Rendite auf Bitcoin - Staking/Landing

Moin Leute,
ich würde gerne einen Teil meiner Bitcoins für Staking/Lending verwenden, um etwas Rendite zu erwirtschaften. Dazu würde ich gerne eure Meinung und ggf. Erfahrung hören.

Meine Überlegungen:

  • Aus Angst vor Totalverlust möchte ich nur ca. 30 % meiner Coins verwenden
  • Ich verwende nur Coins, deren Haltefrist von einem Jahr schon abgelaufen ist, um nicht in die 10-jährige Haltensfrist zu fallen.
  • Für zusätzliche Sicherheit verteile ich die Coins auf mehrere Plattformen
  • Bisher war ich auch immer der Meinung - Not Your Keys, Not Your Coins – aber erstens möchte ich eigentlich niemals meine Coins Abgeben und trotzdem davon profitieren, was also nur über zusätzliche Zinserträge funktioniert. Zweitens halte ich „Lending“ für eine gute zusätzliche Alternative zum veralteten Fiat-Banken System.

Meine Fragen:

  • Wie hoch schätzt ihr das Risiko ein, dass die Coins (aus welchen Gründen auch immer) verloren gehen? (Ich weiß, dass kann niemand sagen, aber vielleicht weiß ja hier jemand mehr als ich…)
  • Welche Plattformen würdet ihr verwenden/verwendet ihr? Ich tendiere zu: crypto.com, Bitwala, BlockFi, Nexo (Gerne würde ich das Celsius Network direkt verwenden, aber soweit ich weiß, bieten die ihren Service in Deutschland nicht an)
  • Wenn ich die o.g. Anbieter verwende, bin ich dann überhaupt diversifiziert? Ich weiß, dass Bitwala mit dem Celsius Network arbeitet. Wie sieht es mit den anderen aus? Wenn alle das Celsius Network verwenden, hätte ich ja quasi keine Diversifizierung.
  • Von cake würdet ihr vermutlich abraten – oder?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen.

Viele Grüße
Lennart

Also Bitcoin lässt sich ja gar nicht richtig „staken“ (zumindest nicht wie man es von POS Netzwerken kennt). Alle Optionen die ich kenne beinhalten das verleihen der Keys und wären damit natürlich risikoreicher als ein stake. Ich würde für keine Rendite der Welt meine keys mit Dritten teilen.

2 „Gefällt mir“

Ich nutze das bei crypto.com mit 6,5% Zinsen aber nur einen sehr sehr kleinen Teil
30% der BTC für solche Experimente aus der Hand zu geben halte ich für viel zu riskant

1 „Gefällt mir“

hi lennart,

in den letzten videos auf dem kanal von dan held (imo vertrauenswürdiger btc-maximalist) geht er auf einen großteil deiner fragen ein. er gibt einen überblick über die risiken, nutzt auch selbst die verschiedenen plattformen und teilt seine erkenntnisse, gibt empfehlungen usw.
die videos sind auch nicht zu lang.

https://www.youtube.com/watch?v=OHr08hQB6zQ

https://www.youtube.com/watch?v=gPhL-nsjdLA&t=129s

grüße

1 „Gefällt mir“

Hi Marco,

perfekt, vielen Dank. Genau so etwas habe ich mir erhofft.
Frohe Ostern :wink: