Rückblick auf die "Bitcoin Amsterdam" Konferenz - Top oder Flop?

Unser Rückblick auf die Bitcoin Amsterdam, die größte BTC Konferenz in Europa. Top oder Flop?

Von dem was ich gesehen habe war das Event leider eher ein Flop. (Persönliche Meinung)

Es ging für mich viel zu oft um den Dollar Preis bzw. Kurswert. Deswegen: Ein richtiges „Bitcoin Only“ Event war bislang nur die BTC22 für mich.

3 „Gefällt mir“

Danke für den Artikel. Eine Sache fand ich etwas stolprig:

Für viele der wohl umstrittenste Gast auf der Bühne war der radikalliberale britische Politiker Nigel Farage, der als prominenter EU-Kritiker und Rechtspopulist gilt. Einem (rechten) Politiker wie Farage im Rahmen einer großen euorpäischen Bitcoin Konferenz wortwörtlich eine Bühne zu bieten, kritisierten zahlreiche Bitcoiner bereits im Vorfeld der Veranstaltung.

Warum hebst du dieses „rechten“ hier nochmal so hervor, obwohl das folgende Zitat ganz klar sagt, dass es dem Zitierten bei seiner Kritik nicht um politische Richtungen geht? Ist das dein eigener Bias?

Nur weil es dieser Person nicht darum ging, war das für viele schon ein Hauptgrund und oft Teil der Diskussionen. Deswegen habe ich es zumindest in klammer gepackt.

Und ich bin da tatsächlich eher auf der Seite von der zitieren Person. Mir ist egal ob er Rechts- oder Linkspopulist ist… auf die Bühne hätte er imho nicht gehört.

1 „Gefällt mir“

Alles klar, dann geht es vielen vielleicht eher um den Populismus als die Richtung. Hätte mich gewundert, weil Bitcoiner ja meines Wissens nach ganz gut über das politische Spektrum verteilt sind, mit leichtem Übergewicht nach rechts.

Naja wie gesagt bzw. im Beitrag geschrieben… gab durchaus auch einige, die seinen Auftritt gut fanden.
Die Meinungen waren sehr geteilt.