TxnHash sind im Blockchain-Explorer nicht auffindbar und ETH/ERC20-Transaktionen wurden mit dem Nano S Plus im Ledger Live signiert

ETH und ERC20-Token die ich mit meinem Nano S Plus (Seed Phrase #1) über Ledger Live versende, erhalten einen TxnHash der in der Blockchain nicht gefunden wird und die Transaktion somit de facto nicht durchgeführt wird.

Über MyCrypto funktionieren die Transaktionen mit dem Nano S Plus problemlos.

Mit einem anderem Nano S Plus (Seed Phrase #2) kann ich über Ledger Live, ETH und ERC20-Token erfolgreich versenden.

Was Ledger Live anbelangt hat eine Reinstallation (und eine Cache-Leerung) nicht geholfen - auch nicht die Verwendung der Ledger Live App auf einem anderem Gerät.

Was hat das zu bedeuten?

Am 16. Dezember 2022 war mit dem Nano S Plus (Seed Phrase #1) mit dem die Transaktionen über Ledger Live nicht funktionieren, noch erfolgreich.

Ledger Live bezog sein letztes Android-Update am 08. Dezember 2022.
Beide Hardware-Wallets erhielten vor den Transaktionen vor ca. 3 Tagen App-Updates auf den Geräten.

Und stellt es ein Sicherheitsrisiko dar über Drittanbieter-Anwendungen Transaktionen mit dem Nano S Plus (wie z. B. bei MyCrypto) zu signieren ?!
Immerhin verlässt die Seed Phrase dabei nicht die Hardware-Wallet, so wie auch bei Ledger Live.

Mich interessieren eure Meinungen und Erfahrungen.

Vorweg ist ja immer zu klären ob ein Gerät evt. kompromitiert wurde. Wo gekauft ect. Gibt hier ja diverse Beiträge dazu.
Wenn das zutreffen würde, diskutiert man ja auf einer anderen Ebene.

Ist die verwendete Adresse genau und nachvollziehbar der Generierten ?
Was sagt myCrypto dazu ?
Wenn du alles kontrolliert hast ist ja ein offensichtlicher Unterschied die unterschiedlichen „Seed-phrasen“ und der andere Nano S plus.
Viel Arbeit aber wenn du schon 2 Nano da hast könntest du die „Seed-phrase“ 1 auf den Stick 2 ausprobieren um Stick 1 als Fehler auszuschließen.

Auffällig ist, das ein aktueller Beitrag hier im Forum auch ein ETH Transaktionsproblem thematesiert.

1 „Gefällt mir“

Zwischenzeitlich gingen ETH- und ERC20-Transaktionen auch nicht mehr über den Nano S Plus über den es zuvor keine Probleme gab.

Erstaunlicherweise funktionierte dafür plötzlich eine ETH-Transaktion über den anderen Nano S Plus bei dem es zuvor nicht funktionierte.

Diese Probleme treten nur bei ETH- und ERC20-Transaktionen auf und dies auch nur im Kontext mit Ledger Live.

Jetzt habe ich eine ausstehende (PENDING) ETH-Transaktion in der Blockchain stehen, die sich aber plötzlich nicht mehr im Transaktionsverlauf von Ledger Live befindet.

Es handelt sich dabei um meine Transaktion, alle Adressen und Beträge sind korrekt.

Ich vermute dass das Problem nur mit Ledger Live (Android-Version) zusammenhängt.

Vor einigen Monaten hatte ich ein anderes Problem mit Ledger Live, eine Swap-Transaktion über Ledger Live via Changelly konnte nicht abgeschlossen werden und endete stets in einem leeren Bildschirm ohne Fehlermeldung und auch auf dem Stick erschien keine Aufforderung die Transaktion zu signieren.

Es wurden somit auch keine Werte bewegt.

Die Hardware bezog ich vor einigen Monaten direkt von Ledger aus Frankreich.

