Relai mit Dauerauftrag

Guten Tag liebe Community,

Das 0% Gebührenmodel in verbindung mit einem vertrauenswürdigem Partner, bei welchem man im Fall der Fälle auch Bitcoin wieder verkaufen kann, hat nun auch mich gelockt und ich möchte einen Teil meiner Bitcoin nun bei Relai kaufen. Um die 0% gebühr zu bekommen muss ich allerdings mit Einzelkäufen arbeiten. Die Fiat-seite des Trades würde ich dennoch gerne per Dauerauftrag laufen lassen, damit eine Erinnerung besteht. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist es nicht möglich € bei Relai zu verwahren, dieses würde dann zurückgesendet.


Diesem Support Artikel nach müsste ja nur ein pasender auftrag eingerichtet sein. So komme ich zu meiner Idee und damit auch zur Frage, ob das funktioniert.
Kann ich einen Kaufauftrag erstellen, und der wird dann in 30Tagen ausgelöst, wenn mein Dauerauftrag das geld überweist? Dann bekomme ich eine Nachricht von Relai, da der kauf abgeschlossen ist. Mit dieser Erinerung erstelle ich einfah den Nächsten kaufauftrag, welcher dann nächsten Monat erst ausgelöst wird.

Grüße

Das könnte so funktionieren. Der Kauf wird erst ausgeführt, wenn das Geld eingegangen ist.

Aber mal ganz ehrlich:
Mich nervt diese Gratis-Mentalität.
Von einem Prozent Gebühr wird man nicht arm und unterstützt ein gutes Projekt.

Andere verstecken ihren Gebühren im Spread und werben dann groß mit 0% Gebühren.

Ich kaufe lieber ein Produkt mit Transparenz und muss dann nicht den letzten Euro irgendwo rausquetschen.

Aber da es das Angebot gibt, kannst du es gern nutzen. Dein Plan sollte funktionieren.

1 „Gefällt mir“

Naja ich selbst störe mich nicht an die Gebühren weil Relai selbst für mich etwas gutes ist. Es kommt aber immer auf die Einkommensverhältnisse an. Für mich als Altenpfleger sind 1% im verhältniss meines Gehaltes doch schon viel weil ich ja wenig Geld für viel Leistung erhalte. Denn ich muss schon mehr auf mein Geld achten und auch hier muss ich dementsprechend viel arbeit leisten sonst komme ich mit meinem Geld nicht weit. Wir Lipper aber kennen Geschichtlich hohe armut und es spiegelt sich hier in der Gegend auch wieder. Man vermutet hier immer die ‚Geiz ist geil‘-Mentalität aber sparsam leben hat nichts mit geiz zu schaffen.

2 „Gefällt mir“

Ein Prozent ist immer… ein Prozent.

Kaufst du für 100€ wären das 1€.
Kaufst du für 300€ sind es 3€.

Warum 1% bei weniger Gehalt schlimmer sein soll als bei höherem Gehalt, erschließt sich mir nicht wirklich :sweat_smile:

Du musstest wohl auch noch nie jeden Euro zweimal umdrehen, wenn am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist.

Deine Antwort finde ich recht unsensibel!

3 „Gefällt mir“

Danke für dein Feedback.

Wenn 100€ in ein Gut investiert werden sollen, das zum Überleben nicht notwendig ist, dann finde ich deine Argumentation nicht wirklich passend.

Ich würde dringend in eine Investition in Bitcoin abraten, wenn man die Wahl zwischen Essen auf dem Tisch oder Bitcoin in der Wallet hat.

Ob man Bitcoin für 100€ oder für 99€ erhält, macht keinen wirklichen Unterschied. In beiden Fällen hat man für sich entschieden, dass man diese 100€ erstmal nicht benötigt. Auch teilt der TE mit, dass er Bitcoin aus mehren Quellen bezieht, weshalb ich davon ausgehe, dass hier nur die Sahne mitgenommen werden soll und kein Geldmangel besteht.

Ich finde es fair, einen guten Service zu bezahlen. Auch als ich sehr wenig Geld hatte, habe ich trotzdem Trinkgeld gegeben. Es gehört für mich eben dazu. Natürlich darf man das anders sehen und auch anders handeln.