Rebalance, hohe Gebühren? (Rebalance wesentlich teurer als zu erhaltene Fees)

Hallo,
eigentlich müsste ich (Anfänger) mehrmals täglich diverse Channel Rebalances durchführen, aber es ist bisher ein dickes Verlustgeschäft für mich:
Ich nutze Ride The Lightning und habe z.B. gerade für 180.000 Sat Rebalance 553 Sat Gebühr gezahlt, machmal ist es etwas günstiger, z.B. für 50.000 Sat 45 Sat Gebühr usw…
Oft bin ich noch nicht ganz fertig mit dem Rebalancen meiner Kanäle, da sind die ersten Kanäle, die ich vor 5Min. rebalanced habe schon wieder „leer“.

Das Problem: für das Routing bekomme ich ca. 1Sat an Fee und fürs zurückbalancen zahle ich dann wieder mehrere hundert Satoshi, ich verdiene also ca. 1Sat und zahle dann das hundertfache für Rebalance. Mache ich nichts, passiert auch tagelang nichts mehr…die Satoshi fließen immer nur in eine Richtung, aber nie selbst zurück…

Hier im Forum hat ja jemand eine Anleitung geschrieben wie man z.B. für 250.000Sat Rebalance per ThunderHub 48Sat. Gebühren zahlt, aber das rechnet sich doch auch nicht, jedenfalls nicht bei mir, da wäre der Kanal nach wenigen Minuten wieder „leer“ und ich bekomme 1Sat Fee dafür…
Was mache ich falsch? Gebühren sind bei mir alle standartmäßig eingestellt, nichts geändert…

Ich freue mich, wenn jemand meine Node nutzt, ich möchte auch gar kein Geld daran verdienen, aber wenn der Rebalance so teuer ist, das ich täglich viele hundert Sat draufzahle, dann macht es auch keinen Spaß…

LG
Lui

Wenn du einen Channel hast, der sehr gefragt ist, musst du deine Gebühren erhöhen. Dann bleibt dir auch mehr Spielraum für das Ausgleichen.

1 Sat pro Routing ist zu wenig um wirtschaftlich eine Routing-Node betreiben zu können!

Dann machst du doch alles richtig, oder!?

Wenn jedoch der Einsatz (Channel-Opening, -Closing, etc.) zumindest ansatzweise ausgeglichen werden soll, ist aktives Gebührenmanagement deiner Channels unumgänglich.

Was soll ich ändern? Base Fee (Standart=1) oder Fee Rate (Standart=0.0001%) erhöhen?

Aber die Remote Fee der jeweiligen Channel sind auf Standart (Base=1 &0.001%), muss ich meine trotzdem erhöhen?

Gerade eben sind z.B. wieder vier Routings durchgelaufen, jeweils knapp 50.000Sat, ich habe nun ca. 2Sat verdient, muss aber hunderte Sat zahlen für Rebalance…

Lui

Ich habe die BaseFee auf 0 gesetzt, weil…

Die Fee Rate habe ich (im Durchschnitt) auf 200 gesetzt, nicht weil ich verdienen will, sondern das Rebalancen vermeiden möchte. Ein Channel steht sogar auf 450 mpp und ein anderer auf 1 mpp . Spiele einfach mit den Gebühren um Rebalancing zu reduzieren /vermeiden.

Genau BaseFee auf 0 und Fee Rate zwischen 50 - 500, so dass zu nicht mehr drauf zahlen musst.

O.K. danke, dann muss ich wohl die Gebühren erhöhen, was ich sehr schade finde. Lightning soll doch für alle möglichst günstig sein?
Gibt es keine Möglichkeit einen Rebalance kostengünstiger durchzuführen?

Wenn Lightning funktioniert und sich ein funktionierender Markt bildet, werden sich die Gebühren auf einen Wert einpendeln. Welcher das genau ist, weißt noch niemand, aber ich wette mit dir, dass es deutlich höher als 1ppm ist.

Die Standard-Werte in lnd (1sat base-fee, 1ppm) sind viel zu niedrig. Wenn du die immer noch eingestellt hast, darfst du dich nicht wundern, wenn du Verlust machst. Du finanzierst damit einfach nur billige Rebalancings von anderen.

In einem funktionierendem Markt bildet Angebot & Nachfrage den Preis. Dauerhaft werden die meisten keinen Verlust machen wollen. Natürlich wird es auch weiterhin ein paar Leute geben, die aus idealistischen Gründen weniger verlangen, aber das ist diesen Leuten dann eben auch etwas „Wert“.

Um keinen Verlust zu machen, könntest du folgende Kosten einbeziehen:

  1. Kanalöffnungskosten (ab ~154sat bei 1sat/vB, bei vollem Mempool deutlich mehr, bei gesammelten Öffnungstransaktionen vielleicht sogar etwas weniger)
  2. Kanalschließungskosten (meist deutlich teuerer als die Eröffnung, weil dieser Betrag zwischen den Peers ausgehandelt wird)
  3. Hardware
  4. Stromverbrauch
  5. Deine Zeit
  6. Risikoaufschlag
  7. Deine Gewinnerwartung

Wenn du einen 1M-Kanal aufmachst und nur 1ppm verlangst, bekommst du genau 1sat, wenn jemand deinen kompletten Kanal 1x leersaugt. Das heißt es müssten mindestens 150x die ganze Million hin-und-her transferiert werden, damit du überhaupt die Eröffnungstransaktion verdient hast. Und dann hast du immer noch nicht die Kosten der Kanalschließung geschweige denn die ganzen anderen Kosten abgegolten.

Du siehst, du bist einfach viel zu billig. Die anderen freuen sich, aber für dich kann die Rechnung niemals aufgehen.

3 „Gefällt mir“