Perpetual Futures in USD: Versteuerung in 2 Ebenen ? Was ist mit dem Gewinn?

Annahme: EUR/ USD= 0,884 Umtauschkurs
Rücktausch EUR/ USD = + 5% (0,928 ) USD stärker

Ich wechsle 1000 Eur in USD = 1130 Dollar.
Mit den Dollars tätige ich einen Future (BTC-Perpetual) mit oder ohne Hebel. ( hier ohne )
Es fallen in der Haltezeit sogenannte Margingebühren an. Diese kann ich als Kosten steuermindernd ansetzen.
Ich schließe den Contract z.b.mit 100 USD Gewinn.
Bekomme also 1230 Dollar wieder.
Dieser Vorgang löst eine Steuerpflicht aus. Ich muss den Gewinn von 100 USD später mit 25% Abgeltungssteuer ect. als Kapitaleinkünfte versteuern. ( Umrechnung in den adequaten Eur Wert zum Zeitpunkt der Pflichterstehung)

Der Dollar ist 5% stärker geworden.
Ich tausche später die gesamten 1230 Dollars in 1141,44 Eur. (0,928 Tauschkurs + 5 %)
5% Wertgewinn durch den Umtausch.

Dieser Vorgang löst bei Wertveränderung des anfänglichen Umtauschbetrages grundsätzlich auch eine Steuerpflicht als privates Veräußerungsgeschäft aus. ( innerhalb der 1 Jahres Frist, Freigrenze 600,- ), Versteuerung mit dem persöhnlichen Einkommenssatz.
Wir nehmen an,die Freigrenze 600,- eur ist überschritten durch andere Spekulationen.

Klar ist, das ich den USD/EUR Spekulationsgewinn von 48,64 eur der anfänglich getauschten 1000 eur versteuern muss. (1130 USD *0,928 = 1048,64Eur - 1000 = 48,64 eur)

Was ist aber mit den Dollars des Derivatgewinnes ( 100 USD = 92,80 eur) , mit denen ich evt auch Gewinn ( hier 4,40 eur ) beim Umtausch gemacht habe , die ich aber ja nie getauscht hatte ?
Die müßten doch steuerfrei sein. oder ?

Laut Cointracking sind die 4,40 eur zuversteuern.

Zeitpunkt der Einnahme - Zeitpunkt des Umtausch - Wertveränderung steuerpflichtig