Suche "vertrauenswürdige" Börse

Hallo.
Ich suche eine Börse welche die 10 aufgelistete Coins anbietet. Diese Börse soll vertrauenswürdig sein.

  • Bitcoin BTC
  • Etherium ETH
  • Cardano ADA
  • Chainlink LINK
  • Iota MIOTA
  • Polkadot DOT
  • Poligon MATIC
  • Ripple XRP
  • Solana SOL
  • VeChain VET

Bitte keine Diskussion über den Sinn dieser Altcoins. Es gibt Gründe für mein Interesse.

Die Börsen die diese Altcoins anbiteten (die ich gefunden habe):

  • crypto.com
  • coinbase
  • binance
  • changelly
  • bittrex
  • okex
  • bitfinex
  • bybit

ich finde nur schwer die Info zur Vertrauenswürdigkeit dieser Börsen. Coinbase soll die Userdaten mal verkauft haben. Bitfinex soll mal gehackt sein. Hat aber die Kunden ausgezahlt. Viel mehr weis ich nicht. Wem, also welcher Börse vertraut ihr euer Geld an, wenn es nicht nur um Bitcoin für die Coldwallet geht?

Über folgendes mach ich mir Gedanken:

  • Wie sicher sind meine Daten auf der Börse? Email, persönliche Daten wie Name, Konto und Adresse schon mal gehackt? Oder von einem Mitarbeiter verkauft / weitergegeben worden? Ein Albtraum wenn Kriminelle wüssten wo die anklopfen dürfen.
  • Wie sicher sind meine Coins oder Guthaben auf der Börse?
  • lieber regulierte oder unregulierte Börsen? Die unregulierten kriegen keine echten Daten über mich. Die regulierten haben meine Daten in der Datenbank und diese Daten können auf verschiedenen Wegen in die falsche Hände gelangen.

Selbstverständlich ist viel Paranoia bei den Überlegungen oben. Insbesondere für die Summe die ich da liegen lassen möchte. Aber warum einen unnötigen Angriffsvektor lassen? Als Kunde will ich bei einem sein dem ich vertrauen kann. Eine grundlegende Einstellung.

Wie entscheidet ihr über eine Kryptobörse? mal die ganzen Gebühren (kaufen / Verkaufen, Auszahlen usw) außer Acht an dieser Stelle lassen. Da ich zum einen geringe Summen habe zum anderen sind diese Daten am einfachsten nachzuschlagen und zu vergleichen. Die Gebühren würde ich als letztes Argument vergleichen.

Danke im Voraus.
der Bärtiger

Randbemerkung:
Es ist nicht falsch, seine Coins auf verschiedenen Exchanges zu kaufen und auf Redundanz zu setzen. (So kann man bei Ausfall, Sperrung, Überlastung usw. auf eine andere Exchange ausweichen.)

1 „Gefällt mir“

Danke für die Antwort und die tollen Links. Die „wohlfühl-Themen“ habe ich auch schon durch. KYC-Schikanen als ein extra Thema sticht dabei immer wieder heraus. Kraken ist diesbezüglich positiv bewertet, Nuri / Bitpanda negativ. Positiv heißt, das Unternehmen macht keine Schwierigkeiten beim Ein- oder Auszahlen von Crypto oder FIAT. Es läuft glatt, so wie man es erwartet hätte. Und ganz wichtig: nachweisen dass die Wallets mir gehören. Das will ich vermeiden. Gibt es weitere Infos über Brocker / Exchanges für die Themen „Schikanen bei Ein-Auszahlen“ und „Nachweispflicht der Wallets“?

Kraken. Oder man nutzt sowas wie fixedfloat.com (Anbieter ist seriös, no KYC, no registration)

1 „Gefällt mir“

Nachweispflicht kenne ich nur von Nuri und Bitpanda.

Soo viele andere Exchanges kennen wir aber auch nicht, denn sobald jemand Kraken getestet hat, ist er (normalerweise) auch zufrieden. :wink:

Zusätzlich zu den zentralisierten Exchanges kann man ja noch eine DEX nutzen, falls ein Coin mal nicht auf der bevorzugten Exchange angeboten wird.

2 „Gefällt mir“

Ja, ich war auch mit Binance zufrieden oder bin es noch. Auch da ging alles sehr problemlos und professionell. Aber die Unsicherheiten und Probleme mit dem Status in Europa hat mich nach einer Alternative suchen lassen und da fühle ich mich bei Kraken sehr sehr wohl.

Bei Coinbase Pro konnte ich bisher auch immer ohne Nachweis zum/vom Wallet transferieren. Fiat-Einzahlungen waren auch nie ein Problem. Fiat-Auszahlungen hatte ich noch nicht.

Das Problem mit den in der Vergangenheit verkauften Kundendaten ist mir bekannt, war es aber vor zwei Jahren nicht, als ich mich bei Coinbase registriert habe. Und da ich mit Coinbase Pro gut klar komme, bin ich da hängen geblieben. Meinen anderen Account bei Kraken nutze ich nur ab und zu.

Mein Beileid, ich hoffe du schaffst irgendwann den Absprung. Ich könnte mit einem coinbase Account nicht gut schlafen.

1 „Gefällt mir“

Was ist mit bitfinex? Wenn ich mich nicht irre das sind die welche gehackt wurden. Doch die zahlten angeblich alles an die Kunden aus. Ist das eher vertrauenswürdig oder eher nicht?

Einen Anspruch hast Du nicht, falls Du das meinst.

Genau wie bei Binance: Der SAFU (Secure Asset Fund for Users) zahlt bei Verlust. Aber auch der ist nicht unendlich groß. Wenn’s hart auf hart kommt, wird der Kunde nichts bekommen.

Bitfinex ist „okay“. Würd Kraken eher nehmen. Aber wenn man was braucht, was nur bitfinex hat ist es „okay“.

Meine aktuellen Favoriten wären:

  • Kraken
  • Crypto[.]com

Danke, ich bemühe mich :wink:

letzte Frage, BTC von Bitcoin.de zu Kraken direkt senden oder erst auf eigene wallet? Einerseits denk ich an die Transaktionsgebühren, andererseits (über eigene wallet) weis ich wo ich dran bin. Ob das Geld ausgezahlt wurde, ob das Geld bei anderer Börse eingegangen ist. BTC ist noch ok, wie macht ihr das bei teureren Sachen? ETH z.B.?