Meine Meinung ist, dass die App von Ledger, also Ledger Live, sehr schlecht programmiert ist - ich hörte dass die Desktop-Version eher problemfrei laufen soll.

Ich denke nicht dass die Sticks kompromitiert sind, sonst wären bereits alle Werte entwendet worden.

Ich kenne nur die Desktopvariante.
Aber auch da gabs letztens bei mir ein Problem mit der kompletten Darstellung der Balance in einem Konto. Bevor die geantwortet hatten hatte ich das Konto geleert und die ETH auf eine andere Adresse/anderes Konto gesendet ( das war dann wieder einwandfrei).

Ich stell hier einfach mal die Antwort von Ledger ein. Evt hilfts dir ja.
Support Antwort:
Es gibt mehrere Szenarien, die zu Ihrem Problem beim Erhalt Ihres Ethereums führen können, bitte überprüfen Sie sie alle:

  1. Sie haben das falsche Netzwerk für den Empfang Ihrer Krypto gewählt.

Wenn Sie das Geld von der Börse abheben, haben Sie möglicherweise die Wahl zwischen dem Abhebungsnetzwerk. Normalerweise sollten Sie das Netzwerk des Vermögenswertes verwenden, den Sie abheben.

Zum Beispiel müssen Sie für BTC Bitcoin auswählen, für ETH müssen Sie das Ethereum-Netzwerk auswählen und für ETC verwenden Sie die Ethereum Classic-Blockchain.
In einigen Fällen können die Gebühren für andere Netzwerke wie BSC oder Polygon günstiger erscheinen und Sie haben möglicherweise das billigste Netzwerk anstelle des nativen Netzwerks gewählt.
Wenn dies der Fall ist, müssen Sie identifizieren, welches Netzwerk Sie für die Auszahlung verwendet haben, und versuchen, sich mit einer Wallet eines Drittanbieters und Ihrem Ledger-Gerät wiederherzustellen, indem Sie sich mit diesem Netzwerk verbinden:

Wenn Sie Ihre Krypto über die Binance Smart Chain an Ihre Ethereum-Adresse gesendet haben, überprüfen Sie dies.
Wenn Sie Ihre Krypto über das Polygon-Netzwerk an Ihre Ethereum-Adresse gesendet haben, überprüfen Sie dies.
Wenn Sie Ethereum fälschlicherweise an die Ethereum Classic-Adresse gesendet haben, überprüfen Sie dies.

. Ihr ERC20/BEP20-Token wird in Ledger Live nicht unterstützt.

ERC20-Token sind Token, die auf der Ethereum-Blockchain ausgegeben werden, und BEP20-Token werden auf Binance Smart Chain ausgegeben. Obwohl Ihr Ledger-Gerät die meisten Ethereum ERC20- und BEP20-Token sichern kann, werden nicht alle ERC20-Token von der Ledger Live-App unterstützt. Nicht unterstützte ERC20/BEP20-Token-Einzahlungen werden in Ledger Live nicht angezeigt und erstellen keinen Transaktionsdatensatz im Abschnitt „Letzte Operationen“ in Ledger Live.
Sie müssten mit einem Wallet eines Drittanbieters und einem Ledger-Gerät darauf zugreifen. Mehr erfahren

  1. Sie haben eine veraltete Firmware oder ETH-App auf Ihrem Ledger-Gerät.

Es kann passieren, wenn etwas in Ihrem Setup veraltet ist, wie Ledger Live, die Firmware Ihres Ledger Nano-Geräts oder die auf Ihrem Ledger-Gerät installierten Apps.

Du solltest haben:

Ledger Live Desktop 2.50.0 / Ledger Live Mobil 3.11.2
Firmware des Ledger-Geräts:
    NanoX-2.0.2
    Nano S Plus-1.0.4
    Nano-S - 2.1.0
Alle Apps werden im Abschnitt Mein Ledger in Ledger Live aktualisiert.

