Transaktionsgebühren Ledger zur Bitbox02

Hallo zusammen, man sagt ja, die Höhe der Transaktionsgebühren hängt nicht von der Höhe des BTC-Bestandes ab. Ich habe heute meine neue Bitbox02 (Bitcoin only) eingerichtet und habe einen geringen Teil meines Bestandes testweise vom Ledger auf die Bitbox übertragen (rund 7,00 Euro). Als ich nun den großen Rest übertragen wollte, lagen die Gebühren je nach Geschwindigkeit zwischen 57 und 51 Euro.
Bedeutet ein höherer Bestand auch eine höhere Datenmenge und damit dann doch eine Proportionalität zwischen Höhe des Bestandes und Höhe der Gebühren?

Nein,
vermutlich ist der größere Teil aus mehreren Transaktion kumuliert worden und dann kostet es mehr. (Stichwort unspent output)

2 „Gefällt mir“

Zutreffende Vermutung, Basti. Danke für die prompte und nachvollziehbare Antwort. Ich dachte schon, ich mache irgendetwas falsch. Also los geht’s, beiße ich mal in den sauren Apfel :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Bitteschön. Bei den Kursgewinnen wird er vermutlich nicht so sauer sein :wink:

Ich werde es gerade mal so verkraften :wink:
Muss ich hier irgendwo was klicken von wegen „Frage beantwortet“ oder so, damit der Admin den Thread schließen kann? Bin heute hier das erste Mal aktiv.

Ich würde an deiner Stelle warten bis der Mempool leerer wird, also Transaktionen eher gegen nachts am Wochenende machen. Und du kannst natürlich auch noch die fee einstellen, die du für die Transaktion bezahlen willst.

Zur Orientierung dient da mempool - Bitcoin Explorer

1 „Gefällt mir“

Ah! Guter Tipp! Herzlichen Dank! Wie nett doch hier mit Anfängern wie mich umgegangen wird. Bin begeistert!

Hatte eine ähnliche Frage. Wenn die Kosten dadurch entstehen, dass mehrere Inputs zusammengefasst werden, sollte es doch eigentlich egal sein, wann ich die abschicke. Im Zweifel muss ich nur länger warten, oder?