coins. Sie können sie Dir weder wegnehmen noch sperren.

5 „Gefällt mir“

Sie können aber die App sperren. Dann ist dein Ledger auch nutzlos…

und es wäre auch egal wo der Hersteller seinen Sitz hat, solange Du in Europa wohnst, musst du dich an europäische Gesetze halten!
Ein Verbot wird es in dieser Form nicht geben!
So wie es bisher umgesetzt werden soll, wäre es ja „nur“ verboten, Bitcoins auf seine eigene Wallet zu übertragen und von seiner eigenen Wallet Bitcoins an eine Börse zu schicken (Was soll dann mit den Coins passieren?). Dies verbietet ja nicht den Besitz von unhostet Wallets, sondern „nur“ die Interaktion von Börsen etc. mit diesen.

Deswegen spricht man auch von einem de-facto Verbot!
Im Worst-Case: Bitcoins behalten und auf bessere Zeiten warten!
Die EU würde sich sonst selber für lange Zeit ins Abseits stellen.
Ich gehe sogar davon aus, dass die TRF in dieser Form nicht umsetzbar ist, weil sonst die eigenen EU-Projekte EBSI und GAIA-X obsolet wären.

3 „Gefällt mir“

Nein, ist er nicht. Dann nimmst Du eben eine andere Wallet App. Oder importierst Dein Seed in eine andere Wallet. Die Coins liegen nicht auf dem Ledger, sondern in der Blockchain.

5 „Gefällt mir“

Das ist mir schon klar.
Aber der Ledger selbst wird dann nutzlos…

Nein, wird er nicht. Solange es andere Apps gibt, die mit dem Ledger zusammen funktionieren. Und die gibt es.

Edit: Sollte die Firma Ledger allerdings gezwungen sein, ihr Geschäft vollständig einzustellen, dann gäbe es auch keine Firmware-Updates mehr für den Ledger. Das wäre dann durchaus ein Argument, auf eine andere HW Wallet zu wechseln. Aber „nutzlos“ wäre er dadurch nicht.

Sehe ich auch so. Das wäre eine seeehr dumme Entscheidung. Im DACH Raum gibt es weltweit mit Abstand die größte Krypto Community, die wären alle nicht besonders amused. Von den wirtschaftlichen Nachteilen im EU Raum ganz zu schweigen. Viele Firmen würden abwandern.

Außerdem halte ich so ein Verbot für rechtlich fragwürdig, das käme meines Erachtens einem Bargeldverbot gleich.

6 „Gefällt mir“

Vielen Dank für Eure Antworten!
Aber ich habe mich nunmehr für die Anschaffung der Bitbox02 entschieden. Nicht zuletzt da ich auch Opfer des Ledger-Datenleaks wurde, dass mir die ein oder andere merkwürdige Email ins Haus gespült hat.

2 „Gefällt mir“