Wenn etwas veraltet ist, stellen Sie bitte sicher, dass Sie alles der Reihe nach aktualisieren:

Ledger Live aktualisieren
Aktualisieren Sie Nano S / Nano X / Nano S Plus
Apps auf dem Ledger-Gerät aktualisieren

Sobald alles aktualisiert ist, löschen Sie den Cache mithilfe dieser Anleitung. Dann können Sie erneut versuchen, es zu empfangen.
Wir hoffen, es hilft. Lassen Sie uns wissen, wenn Sie weitere Hilfe benötigen.
Mit freundlichen Grüßen,

Versuch doch mal mit Myetherwallet zu prüfen. Dann haste LedgerLive außen vor.
Nicht mit firefox, benutz einen Anderen Browser

Aber ich kann doch bereits in div. Blockchain-Explorern sehen, dass eine Transaktion in der Blockchain verarbeitet wird oder eben nicht.

Und was das Versenden von ETH/ERC20-Token anbelangt, konnte ich dies soweit es nicht über Ledger Live funktionierte, über MyCrypto vornehmen, von daher sehe ich jetzt für mich keinen Nutzen, dass auch noch über myetherwallet zu probieren.

Denn offensichtlich liegt das Problem nicht an den Sticks, sondern an Ledger Live, denn Schwierigkeiten habe ich nur innerhalb Ledger Live und beim Versenden auch nur mit ETH/ERC20-Token via Ledger Live, ansonsten macht Ledger Live manchmal auch anderweitig Probleme.

Ich muss jetzt auch nicht den Transaktionsverlauf in myetherwallet sehen, denn ich kann ihn doch bereits im Blockchain-Explorer sehen.

Ok, sorry hatte nicht detailiert gelesen.
Ich hatte 2 Probleme mit LL die ETH Konten betraf. Gelöst habe ich es auch nicht bekommen. Es wurden jeweils historische Transaktionen im Kontenverlauf nicht angezeigt. Die gesamte Coinanzahl des Kontos war aber korrekt dargestellt. Aus Schiß hab ich aber die ETH auf eine neue Adresse transferiert. Die Probleme tauchen erst nach dem letzten Update auf.
Transaktionen liefen immer reibungslos.
Mal abwarten wie Ledger darauf reagiert, was das nächste Update bringt.

Die Hardware von Ledger selbst ist sicher und die Verarbeitung des Geräts ausreichend bis hochwertig - je nach Modell aber die dazugehörige Software, also Ledger Live, würde ich eher mit MS Windows vergleichen …, also fehleranfälliger Schrott aber weit verbreitet.

Die BitBox02 ist hochwertig verarbeitet, teuer, sehr sicher, hat aber auch Eigenschaften/Funktionen die ich eher als kontraproduktiv erachte, wie die SD-Karte auf der die Seed Phrase gespeichert wird, der aus dem Gerät herausragende Stecker, keine mechanischen Tasten sondern Berührungselemente, usw.!

Bei Trezor und anderen Anbietern fallen mir auch div. Negativmerkmale ein, von daher ist es eine Glaubensfrage was man nimmt.

Dennoch ist die BitBox02 sicherlich sehr gut - sie hat aber eben wie alle Hardware Wallets ihre Schwächen.

Ledger hat einen quasi nicht vorhandenen Support und die Fehleranfälligkeit der Software folgt dem Negativbeispiel von MS Windows.

Wichtig ist im Grunde nur das die Hardware Wallet selbst sicher ist und man sie möglichst überall einsetzen kann - der Rest ist quasi Luxus.

Ich denke mal es wäre auch keine schlechte Idee sowohl einen Ledger als auch eine BitBox02 zu besitzen und von mir aus auch einen Trezor obwohl ich auf den eher verzichten könnte - kommt halt darauf an wie man die Geräte konkret einsetzen möchte.