Shillcoin statt Shitcoin

Hallo,

mein Vorschlag ist, Projekte so zu benennen wie sie in den Markt kommen. Shillcoin wäre ein solcher Begriff und bezieht sich auf extensives Marketing und eine sektenhafte Community, die den Preis pumpen will. Shitcoin ist hingegen ein Begriff, der keinerlei Aussage über die Art der besonderen Negativität zulässt. Weitere könnten Airdropcoin, Scamcoin, Funcoin, Vaporcoin oder Scamcoin sein. Damit kann man viel gezielter ein Projekt kritisieren, finde ich.

Liebe Grüße

1 Like

Es gäbe zuviele Überschneidungen, denke ich. :slight_smile:

Ein Airdrop-Coin ist zu 99% auch ein Shitcoin, denn wenn mir jemand ungefragt einen Coin in meine Wallet legt, dient dies ausschließlich dazu, den Coin unter die Leute zu bringen.

Warum? Weil der Erfinder davon ausgeht, dass niemand den Coin freiwillig kaufen würde. :wink:

Wo endet „gutes Marketing“ und wo beginnt „exzessives Marketing“? Ab wann ist eine Community „sektenhaft“?

Eine Abgrenzung zwischen Shitcoin (DOGE), Scamcoin (HEX) und Funcoin (BERT) finde ich dagegen sehr sinnvoll und auch wichtig. :+1: :