Thesen von Ernst Wolff - Gehört Bitcoin die Zukunft?

Habe mir die Thesen von Ernst Wolff durchgelesen und möchte von euch wissen was ihr davon haltet:
https://kenfm.de/gehoert-bitcoin-die-zukunft-von-ernst-wolff/

Diese These finde ich besonders spannend:
4. Etwa zwanzig Prozent der Bitcoin-User verfügen über etwa achtzig Prozent aller Bitcoins. Diese hohe Konzentration in wenigen Händen macht Bitcoin anfällig für sogenannte Flash-Crashs. Die Besitzer großer Bitcoin-Mengen können zeitgleich große Bestände verkaufen, den Kurs so abstürzen lassen und nach dem Ausverkauf auf Tiefstständen wieder zugreifen. Der kleinere Bitcoin-User sieht die Flash-Crashs weder kommen, noch kann er wissen, wann die Talsohle erreicht ist.

Hat er hier Recht? Meiner Meinung nicht. Da die Bitcoins egal wer Sie hat und wem er sie verkauft immer noch da sind. Warum soll sich beim Verkauf der Preis ändern. Der Preis des Bitcoins wird doch an dem Kauf der neuen geschürften Bitcoins gemessen - oder sehe ich das falsch? Wenn diese nicht gekauft werden sinkt der Preis und wenn die Nachfrage nach neuen Bitcoins groß ist steigt der Preis.

Bin gespannt auf eure Meinungen.

Ja das siehst du in der tat falsch.
Wenn viele coins verkauft werden fällt der preis. Die neu hinzukommenden coins treiben den preis auch langsam nach unten, wenn sie nicht aufgekauft werden.
Es gibt börsen, an denen du genaue preise für kaufen und verkaufen einstellen kannst und da kannst du auch sehen, warum sich der Sachverhalt verhält, wie oben beschrieben: es werden beim verkaufen der reihe nach alle gebote bedient angefangen von hoch nach tief.
Daraus ergibt sich dann ein durchschnittspreis der verbleibenden gebote, welcher niedriger ist.

In diesem Bereich gibt es auch praktiken wie: pump and dump. Hier werden shitcoins gepumpt, um dann leuten die einsteigen, quasi die coins unterzujubeln.

Und das ist wie der Markt funktioniert: angebot und nachfrage

1 „Gefällt mir“

Nichtsdestotrotz kann einem nichts passieren, solange man keine WEAK HANDS hat und einfach HODLT. Dann ist der vorübergehende Pump and Dump völlig egal.

2 „Gefällt mir“