Sicherheit von Hardware Wallets

Hallo Zusammen,

mit dem steigenden Preis und Wert von Bitcoin mache ich mir zunehmend mehr Gedanken über die Sicherheit des Storages meiner Bitcoin.

Grundsätzlich verwende ich größtenteils Hardaware Wallets, habe aber auch einen Teil auf der Bison App. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich der Sicherheit von Hardware Wallets nicht zu 100% vertraue. Mein Ansatz ist praktisch: Wenn ein Teil weg ist bleibt mir ja noch der andere… Nicht optimal, das weiß ich.

Unsicherheit bei Custodial (z.B. Bison App) ist mir klar… Not you keys not you coins.
Unsicherheit bei den Hardware Wallets sehe ich hauptsächlich darin, dass ich ja irgendwo meine Wörter aufbewahren muss, oder das Risiko eingehe eine Passphrase zu verwenden und diese zu vergessen.

Wenn ich meine Wörter aufbewahre (ohne Passphrase) laufe ich doch Gefahr, dass ein möglicher Einbrecher meinen Zettel stiehlt und sich Zugriff auf meine Bitcoin verschafft. Vor allem, wenn der Preis weiter steigt und durch z.B. den Ledger Hack bekannt ist, wann ich das erste mal Bitcoin gekauft habe, wo ich wohne, wie ich heiße usw…

Meine Frage wäre wie ihr das macht. Nutzt ihr die Passphrase? Wie stellt ihr sicher, dass ihr diese nicht vergesst? Nutzt ihr Multisig Wallets? Wem gebt ihr die zusätzlichen Schlüssel? Freunden? Etwa der Bank???

Bis jetzt „kann ich noch ruhig schlafen“ da die Summen, um die es geht noch nicht all zu groß sind. Allerdings möchte ich mich trotzdem schon einmal informieren, was es für Möglichkeiten gibt.

Vielen Dank und liebe Grüße
Jatrax

Solange du sichere Passphrases für deine Wallets hast, ist es ja nicht schlimm wenn jemand deinen 24-Wort-Seed findet (sofern du natürlich nicht so viele Assets dort lagerst). Als Passphrase musst du halt etwas nehmen dass du niemals vergisst, zB Geburtstag der Mutter etc. (schlechtes Beispiel)

Du solltest deinen Seed in Stahl eingravieren oder stanzen und zur Not auch auswendig lernen und regelmäßig wiederholen.